Ergebnis 1 bis 10 von 10

Stark betonangreifendes Grundwasser und XC4, XF1, XA1/WA ?

Diskutiere Stark betonangreifendes Grundwasser und XC4, XF1, XA1/WA ? im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Verwaltung
    Beiträge
    63

    Stark betonangreifendes Grundwasser und XC4, XF1, XA1/WA ?

    Wir bauen bald...naja, schon lange und mit viel Ärger.

    Im Zuge des Bodengutachtens wurde auch eine Wasserbrobe beprüft. Diese ergab ein "stark betonangreifend"es Grundwasser. Nach den von uns durchgeführten Recherchen wäre ein XA3-Beton notwendig. Die chemische Analyse zeigt aber nur bei einem Wert (Ammonium) Werte, die über dem Grenzwert für "schwach angreifend"es Grundwasser liegen, der pH-Wert liegt bei "mittel angreifend" bei kleiner als 5,5.
    Wie könnte das Prüflabor auf seine Einschätzung gekommen sein?

    Oben angegebene Betongüte wurde uns in der Bodenplatte verbaut.

    DSC06386.jpg

    Danke fürs Anschauen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Stark betonangreifendes Grundwasser und XC4, XF1, XA1/WA ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,715
    Bin zwar kein Chemiker aber der Keller muss ein WU-Keller sein ,der zusätzlich noch laugenresistent und säurefest ist ..also mehr ein Behälter , der für / gegen das Erdreich
    schützen soll.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Verwaltung
    Beiträge
    63
    Danke für die Rückmeldung!

    Es handelt sich jedoch nicht um einem Keler sondern eine Bodenplatte in einem Gebiet mi t Grundwasser/ Stauwasser teilweise bis an die Geländeoberkante heran. Meine Frage ist halt, woran das Prüflabor diese Aussage "stark betonangreifend" festgemacht hat. Leider existiert das Labor nicht mehr, das Ergebnis ist von 2009...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    NRW
    Beruf
    Bodengutachter
    Beiträge
    461
    Tja ... "denn sie wissen nicht, was Sie tun" oder so ähnlich.

    Frage wäre dann eher, warum das niemand entsprechend hinterfragt hat ? Dann noch ohne Keller ... da staunt man doch ein wenig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Verwaltung
    Beiträge
    63
    ...Und das soll heissen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,715
    Die Bodenplatte möglichst "dick " auftragen ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    ich glaube das gejodel kommt zuspät, die bopl. ist fertig.

    gruss aus de palz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Verwaltung
    Beiträge
    63
    ...ja, leider alles fertig.
    Falsche Höhe der Bodenplatte trotz Bodengutachten und scheinbar auch falscher Beton. Planer für LP 1-8 hat da wohl komplett versagt, Versicherung meint aber alles passt und es wird nie ein Schaden entstehen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    Zitat Zitat von Wir bauen bald Beitrag anzeigen
    ...ja, leider alles fertig.
    Falsche Höhe der Bodenplatte trotz Bodengutachten und scheinbar auch falscher Beton. Planer für LP 1-8 hat da wohl komplett versagt, Versicherung meint aber alles passt und es wird nie ein Schaden entstehen...
    wenn, ja wenn nicht schon die gemeine Steinlaus im Boden wartet....

    steinlaus.png
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Manderbach
    Beruf
    Zimmerer/Bauingenieur
    Beiträge
    8
    Bodengutachter sind eben keine Betonbauer. (Wissen sollte er es dennoch)
    Ammonium überschreitet den Grenzwert von 30 -> Richtig wäre gewesen mäßiger Angriff demnach XA2..
    Der Ph liegt bei 6,52 und spielt hier keine Rolle .
    Das war dem Bodengutachter whs. nicht mehr klar, er dachte wohl wenn es den Grenzwert von schwach übersteigt ist es automatisch "stark" Angreifend.
    Was genau aber er sich gedacht hat bleibt Spekulation.
    Vermutlich hat die Versicherung aber recht, zu einem Schaden wird es vermutlich nicht kommen.

    Mfg Omikron
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen