Werbepartner

Ergebnis 1 bis 13 von 13

Neue Dachziegel einfach über alte legen

Diskutiere Neue Dachziegel einfach über alte legen im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Beiträge
    27

    Neue Dachziegel einfach über alte legen

    Hallo, unser Nachbar hat gerade sein Dach neu eingedeckt. Alte Dachziegel weg, neue Verlattung darunter gemacht und neu eingedeckt. War viel Aufwand und hat lange gedauert.
    Jetzt habe ich ein paar Häuser weiter gesehen, dass jemand bei seinem schätzungsweise 40 Jahre alten Haus, einfach neue Latten auf das alte Dach, also auf die alten Dachziegel
    getackert hat und darau die neuen Dachziegel verlegte. Also das alte Dach einfach komplett unverändert gelassen, ein Gitter aus neuen Latten gebaut und einfach darüber.

    Das spart natürlich erhebliche Kosten, weil das Abbauen und entsorgen entfällt. Ist denn so etwas überhaupt möglich und empfehlenswert? Falls es bei uns mal so weit ist
    könnte ich so erhebliche Kosten sparen.

    Weiß da jemand evtl. Bescheid?
    VG
    Scar
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Neue Dachziegel einfach über alte legen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Emden
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    118
    ICh glaube ein Statiker gibt dazu nicht sein okay. Es ist ja die Doppelte Last für die alten Balken, die alten Mauern und das alte Fundament.

    Dafür muss ich nicht mal Statiker sein, das sagt mir schon mein normaler Menschenverstand, das das nix werden kann. Würde sagen es ist extrem gefährlich.

    Die Bohren die Latten doch nicht wirklich durch die alten Pfannen auf die Balken ? Die Pfannen brechen doch wenn die Latte zu stramm angeschraubt wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Beiträge
    27
    Doch, kann gerne ein Foto schicken. Die tackern (nicht bohren) die neuen Balken/Holzstangen direkt auf die alten Dachziegel drauf. Allerdings sind das keine normalen Dachziegel aus Ton oä.
    sondern so flache Teile, die wohl früher verwendet wurden. So ähnlich sieht der alte Belag aus Name:  dach.jpg
Hits: 406
Größe:  36.2 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2016
    Ort
    Emden
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    118
    Ich sehe da keine Lattenkonstruktion die auf die alten Ziegel getackert wird.

    Was ich sehe sind Dachschindeln. was völlig was anderes ist als Dachziegel. Ziegel sind aus gebrannten Ton und jede Ziegel bringt ihr gewicht auf die Waage.

    Was die dort haben sieht für mich eher nach Schindeln aus Bitumen aus oder so. "Zugeschnittene Dachpappe"

    So sieht es auf dem Bild aus, was es wirklich ist kann ich anhand des Bildes nicht sagen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Beiträge
    27
    Danke für die Antwort, aber das ist nicht das Haus, auf das getackert wurde. Es ist ein Haus, das nur die etwa gleiche Dachbedeckung hat. Habe geschrieben: So ähnlich sieht der Belag aus.
    Aber mit Dachziegel habe ich mich dann sicher falsch ausgedrückt. Ich dachte das sind flache Dachziegel.

    Dann ist es wohl so, dass man auf alte Dachziegel, nicht einfach drüberbauen kann, aber auf so einen Dachbelag wie oben hingegen schon eine komplett neue
    Verlattung und Dachziegel machen kann.
    Da wir Dachziegel haben, wird es bei uns wahrscheinlich nicht so einfach gehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Gast360547
    Gast
    Moin,

    sieht nach einer Biberscwanzdeckung aus. Waren das vorher evtl. Faserzementplatten auf dem Dach?

    M. f. G.

    stefan ibold
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Niederbayern
    Beruf
    Bautechniker
    Beiträge
    241
    Ich bin kein Dachdecker aber Ziegel sind das nicht, Denke das sind so günstige Dachpappe Nachbauziegel! Auf Ziegel könnte man keine Lattung aufbringen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    BaWü
    Beruf
    ZimM, DdM
    Beiträge
    85
    Gehen wir mal von Bitumenschindeln aus:
    Generell ist das ein ungewöhnliches Unterfangen, aber wenn statische und bauphysikalische Punkte berücksichtigt werden, generell möglich.
    Man muss halt bedenken, dass solche Einbauteile wie Dachfenster, Kamine, Kehlen komplett neu eingefasst werden müssen.
    Für ein Gartenhaus mit einfachem Dach: Warum nicht. Bei einem Wohnhaus würde ich sowas nicht machen.
    Aus welchem Grund sollte man so etwas überhaupt ausführen? Wegen den paar Euro die man für den Rückbau der Eindeckung spart?
    Die Nachteile überwiegen deutlich...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Beiträge
    27
    Verstehe ich eben auch nicht und habe ich noch nie gesehen. Daher meine Frage. Die sind jetzt fast fertig. Ist ein Wohnhaus mit drei oder vier Parteien.
    Vielleicht enthält das alte Material auch Asbest, so dass eine Entsorgung teuer käme. Bei Fliesen habe ich es schon oft gesehen, dass einfach darüber gefliest wurde,
    aber bei einem Dach...
    Jedenfalls vielen Dank für die Antworten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    BaWü
    Beruf
    ZimM, DdM
    Beiträge
    85
    Um das ganze hier aufzulösen:
    Frag doch bitte mal den Nachbarn was er da macht und was er sich davon verspricht, und berichte dann hier ;-)
    Asbesthaltige Eindeckungen zu überbauen ist übrigens verboten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Beiträge
    27
    Ist nicht der Nachbar, sondern ein paar Häuser weiter und dort wohnen nur Mieter. Die wissen nicht Bescheid, warum was gemacht wird. Der Eigentümer wohnt über 100km entfernt.
    Warum ist der Überbau asbesthaltiger Eindeckungen verboten? Dadurch gelangt doch kein Asbest in die Luft? Droht dadurch evtl eine Gesundheitsschädigung für die Anwohner, weil sich unter dem Dach hohe Hitze entwickeln kann?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    BaWü
    Beruf
    ZimM, DdM
    Beiträge
    85
    Das ist verboten, weil man das Zeug nicht für die Nachwelt konservieren soll und nur durch den Ausbau erreicht wird, das irgendwann mal alles von dem Zeug von den Bauwerken verschwunden ist.
    Eine direkte Gefahr für die Bewohner geht davon im verbauten Zustand nicht aus.
    Lediglich wird beim Bearbeiten (Bohren, Verschrauben, Brechen der Platten) Staub freigesetzt, und der ist gefährlich.
    Google mal nach Gefahrstoffverordnung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Rechtsanwalt
    Beiträge
    27
    Mache ich. Danke für die Info.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen