Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    Amberg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    105

    Nullleiter verletzt

    Hallo,
    der Installateur der Außenmarkise hat senkrecht unter dem Stromanschluss des Motors für die Halterung der Markise in die Wand gebohrt und dabei den Nullleiter verletzt.
    Es ist der FI geflogen.
    Seine Maßnahme: "Alles mit Silikon ausgespritzt, sollte nun nichts mehr passieren."
    Halterung wurde an anderer Stelle befestigt. Über der ersten Bohrung liegt nun das Befestigungsblech, ist also halbwegs verschlossen.
    FI und Sicherung halten (noch).

    Kann man so etwas akzeptieren?
    Besteht hier Gefahr eines Schwelbrandes, wenn doch mal Feuchtigkeit in das Mauerwerk (Ziegel mit Perlitfüllung) kommt?

    Muss alles geöffnet werden und fachgerecht isoliert?

    Vielen Dank für Tipps
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Nullleiter verletzt

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Erstmal heißt es Neutralleiter und desweiteren ein klares Nein, das kann nicht so bleiben, das muss geöffnet werden und fachgerecht von einer Elektrofachkraft repariert werden. Bestehe darauf.

    Wie kommt er zu der Aussage dass es der Neutralleiter war. Wenn der FI raus war kann es alles gewesen sein im schlimmsten Fall hat er den Schutzleiter zusammen mit dem Neutralleiter erwischt und den Schutzleiter durchtrennt. Das würde bedeuten die Schutzmaßnahme Schutzerdeung hätte keine Wirkkung mehr.,


    Also nochmal das soll ein Elektriker ordnungsgemäß reparieren. Das kostet den Installateur etwas aber dafür wird er hoffentlich eine Versicherung haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    Amberg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    105
    Vielen Dank,

    er hat gesagt, er hat das "blaue Kabel" verletzt. Die anderen seien intakt.
    Ich habe es leider nicht gesehen, sonst hätte ich alles gleich dokumentiert.
    Die Lösung mit "Silikon ausspritzen" halte ich auch für nicht sonderlich professionell. Ist ja nicht mal eine dauerhafte Isolierung.

    Also Elektriker holen, aufstemmen, reparieren, schließen, verputzen, streichen (Außenfassade).

    Wie immer in solchen Fällen wird es der Installateur als völlig unnötig betrachten. Ich habe zumindest das Druckmittel, die Markise erstmal nicht zu bezahlen.

    Vielen Dank für die fachmännische Auskunft !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,682
    Zitat Zitat von Amberg Beitrag anzeigen
    Vielen Dank,

    er hat gesagt, er hat das "blaue Kabel" verletzt. Die anderen seien intakt.
    Ich habe es leider nicht gesehen, sonst hätte ich alles gleich dokumentiert.
    Die Lösung mit "Silikon ausspritzen" halte ich auch für nicht sonderlich professionell. Ist ja nicht mal eine dauerhafte Isolierung.

    Also Elektriker holen, aufstemmen, reparieren, schließen, verputzen, streichen (Außenfassade).

    Wie immer in solchen Fällen wird es der Installateur als völlig unnötig betrachten. Ich habe zumindest das Druckmittel, die Markise erstmal nicht zu bezahlen.

    Vielen Dank für die fachmännische Auskunft !
    .......

    sehr informativ !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    Amberg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    105
    ?????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    Amberg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    105
    Wenn ein Kabel verletzt wurde:
    Wie richtet man so etwas professionell ?
    Mit Silikon ausspritzen ist sicherlich weniger eine Lösung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Zell
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    816
    warum verweigern sich da eigentlich so viele Betriebe. Haben die nicht genau aus dem Grund eine Haftpflichtversicherung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,682
    Gute Frage !

    Kommt halt darauf an ,wie oft man einen Freischuss hat ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    SteveMartok
    Gast
    Zitat Zitat von fuchsi Beitrag anzeigen
    warum verweigern sich da eigentlich so viele Betriebe.
    Weils die Denke der Leute ist....man müsste zugeben, dass man bei der Arbeit Fehler gemacht hat, evtl. sogar beim eigenen Chef. Und Fehler zugeben, das ist heute nicht mehr gefragt, es muss ja alles perfekt sein und keiner darf Fehler machen usw.

    Zu der Reparatur, das muss auf jeden Fall erst mal aufgemacht werden, damit man den Schaden überhaupt begutachten kann. Auf Aussagen des Handwerkers würde ich mich hier nicht verlassen, der ist danach weg, aber ihr seid noch da drin!!!
    Dann kann es fachgerecht vom Elektriker des Vertrauens repariert werden, dazu gibt es Stoßverbinder, die im Idealfalle auch noch mit speziellem Schrumpfschlauch (innen mit Schmelzkleber) überzogen und verschrumpft werden. Dann kann das Ganze wieder zugeputzt werden!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    Amberg
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    105
    Vielen Dank für die ganzen Beiträge.
    Die Markisenfirma schickt tatsächlich einen Elektriker, der uns schon angekündigt hat, das ein wenig öffnen zu müssen. Er nimmt das ganze danach auch ab. Schade zwar, dass die Außenwand hier verletzt wird, aber dort kommt ja dann nach dem Schließen die Befestigungsplatte der Markise drüber. Sieht man dann also nicht mehr, außer man entfernt die eines Tages. Glatt gemacht sollte es also schon werden.
    VG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen