Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    07.2016
    Ort
    Wien
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    1

    Fußbodenaufbau sanieren

    Hallo liebe Bauexperten!

    ich möchte in meinem Haus vom Jahr 1975 im OG neue Fußböden machen. Aktuell sieht der Aufbau wie folgt aus:
    Betondecke, 10x10cm Lagerhölzer, Styroporplatten zwischen den Lagerhölzern und darauf Glaswollbahnen, 22mm Spanplatten

    Die Konstruktion knarrt schrecklich, weil die Spanplatten teilweise ohne Nut und Feder verlegt wurden. Ich hab die Spanplatten entfernt, weil sie voller Kleber vom PVC-Boden waren. Jetzt überlege ich, welchen Aufbau ich machen soll damit es nicht mehr knarrt und der Trittschall im Raum und runter ins EG möglichst gering ist.

    Ich könnte z.B. die vorhandene Unterkonstruktion mit Dampfsperre erweitern, Randdämmstreifen unter die Lagerhölzer legen und verleimte 18mm (oder vielleicht nur 15???) OSB-Platten drauf schrauben. Dann noch eine Trittschalldämmung und Parkett drauf. Ich weiß allerdings nicht, wie gut die Schallausbreitung dadurch gedämmt wird.
    Eventuell wäre eine tragende Trockenschüttung und darauf OSB-Platten oder Gipsfaser-Estrichplatten besser, obwohl die Platten und die Schüttung wohl eher teuer sind. Ich könnte eventuell auch statt der Glaswolle eine Schüttung zwischen die Lagerhölzer machen und verleimte OSB-Platten drauf schrauben.

    Was meint ihr?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fußbodenaufbau sanieren

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren