Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Toleranzen für Überzahn bei Terrassenplatten aus Naturstein

Diskutiere Toleranzen für Überzahn bei Terrassenplatten aus Naturstein im Forum Außenanlagen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Siegburg
    Beruf
    Risikocontroller
    Beiträge
    53

    Toleranzen für Überzahn bei Terrassenplatten aus Naturstein

    Hallo liebe Forumsgemeinde,

    ich habe letzte Woche meine Terrasse mit 60x60cm Natursteinplatten verlegt und bin mit dem Ergebnis zufrieden. Ich habe 2 Tage für die Arbeiten gebraucht, d.h. Splittbettung mit Gefälle und Verlegen der Platten. Am Abend des ersten Tages waren fast alle Platten bereits gelegt. Am nächsten Tag habe ich aber noch Nachbesserungspotential bei einigen Platten bemerkt. Ich denke an manchen Stellen ist der Split leicht verrutscht, da ich die Platten manchmal erst auf einer Kante aufgelegt habe und dann abgesenkt habe. Also habe ich fast den ganzen zweiten Tag mit Platten neuausrichten verbracht und penibel auf gleichmäßige Fugen geachtet (Kreuzfugen). Als ich mein Werk dann am dritten Tag bestaunt habe, stellte ich immer noch vereinzelte Unebenheiten bei den Übergängen zwischen den Platten fest. Daher meine Frage an die Profis: Wie hoch darf der Überzahn denn eigentlich sein? 1,3mm (5cent Münze)? oder mehr oder weniger?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Toleranzen für Überzahn bei Terrassenplatten aus Naturstein

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    ehemals Südschweden
    Beruf
    Handwerksmeister
    Beiträge
    94
    Deine Frage ist eigentlich unsinnig .
    Wenns dir gefällt , ist alles i.o.


    Stone
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    Berlin
    Beruf
    IT-Berater
    Beiträge
    9
    Hier stehts:
    http://www.baunetzwissen.de/glossarb...hne_50709.html

    Ist also nach DIN nicht geregelt.
    Also beträgt wahrscheinlich der maximal tolerierbare Überzahn logischerweise nach funktionellen Aspekten die Dicke der Platten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen