Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Schwerlast in Porenbeton

Diskutiere Schwerlast in Porenbeton im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Norden
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1

    Schwerlast in Porenbeton

    Hallo Miteinander,

    ich möchte einen Holzbadschrank mit Spiegel und eine Garderobe mit Spiegel (nicht im selben Raum ) an eine 11,5 Porenbetonwand hängen.

    Ich habe den FPX-I von Fischer gefunden und den Hochleistungsmörtel FIS V.
    Normalerweise würde ich zu dem FPX-I greifen, nur habe ich Bedenken was die Mindestbaustofftiefe (10cm) angeht.

    Ich möchte vermeiden mit dem FPX-I die Wand an der Rückseite zu sprengen, besteht die Gefahr?

    Der Aufwand für den FIS V ist allerdings ungleich höher und teurer, gibt es andere Alternativen?

    Vielen Dank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schwerlast in Porenbeton

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Feinwerkmechanikermeister
    Beiträge
    8
    Hallo Laemat,

    ich würde in deinem Fall nicht zu den Schwerlastanker greifen.
    Schau dir mal die Dübel mit der Bezeichnung Duopower an. Diese halten bei einem Ø von 10mm eine Kraft F von 0,45kN aus. Die Einschraubtiefe beträgt hier nur 50mm.

    Eine weitere alternative sind die Dübel W-GB. Allerdings kannst du hier nicht als Privatperson einkaufen.
    Diese Dübel sind aber dafür speziell für Porenbeton.

    Ich habe bei uns zuhause im Neubau, alle Badschränke, mit den Duopower befestigt.
    Und in der Küche habe ich die W-GB Dübel verwendet.
    Bis jetzt hält bei mir auf jedenfall noch alles =)

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen