Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    07.2016
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    1

    Gebrochene Steine für Wändebenutzt Rohbau

    Hallo,

    bei uns ist so langsam der Rohbau fertig und mir ist aufgefallen, dass der Rohbauer gebrochene Steine benutzt hat. Diese hat er zwar mit Mörtel verklebt, aber ich frage mich warum er nicht einfach einen neuen genommen hat. Die Frage die ich mir als Leihe stelle, ist ob es hier später zu erhöhten Risiko für Risse gibt oder ob das alles seine Richtigkeit hat. Das gleiche gilt für die abgebrochenen Stellen die durch die Elektriker verursacht wurden. Diese werden angeblich wieder verklebt. Muss ich mir da sorgen machen?

    Grüße Rafael

    IMG_0008.jpgIMG_0011.jpgIMG_0018.jpgIMG_0019.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gebrochene Steine für Wändebenutzt Rohbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Gummersbach
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    21
    Ja. Du solltest das aus meiner Sicht austauschen lassen. Ansonsten werden sich diese Risse durch den Putz erneut bilden. Mir ist es einfach schleierhaft, wie man solche Steine noch verwendet. Wie Du schon schreibtst...warum nimmt man als Rohbauer keinen unversehrten Stein, falls so etwas passiert. Nebenbei: Diese ENEV trägt die Hauptschuld (neben der nicht sorgfältigen Verarbeitung in Deinem Fall). Die Steine werden weicher und weicher und weicher.... nur um die Werte zu erreichen.
    Bauen, hier gut bauen, scheinen einige noch immer nicht begriffen zu haben....und auch nicht die Massnahmen, die durch weiche Steine bzw. ENEV jetzt notwendig werden im Umgang mit Mauersteinen. Mein erstes Haus baute ich 1973 mit Bims. Es war zwar nicht die "feine Art" aber der Handel kippte früher zu dieser Zeit Mauersteine vom LKW. Hubzeuge etc. waren damals noch vielfach fremd. Da gingen auch um die 20-30 Steine zu Bruch. Diese wurden dann gesägt und zumindest als halbe Mauersteine ordentlich für Lücken verwandt. Du verwendest sogar großformatige Steine wie ich sehe...und da gehen Risse überhaupt nicht. Falls der Rohbauer Zicken macht, drohe ihm einfach, den Prüfstatiker vor Ort zu holen und diesen das beurteilen zu lassen. Das wird helfen...

    FeldEDV
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Das mauerwerk sieht sehr sauber und fachgerecht aus. Nur bei den nichttragenden wand hat der elektriker wie bescheuerten demoliert.

    Kleine ausbrüche sind transportbedingt unvermeidbar und können ausgemörtelt werden.
    Mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,686
    Und wenn es besonders schön macht ,kann man die gebrochenen Steine sauber heraustrennen ( auch dort ,wo der Riss mit einem Gipspflaster überwacht wird )

    Bei KS muss man da eigentlich keine Bedenken haben ..
    Aber wenn man möchte ,kann man auch einen Prüfstatiker hinzuziehen.

    @Yilmaz

    Der Eli hat von unten nach oben gebohrt.
    Zudem noch mit einer Mauernutfräse gearbeitet.
    Technisch bedingt kommt man damit nicht bis in die Ecken..
    Mit einem sog. Multimaster hätte er die " Sollbruchstelle " u.U. vermeiden können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    07.2016
    Ort
    08301
    Beruf
    Bauleiter
    Benutzertitelzusatz
    Bauleiter sein, heißt Fuchs sein ;)
    Beiträge
    25
    sagt, ist diese Fugenfüllung zwischen OK Mauerwerk und UK Decke mittels Styrupor so ohne Weiteres bei nichttragenden Wänden sinnvoll? In Sachen Schall- und Brandschutz wäre doch eine ausgemörtelte Fuge, beispielsweise Kalkmörtel, zweckmäßiger oder? Bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    @bauen mit kopf, wir kennen die Anforderungen nicht, deswegen will ich auf die Trennlage aus EPS nicht eingehen.

    Schall und Brandschutz sieht auf jedenfall anders aus. Wenn es aber ein Wand im EFH zwischen Wohnzimmer und Küche ist(z.B) ist das ok.

    Grüsse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen