Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23

Mauerwerkssperrschicht unter UND über der ersten Steinreihe?

Diskutiere Mauerwerkssperrschicht unter UND über der ersten Steinreihe? im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Hof
    Beruf
    Bürohengst
    Beiträge
    187

    Mauerwerkssperrschicht unter UND über der ersten Steinreihe?

    Hallo,

    noch mal zu unserem Vorhaben:
    Ohne Keller auf Bodenplatte 36,5er Porenbeton.

    Unsere Bodenplatte ist vor Ostern fertig geworden, wird heute ausgeschalt und dann gehts ans Werk. Unter die erste Steinschicht kommt eine Schweißbahn. Soweit so gut.
    Eigentlich ist oberhalb der ersten Steinreihe eine Sperrbahn geplant.
    Der Chef der Baufirma sowie sein Vorarbeiter raten davon ab weil sich sonst evtl. Baufeuchte im unteren Stein hält. Begründung: Der untere Stein wird von innen durch den Bodenaufbau zu 2/3 abgedeckt. Wenn man ihn jetzt nach oben auch noch abdeckt würde die Feuchte kaum entweichen können und es wären Schimmelflecken an der unteren Reihe vorprogrammiert.
    Wenn man die Sperrschicht weglassen würde, könnte sich evtl. Feuchte in der Wand verteilen und von der großen Fläche der Wand leichter abgegeben weden.
    Der Planer sagt die Sperrschicht muss nach irgendeiner DIN ca. 30cm über Erdoberkante rein.

    Was ist nun richtig?
    Wie würdet ihr es machen?

    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mauerwerkssperrschicht unter UND über der ersten Steinreihe?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von surfrichter
    Hallo,

    noch mal zu unserem Vorhaben:
    Ohne Keller auf Bodenplatte 36,5er Porenbeton.

    Unsere Bodenplatte ist vor Ostern fertig geworden, wird heute ausgeschalt und dann gehts ans Werk. Unter die erste Steinschicht kommt eine Schweißbahn. Soweit so gut.
    Eigentlich ist oberhalb der ersten Steinreihe eine Sperrbahn geplant.
    Der Chef der Baufirma sowie sein Vorarbeiter raten davon ab weil sich sonst evtl. Baufeuchte im unteren Stein hält. Begründung: Der untere Stein wird von innen durch den Bodenaufbau zu 2/3 abgedeckt. Wenn man ihn jetzt nach oben auch noch abdeckt würde die Feuchte kaum entweichen können und es wären Schimmelflecken an der unteren Reihe vorprogrammiert.
    Wenn man die Sperrschicht weglassen würde, könnte sich evtl. Feuchte in der Wand verteilen und von der großen Fläche der Wand leichter abgegeben weden.
    Begründung . Ausführung nur mit unterer Abdichtung kein Mangel.
    Der Planer sagt die Sperrschicht muss nach irgendeiner DIN ca. 30cm über Erdoberkante rein.

    Schenk denen allen mal ne DIN 18195/3.
    Die VERTIKALabdichtung ist 30 cm ü OKG hochzuführen.

    Herr, sei Ihnen gnädig, denn sie wissen nicht, was sie tun
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Hof
    Beruf
    Bürohengst
    Beiträge
    187
    [QUOTE=Ralf Dühlmeyer]Begründung . Ausführung nur mit unterer Abdichtung kein Mangel.


    Und wie würdest du es nun machen?
    Sperrbahn über dem ersten Stein rein oder nicht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Gegenfrage...

