Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    3

    Mal wieder Potenzialsusgleich!

    Hallo,

    es geht um den Potenzialsusgleich in unserem Einfamilienhaus , wir haben jetzt unsere alte Ölheizung auf eine Gasbrennwertherme umgestellt, in dem gleichen Zusammenhang wurde auch eine Gasanschschluss und der Wasseranschluss vom Versorger in Kunststoff ins Haus gelegt !

    Im gesamten Haus wurden die Leitungen Warm und Kaltwasser in Alu Verbundrohren (Kunststoff/Alu/Kunststoff) gelegt !

    Die Gasleitung zur Therme ist aus Kupfer, muss diese an den Potenzialsusgleich angeschlossen werden(Gasleitung kommt in Kunststoff ins Haus ) ?

    Die Therme wurde mit Alu Verbundrohren an die vorhandene Vorlauf und Rücklaufleitung aus Stahl/Eisen angeschlossen , somit sind nur noch die Heizungsrohre im Haus zu den Etagen leitfähig , müssen dies an den Potenzialsusgleich angeschlossen werden?


    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mal wieder Potenzialsusgleich!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Jade
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    37
    Die Rohrleitungen(Metall) incl. Gasleitung an den Poti anschließen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Sulzknie Beitrag anzeigen
    Die Rohrleitungen(Metall) incl. Gasleitung an den Poti anschließen.
    Alles , danke für die Information !

    Grus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen