Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Lauda
    Beruf
    IT
    Beiträge
    4

    Frühbeet aus Beton als Zisterne oder Teich nutzen

    Hallo,

    wir haben vor kurzen ein Haus gekauft und wollten ein wenig die Sachen im Garten die wir nicht wollen abreisen. Damit wir dann nach und nach dieses oder nächstes Jahr neu Aufbauen können.

    Wir haben zwei Terassen im Graten. Eine habe ich jetzt abgetragen. Da waren Pflastersteine und dann Splittschicht mir teils 30cm höhe drauf. Jetzt kam ein altes "Frühbeet" zum vorschein. Es ist eine Betonwanne die ungefähr 2,2m auf 1,4m mit einer tiefen von ca. 70 cm hat. Die ränder wurden ein wenig abgespritz und die ganze Sache wurde mit Lehm befüllt aber naja nicht richtig.

    Wir hatte uns jetzt überlegt diese Wanne zur Regenwassernutzung umzubauen und mit einem großen Deckel ab zu decken und dann WPC Dielen drüber zu machen. Ausenrum ist ein Betonierter weg und alte Rabatten die gebrochen sind. Diese sollen gegen neue L Steine ausgetauscht werden.

    Jetzt stellt sich mir die Frage ob sich das lohnt dieses Becken weiter zu nutzen oder ob es verfüllt werden soll und dann überall Rasen anpflanzen.

    hat schon jemand so ein Becken zur Wassernutzung umgebaut?

    Gruß Sven
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Frühbeet aus Beton als Zisterne oder Teich nutzen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Marketing und Vertrieb
    Beiträge
    187
    Ob es sich lohnt??? Da müsste man ersteinmal die Glaskugel bemühen um die notwendigen Fragen zu beantworten ... lohnen finanziell, ideell und Parameter wie Verbrauch/Nutzung quantitativ und qualitativ

    o.k., Spaß beiseite. Die angegeben Maße sind die Innenmaße, richtig? Mit gut 2 m³ Bruttoinhalt kommt man halt nicht sehr weit. Zieht man davon ab, dass die Zisterne nicht ganz leer gefahren werden kann, ohne den Schlamm, Sand usw. vom Boden mit anzusaugen und das Teil einen Überlauf benötigt, bleiben wohl nicht viel mehr als 1,7 m³ Nutzinhalt übrig. Problem ist die geringe Tiefe des Objekts.

    Daraus eine Zisterne zu basteln ist sicherlich möglich, wenn Wände und Boden dem Wasserdruck im gefüllten und den Erddruck im leeren Zustand aushalten. Da das Frühbeet wohl nicht wasserdicht sein dürfte, könnte dies evtl. mit einer Schwimmbad-/Teichfolie umgesetzt werden.

    Eine Zisterne muss gewartet werden. Einfach Deckel drauf und WPC-Dielen drüber geht m. E. nur, wenn dieses großflächig wieder abnehmbar ist. Ein Mannloch zum Einstieg ist bei 70cm Tiefe wenig hilfreich, um die Zisterne z. B. zu reinigen.

    Meine persönliche Meinung dazu, ohne die Örtlichkeiten und Parameter zu kennen: Wenn der Wunsch nach einer Zisterne da ist und eh "Tiefbaumaßnahmen" anstehen, dann lieber richtig und am konkreten Bedarf eine Regenwassernutzungsanlage planen, als mit viel Aufwand das Frühbeet dazu umfunktionieren zu wollen. Denn, bei Investitionen sollte man immer bedenken, dass diese meist verbranntes Geld sind, wenn sie den gewünschten Zweck und/oder die Wünsche, Erwartungen der User nicht oder nur unzureichend erfüllen und seien sie noch so billig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen