Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Wassereinbruch nach neuer Terrasse

Diskutiere Wassereinbruch nach neuer Terrasse im Forum Außenanlagen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2016
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Zimmermann
    Beiträge
    2

    Wassereinbruch nach neuer Terrasse

    Hallo allerseits,

    ich habe vor 2 Wochen eine neue Terrasse im Vierten Stock eines Mehrfamilienhauses gebaut. Die Terrasse ist zu einer Seite frei und stößt an den anderen 3 Seiten gegen das Haus. Auf zwei gegenüberliegenden Seiten Sind Fenster.
    Um ein Gefälle hinzubekommen, damit das Wasser nicht auf den Garapa-Dielen stehen bleibt musste ich auf der einen Seite bis hoch, knapp unterhalb der Trittkante der Schiebetür gehen. Das gute: Das Wasser läuft super ab. Gestern aber bei dem Platzregen ist an der Hohen Kante das Wasser durch die Schiebetür ins Innere sodass mir das ganze Wohnzimmer vollgelaufen ist. Damit habe ich nicht gerechnet, da zwischen Dielen und Tür 8,9 mm Luft sind. Das wasser kann also nicht gegen fließen. Kann das wirklich an dem Spritzwasser liegen?

    Und was kann ich tun? Der einzige Ausweg den ich im Moment sehe ist das Gefälle wegzumachen und die Terrasse wieder ganz eben zu machen. Dann komme ich 3-4 cm unter die Trittkante und das Spritzwasser spritzt wieder hauptsächlich unter der Tür gegen den Türrahmen. Problem ist dann, dass das wasser auf den Dielen steht und es eher verwittert. Ich wollte die Terrasse eh regelmäßig ölen, passt das dann?

    Was meint ihr?
    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wassereinbruch nach neuer Terrasse

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    planfix
    Gast
    die wasserführende schicht außen gehört 15cm unter FFB innen.
    planungsfehler, ausführungsfehler, ...
    ölen hilft nüscht!
    terrasse tiefer oder tür höher + ordentliche abdichtung und wasserführung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2016
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Zimmermann
    Beiträge
    2
    Die wasserführende schicht ist Dicht und ausreichend tief. Die Dielen sind ja nicht wasserführend. Und diese sind an der Schiebetür recht dicht unter der Trittkante. Zwischen dielenoberkante und wasserführender schicht sind knapp 15 cm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    Zwischen dielenoberkante und wasserführender schicht sind knapp 15 cm.
    eben nicht .

    die dielen sind die wasserführende schicht . sonst wäre das wasser ja nicht ins wohnzimmer gelaufen .

    Und diese sind an der Schiebetür recht dicht unter der Trittkante.
    hättst du da 5 cm lücke gelassen , wäre das wohnzimmer trocken .....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen