Ergebnis 1 bis 4 von 4

Mauer verputzen?

Diskutiere Mauer verputzen? im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2016
    Ort
    Borken
    Beruf
    Logistikmeister
    Beiträge
    2

    Mauer verputzen?

    Hallo zusammen!

    Ich hätte eine Frage zur Verputzung einer Mauer zum Nachbargrundstück.
    Und zwar steht unmittelbar auf der Grenze eine Mauer die lang an unserer Einfahrt vorbeigeht, da die beiden Grundstücke unterschiedliche Höhen haben.
    Auf der Mauer ist (wie man auf dem Bild sieht) teilweise ein Holzzaun montiert.

    Ich möchte gerne die Seite nach uns hin neu verputzen, da wie man sehen kann sich der alte Putz überall mittlerweile löst und sich Risse bilden.

    Dazu hätte ich eine Frage:
    Lohnt sich das überhaupt? Mein Nachbar meint, dass durch die oben gemauerte Fläche zu viel Feuchtigkeit eindringt (weil diese Steine angeblich zu stark wasserdurchlässig sind) und im Winter dieser Putz dann kaputtfriert.
    Außerdem steht vorne an der Straße eine riesige Eiche die meines Erachtens nach die ganze Mauer immer weiter zum Nachbarn drückt. Dadurch reißt der Putz natürlich auch irgendwann :-/. Unsere Gemeinde sagt dazu lediglich, dass dies nicht vom Baum kommt sondern von unserem Auto, das täglich vorne in die Einfahrt fährt und dort parkt. Durch den Höhenunterschied würde die Mauer dann immer weiter zum Nachbarn absacken. Allerdings ist der Höhenunterschied ganz vorne wenige Zentimeter. Erst zum Ende der Einfahrt (Richtung Garage) sind es etwa 40 cm!

    Habt ihr ansonsten irgendwelche anderen Ideen wie ich das Problem lösen könnte?
    Klar man könnte z.B. große L-Steine einbetonieren an Stelle der Mauer. Das wäre aber natürlich ein viel größerer Kosten- & Arbeitsaufwand!

    Bin gespannt auf eure Ideen :-)

    Vielen Dank schon mal !
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mauer verputzen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Deustchland
    Beruf
    Dipl.-Ing. Univ. Architekt SRL
    Beiträge
    152
    Zitat Zitat von Matthias91 Beitrag anzeigen
    ..Mein Nachbar meint, dass durch die oben gemauerte Fläche zu viel Feuchtigkeit eindringt (weil diese Steine angeblich zu stark wasserdurchlässig sind) und im Winter dieser Putz dann kaputtfriert.
    ...
    Hallo,

    das trifft allerdings zu. Es fehlt eine wasserdichte Mauerkrone. Der Fugenanteil ist viel zu groß. Darüber hinaus sollte die Mauerkrone ein paar Zentimeter "Dachüberstand" haben, was hier auch nicht gegeben ist.

    Beste Grüße,
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2016
    Ort
    Borken
    Beruf
    Logistikmeister
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von VITRUVIUS Beitrag anzeigen
    Hallo,

    das trifft allerdings zu. Es fehlt eine wasserdichte Mauerkrone. Der Fugenanteil ist viel zu groß. Darüber hinaus sollte die Mauerkrone ein paar Zentimeter "Dachüberstand" haben, was hier auch nicht gegeben ist.

    Beste Grüße,
    Okay. Das habe ich schon befürchtet. Liegt es denn ausschließlich an falsch gemauerten Mauer oder trägt der Baum und das Auto auch noch seinen Teil dazu bei? Dann würde es mir ja nichts bringen einen neue Mauer zu mauern. Wie würdest du es machen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Bürstadt
    Beruf
    Maurer u. Stahlbetonbauermeister
    Beiträge
    260
    Abdeck Platte aus Stahlbeton mit Wassernasen und das Din hat eine technische Lebensdauer von 180 Jahren !!!

    Grüsse aus Dubai
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen