Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    60

    Schimmel am Balkon?

    Hallo ins Forum,

    ich habe vor einem Jahr mein Schwedenhaus fertig bauen lassen. Nun stand es ein Jahr zum "setzen", bevor es jetzt gestrichen werden soll. Es hat einen Balkon aus Nadelholz, auch dieser soll nun gestrichen werden. Allerdings entdeckte ich nun nach diesem Jahr überall am Balkon (tragende Teile) schwarze Flecken, die verdächtig nach Pilz- oder Stockflecken aussehen. Sowas möchte ich natürlich jetzt ungerne mit Farbe überpinseln lassen, zumal ja noch Garantie besteht und man dann "nichts mehr sieht". Im Anhang ein paar Fotos. Hat jemand eine Idee, was für Flecken das sind, ob die gefährlich für die Substanz ist und was ggf. nun zu tun ist?

    Danke schonmal von Arno
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schimmel am Balkon?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    60
    Hat niemand einen Rat oder fehlen noch Informationen, die ich nachreichen kann?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Deustchland
    Beruf
    Dipl.-Ing. Univ. Architekt SRL
    Beiträge
    152
    Hallo,

    für mich sieht das aus, wie ein Bläuepilz. Vielleicht meldet sich aber noch ein "Pilzexperte", der ich nicht bin.

    link: http://www.holzfragen.de/seiten/blaeue.html
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    60
    Zitat Zitat von VITRUVIUS Beitrag anzeigen

    Vielleicht meldet sich aber noch ein "Pilzexperte", der ich nicht bin.

    link: http://www.holzfragen.de/seiten/blaeue.html
    Vielleicht erbarmt sich ja noch ein "Pilzexperte", und gibt eine Einschätzung ba, was ich als hilfloser Bauherr jetzt am besten tun sollte: einfach hinnehmen und so überstreichen, oder entfernen lassen, oder die Baufirma in Regress nehmen (falls das deren Verschulden sein sollte) usw.???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    60
    Hallo,

    inzwischen hat sich die Baufirma gemeldet: "bei den schwarzen Flecken auf Ihrem Holz handelt es sich um ausgewaschene Gerbsäure die mit der Luft reagiert hat. Eisenionen von der Imprägnierung könne auch noch zusätzlich dafür verantwortlich sein. Diese Flecken kann man mit bestimmten Reinigungsmitteln abwaschen."

    Klingt ja erstmal beruhigend, fraglich nu, ob das stimmt? Oder lieber einen teuren Gutachter zu rate ziehen?

    Arno
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Deustchland
    Beruf
    Dipl.-Ing. Univ. Architekt SRL
    Beiträge
    152
    Hat ausgewaschene Gerbsäure nicht eine bräunliche Färbung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    04.2016
    Ort
    Ostvorpommern
    Beruf
    Tischlermeister
    Beiträge
    15
    Tach,
    Gerbsäure kommt in Nadelholz nicht vor. Daher vermute ich das es keine ist. Für mich sieht es schon nach einem Pilz aus. Allerdings ist nicht jeder Pilz gleich so gefährlich das man panisch werden muß. In den meisten offenen Lasuren sind Fugizide drin, die ein Weiterwachsen sehr erfolgreich unterbinden. Pilze mögen keine Zuluft und trockenes Holz mögen sie auch nicht. All das scheint mir hier vorhanden. Ich würde sagen, abbürsten ( auch abwaschen aber dann gut trocknen lassen) und ruft midde Tunke😉

    Gesendet von meinem LIFETAB_P831X mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Unternehmer
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von dertischlertt Beitrag anzeigen
    Tach,
    Gerbsäure kommt in Nadelholz nicht vor. Daher vermute ich das es keine ist.

    Gesendet von meinem LIFETAB_P831X mit Tapatalk
    Wer sagt den das?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen