Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    BIN
    Beruf
    DDM
    Beiträge
    10

    Ausrufezeichen Bodenplatte KG Rohr Dichtungstest 1cm

    Schön Guten Abend an alle,

    die Woche hat der Tiefbauer KG 2000 Rohre unter der Bodenplatte verlegt und anschließend Bewährung,
    jetzt haben wir heute an der höchste Stelle 1m Rohr aufgesteckt und bis Oberkante mit Wasser gefüllt,
    und die Anderen Stellen ( 5 Stück )alle dicht gemacht,
    nach einer Stunde ist das Wasser um 1cm gefallen bzw. runtergegangen.

    ist das Normal oder haben die Rohre eine Macke bzw. wurde Eventuell eine Dichtung vergessen???!!!!!

    Für nächste Woche ist Betonieren geplant.


    Viele Grüße im Vorraus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bodenplatte KG Rohr Dichtungstest 1cm

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    BIN
    Beruf
    DDM
    Beiträge
    10
    vergessen, Gesamtlänge 16m
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Hallo, wassersäule sinkt permanent?
    Wenn dichtung vergessen wurde dürfte die wasserverlust viel mehr sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    BIN
    Beruf
    DDM
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von Yilmaz Beitrag anzeigen
    Hallo, wassersäule sinkt permanent?
    Wenn dichtung vergessen wurde dürfte die wasserverlust viel mehr sein.


    hi,
    wir haben erstmal nur 0,5m rohr mit wasser gefüllt, da ist 0,5cm gesunken in 45 Minuten,
    dann auf ein Meter aufgestock , 1cm in der stunde runter gegenagen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    BIN
    Beruf
    DDM
    Beiträge
    10
    von gestern auf heute haben wir den Ausgang vom rohr zum Kanal geschlossen und mit wasser gefühlt,
    und an allen 5 anschlüssen/bögen den Abstand Oberkante -Wasser mit dem Zollstock gemessen, die haben nach 24 stunden gepasst,
    hat sich nichts verändert.

    Durch den Test heute ist das wasser gesunken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    BIN
    Beruf
    DDM
    Beiträge
    10
    habe da was gefunden,

    Die Prüfanforderung ist erfüllt, wenn das Volumen des zugefüllten
    Wassers nicht größer ist als 0,15 l/m2 in 30 Min. für Rohrleitungen.
    Anmerkung: m2 beschreibt die benetzte innere Oberfläche

    wenn ich das richtig verstehe dann ist das normal das Wasser aus den Rohren entweicht wenn man druck aufbaut, bis zu 0,15l m²

    in meinem fall ist das 5,5m² innere Rohrfläche und was an Wasser in einer stunde 0,07854liter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,686
    Zitat Zitat von Gockel Beitrag anzeigen
    habe da was gefunden,

    Die Prüfanforderung ist erfüllt, wenn das Volumen des zugefüllten
    Wassers nicht größer ist als 0,15 l/m2 in 30 Min. für Rohrleitungen.
    Anmerkung: m2 beschreibt die benetzte innere Oberfläche

    wenn ich das richtig verstehe dann ist das normal das Wasser aus den Rohren entweicht wenn man druck aufbaut, bis zu 0,15l m²

    in meinem fall ist das 5,5m² innere Rohrfläche und was an Wasser in einer stunde 0,07854liter
    Geht doch ...

    das hat der Yilmaz doch auch gesagt ..nur nicht so kompliziert wie ein " DDM " .. weil man die Verdunstung in Abhängigkeit von der Außentemperatur ,Luftdruck , Windverhältnissen etc. ja auch noch einrechnen muss...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,686
    ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen