Ergebnis 1 bis 6 von 6

Nasen ab am Porenbetonstein an der Hausecke?

Diskutiere Nasen ab am Porenbetonstein an der Hausecke? im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Hof
    Beruf
    Bürohengst
    Beiträge
    187

    Nasen ab am Porenbetonstein an der Hausecke?

    Moin,

    neuer Tag, neue Frage.
    Die Porenbetonsteine haben ja eine Nut- und Federkonstruktion. An der Hausecke blickt man auf die Stirnseite des Ecksteins und sieht die Nut oder Feder. Muss man diese Nasen abschneiden oder wird das hinterher alles mit Putz ausgefüllt?
    Wo sind die Porenbetonbauer?
    Vielen Dank für Eure Tips!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Nasen ab am Porenbetonstein an der Hausecke?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Oberfranken
    Beruf
    hab ich
    Beiträge
    478

    Ganz einfach

    Schneiden Sie die überstehenden Nasen de "Nasenecksteine" gaaanz vorsichtig ab und kleben diese dann in die entsprechenden Nuten der "Nutenecksteine". Aufgrund dieser Spezialtechnik haben Sie keinerlei Material- und auch keine Wärmeverluste.
    .
    mfg, Ortwin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,508
    Bei Porenbeton die nasen abschneiden und die Nut mit wärmedämmörtel verfüllen.
    Mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Hof
    Beruf
    Bürohengst
    Beiträge
    187
    Dank euch beiden!
    Das mit den Nasen abschneiden und in die Nut kleben scheint mir doch etwas zu fummelig. Die Baufirma hat an den Ecken jeweils die Nutstirn nach außen verbaut(siehe Bild).
    Die Nuten mit Dämmmörtel zu füllen scheint mir da praktikabler.
    Ich werde erst mal abwarten wer den Putz macht(Ausschreibung läuft noch). Wenn die rohbauende Firma putzt ist mir das egal, dann gibts auch keinen Mehrpreis wegen der Nuten. Wenn jemand anders putzen sollte muss ich mir überlegen wer die Nuten zuschmiert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,391
    Es geht auch, ein Großes mit Sandkörnung besetztes Reibebrett wie es die WDVS`ler zum ebnen benutzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059

    Ihr Rohbauer soll mal

    ein paar Sack Porenbeton-Reparaturmörtel mitbringen und die Grifftaschen schließen. Habe diesen bei xella aber auf die schnelle nicht gefunden. ytong hatte den früher, hoffe es gibt ihn noch !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Nasse erste Steinreihe KS-Stein,mit den Nerven am Ende
    Von rhonda041972 im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.05.2007, 23:04
  2. Riss im T9 am Rolladenkastenauflager
    Von Steffelmuc im Forum Mauerwerk
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.12.2005, 18:51
  3. Rheinische Verlaufsform
    Von JDB im Forum Humor
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.05.2005, 21:36
  4. Verankerung Terassentrennwand am Haus
    Von lalakilla im Forum Mauerwerk
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.08.2004, 08:49
  5. Vordach am Klinker
    Von T.Frank im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.06.2002, 18:57