    Was ist beauftragt, was ist im Preis drin und wieviel Ersparniss gibts wieder?
    Die zweite Lage ist eigentlich Unsinn.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Tausche @ Ralf sein
    DIN 18195-3 : Bauwerksabdichtungen - Teil 3: Anforderungen an den Untergrund und Verarbeitung der Stoffe
    gegen
    DIN 18195-4 „Bauwerksabdichtungen; Abdichtung gegen Bodenfeuchtigkeit (Kapillarwasser, Haftwasser) und nichtstauendes Sickerwasser an Bodenplatten und Wänden; Bemessung und Ausführung - 2000/08“
    Eine Abdichtungslage unter der ersten Steinreihe Erfüllt sämtlich Forderungen der DIN und die der Vernunft.
    Eine zweite Abdichtung auf der ersten Steinreihe wäre kein Mangel - die Begründung warum nicht ist aber Quatsch. Sie braucht ganz einfach nicht, da hier eine durchfeuchtete untere Steinreihe, eh nicht zu Tolerieren wäre.
    Die Forderung einer horizontalen Sperrschicht bei monolithischem Mauerwerk, welche ca. 30 über OK Gelände angeordnet wird, entspringt der alten DIN 18195-4 und ist seit 08/2000 alter Tabak.

    Hier können Sie ein wenig nachlesen: http://www.sv-carden.de/abd_link.html

    hier zu Abdichtungen in und unter Wänden: http://www.sv-carden.de/4-2-1_t4_unter_w.html

    hier zu Abdichtungen der Außenwandflächen: http://www.sv-carden.de/4-2_t4_waende.html
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Uuuups...

    Ganz doll .
    `Türlich Teil 4.
    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Hof
    Beruf
    Bürohengst
    Beiträge
    187
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer
    Was ist beauftragt, was ist im Preis drin und wieviel Ersparniss gibts wieder?
    Die zweite Lage ist eigentlich Unsinn.
    MfG
    Na das hilft jetzt auch weiter. Danke!
    Im Preis drin ist alles das was verarbeitet wird.
    Im Angebot steht MW-Sperrschicht Schweißbahn 50cm breit auf Bodenplatte unter außen und Innenwänden.-> wird nach Meter abgerechnet.

    Wenn ich keine 2. Sperrschicht haben will muss ich sie auch nicht bezahlen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Hof
    Beruf
    Bürohengst
    Beiträge
    187

    @ Carden Mark

    Danke auch hier für die Erklärung. Das gibt mir die nötige Sicherheit. Ich vermute dass der Planer hier wohl die veraltete DIN im Kopf hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Keine Ursache.
    Ich gehe aber davon aus, dass Sie mit Schweißbahn keine ECHTE Schweißbahn meinen, sonder eine Dachdichtungsbahn. Schweißbahnen im Mauerwerk sind nicht zulässig. Wenn Sie einen VOB Vertrag haben, ist über die ATV DIN 18336 sowieso nur eine G200DD vereinbart und bei Erddruck lt. DIN 1053 nur eine besandete Bahn, oder eine Bahn mit ähnlichen Reibungswiederstand.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Hof
    Beruf
    Bürohengst
    Beiträge
    187

    wird die G200D verschweißt?

    So wie ich das verstanden habe wird die Bahn auf der Bodenplatte verschweißt.
    Im Angebot steht MW-Sperrschicht Schweißbahn
    Ich werd heute Nachmittag mal kucken was draufsteht.
    Was heißt Erddruck? Die Bahn liegt ca. 10cm unter Geländeoberkante aber da kommt außen ja noch was dran.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Zitat Zitat von surfrichter
    So wie ich das verstanden habe wird die Bahn auf der Bodenplatte verschweißt. Nur auf der Bodenplatte - zwischen / den Sperrungen unter den WändenIm Angebot steht MW-Sperrschicht Schweißbahn
    Ich werd heute Nachmittag mal kucken was draufsteht.
    Was heißt Erddruck? Die Bahn liegt ca. 10cm unter Geländeoberkante aber da kommt außen ja noch was dran. dann nöö - aber meist wird ein besandete genommen
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von chaot
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Unser neues Haus
    Beiträge
    67

    Nochmal hinterfragt

    Hallo an alle,

    jetzt schüttle ich (wieder etwas mehr als vorher) ratlos den Kopf.
    Ursprünglich wollte ich bei meinem eigenen Projekt (Bau einer Doppelgarage) alles genau nach den Beschreibungen des ehrenwerten Hrn. Thalhammers machen. Und zwar so, wie er es bei seinem berühmten "Deckenlager" beschrieben hat. und da ist eine wunderschöne Zeichnung dabei. http://www.baumurks.de/schluesselloc...enauflager.htm
    Und da sieht man als erste Absperrbahn nach der Bodenplatte eine R500 er Bahn und zwischen erster und zweiter Steinreihe eine Delta Folie.

    Heißt das jetzt, das durch die "neue DIN" diese Folie überflüssig ist?

    Viele Grüße

    Manfred

    PS:
    Um Fragen vorzubeugen, natürlich kommt bei der Garage nicht die "massive" Wärmedammung zum Einsatz, wie ebenfalls in der Zeichnung beschrieben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Klare Antwort...

    Jein.
    In der "neuen" 18195/4 :Roll ist die zweite Lage nimmer vorgeschrieben. Deswegen aber auch nicht verboten. Wenn Herr J.T. sie also weiter verbaut, ist des koa Mangel ned.
    Ich würd ihn nicht hindern, nur die Meter aus der Rechnung kürzen, wenn er sie reinschreibt
    Und bei Verblendmauerwerk ists so sogar noch die Regel, weil es die einfachste Methode ist, die Z-Folie zu befestigen.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "hmmm"

    .
    warum wurde in der neuen Din die Abdichtung 30cm über Gelände rausgenommen ???
    .
    Antwort: "wegen der Ziegelindustrie weil man der Meinung iss im Zeitalter
    der Planziegel müsste man dadurch 2 Kimmschichten erstellen (!)"
    .
    was iss dann man der alten Faustregeln letzte Abdichtung 30cm über Gelände ???
    .
    Antwort: "mit dieser neuen DIN ist nun unbedingt eine Sockelputzabdichtung
    erfoderlich ... das kannte man nach der alten DIN gar ned ... heute iss diese
    Sockelputzabdichtung a.r.d.T ... den Ziegelhersteller und den Rohbauer
    interesiert´s nimmer wer das Bauwerk schützt ... beim Putzer iss das
    eine zusätzliche Leistung ... die A-Karte geht somit an den Bauherrn (Planer)
    über (!)
    .
    = Meine Meinung (!)
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Zitat Zitat von Josef
    .warum wurde in der neuen Din die Abdichtung 30cm über Gelände rausgenommen ???
    .
    Antwort: "wegen der Ziegelindustrie weil man der Meinung iss im Zeitalter
    der Planziegel müsste man dadurch 2 Kimmschichten erstellen (!)"
    Plansteine insgesamt und die verändeten Bauarten

    Zitat Zitat von Josef
    .was iss dann man der alten Faustregeln letzte Abdichtung 30cm über Gelände ???
    .
    Antwort: "mit dieser neuen DIN ist nun unbedingt eine Sockelputzabdichtung
    erfoderlich ... das kannte man nach der alten DIN gar ned ...
    doch - schau mal unter Bild 1 bis 4 der alten Norm 18195-4

    Zitat Zitat von Josef
    .heute iss diese Sockelputzabdichtung a.r.d.T
    auch schon nach alter Norm
    Zitat Zitat von Josef
    .... den Ziegelhersteller und den Rohbauer interesiert´s nimmer wer das Bauwerk schützt ... beim Putzer iss das
    eine zusätzliche Leistung ... die A-Karte geht somit an den Bauherrn (Planer)
    über (!)
    Ganz früher sah das mal so aus, dass bis zu 4 mind. aber 3 Stck. Hor.Abd. bei unterkellerten Gebäuden Notwendig waren
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Nasse erste Steinreihe KS-Stein,mit den Nerven am Ende
    Von rhonda041972 im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.05.2007, 23:04
  2. Dichtschlämme erste Steinreihe ?
    Von Der Neue im Forum Mauerwerk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.06.2005, 12:05
  3. erste Steinreihe so i.O. ?
    Von Heidemann im Forum Mauerwerk
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 29.05.2005, 16:13