Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Bad Laasphe
    Beruf
    Rentnerin
    Beiträge
    69

    Garagenboden aus Beton weiter bearbeiten

    Hallo,

    unsere Stahlgarage bekommt eine Beton-Bodenplatte auf Schotterpolster, dazwischen eine Bitumenbahn, wie vom Hersteller angegeben. Es wird eine Garage mit angeschlossenem Abstellraum für Gartengeräte.
    Was können wir jetzt sinnvollerweise mit diesem Beton machen, damit das Ganze stabil bleibt? Schwerpunkt soll dabei auf der Haltbarkeit liegen. Uns wurden 2k-Beschichtung oder Spaltklinker empfohlen (von unterschiedlichen Fachleuten), und wir können die Vor- bzw. Nachteile dieser Verfahren (Lebensdauer, Kosten etc.) nicht wirklich einschätzen...

    gundi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Garagenboden aus Beton weiter bearbeiten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2016
    Ort
    Pentling
    Beruf
    freiberuflich
    Beiträge
    3
    An die Frage möchte ich mich gleich dran hängen. Wir sind am neu bauen und haben uns für eine Fertiggarage entschlossen.

    Um den Boden der Garage gegen z.B. Salzwasser im Winter widerstandsfähiger zu machen, wurde uns ein Anstrich empfohlen. Den würde ich nun gerne selbst durchführen. Welche Farbe bietet sich hier an? Kann ich hierfür jeden beliebigen 2K-Epoxidharz Anstrich verwenden? Gibt es einen Anbieter der besonders zu empfehlen ist? Ich habe auch Anstriche für Industrie-/Werkstattböden gefunden. Gibt es hier Unterschiede zu einem Garagenbodenanstrich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    07.2016
    Ort
    08301
    Beruf
    Bauleiter
    Benutzertitelzusatz
    Bauleiter sein, heißt Fuchs sein ;)
    Beiträge
    25
    @ Grundi51
    1.
    Wo bitte soll die Bitumenbahn hin?
    2.
    Ist das alles ein Neubau? Denn es klingt so als stünde die Stahlgarage bereits?
    3.
    Meinst du mit stabil die Dauerhaftigkeit der Oberfläche gegen Abrieb?


    @Soda
    Also du könntest dem Salzwasser auch mit einem Beton der Expositionsklasse XD2-XD3 entgegenwirken ( teurer als Beton ohne XD, größere Betondeckung).

    Zum Thema selber machen:
    Bitte bedenkt immer auch die Sache der Gewährleistung... und "leicht" ist die Ausführung auch nicht, denn ihr müsst den Untergrund ordentlich vorbehandeln (z.B. schleifen), Grundieren, Witterung und Trocknungszeiten beachten.. beim Aufbringen der 2K Epoxi-Beschichtung kann auch so einiges schief gehen (Blasenbildung und co.) Bei Fragen zu Farbe und Verarbeitung einfach den jeweiligen Hersteller anrufen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Bad Laasphe
    Beruf
    Rentnerin
    Beiträge
    69
    Die Bitumenbahn soll zwischen Schotterpolster und Betonplatte, ist vom Hersteller so angegeben.
    Es ist ein Neubau.
    Und mit Dauerhaftigkeit meine ich nicht nur den Abrieb, sondern auch die Haltbarkeit bei Temperaturschwankungen (Abplatzen etc.), gegen Salz etc., eben Alles, was so eine Garage aushalten muss.

    Heute war ich in einem größeren Fliesengeschäft. Die haben uns empfohlen, die Fliesen vom Betonboden abzukoppeln. Können Fliesen, die zwar nicht im Regen stehen, aber eben regelmäßig recht nass werden, auf Dauer auf Beton halten? Sind da solche Maßnahmen wie Abkopplung erforderlich? Das sind ja noch zusätzliche Kosten, und wir möchten irgendwie ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis, also keinen Salon für Auto, Rasenmäher & Co...

    gundi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2016
    Ort
    Pentling
    Beruf
    freiberuflich
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Bauen mit Kopf Beitrag anzeigen
    @Soda
    Also du könntest dem Salzwasser auch mit einem Beton der Expositionsklasse XD2-XD3 entgegenwirken ( teurer als Beton ohne XD, größere Betondeckung).

    Zum Thema selber machen:
    Bitte bedenkt immer auch die Sache der Gewährleistung... und "leicht" ist die Ausführung auch nicht, denn ihr müsst den Untergrund ordentlich vorbehandeln (z.B. schleifen), Grundieren, Witterung und Trocknungszeiten beachten.. beim Aufbringen der 2K Epoxi-Beschichtung kann auch so einiges schief gehen (Blasenbildung und co.) Bei Fragen zu Farbe und Verarbeitung einfach den jeweiligen Hersteller anrufen.
    Gibt es Komponenten auf die man bei der Beschichtung achten sollte. Wie stelle ich zum Beispiel sicher, dass Reifen bei längerer Standzeit nicht angelöst werden?
    Bezüglich grundieren: Muss ich bei einem 2K Anstrich auch grundieren oder gibt es hier Anstriche die ich (bei einer neuen, unbenutzten Garage) direkt aufbringen kann?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    07.2016
    Ort
    08301
    Beruf
    Bauleiter
    Benutzertitelzusatz
    Bauleiter sein, heißt Fuchs sein ;)
    Beiträge
    25
    Also so tief stecke ich nicht in der Materie, ich kann nur immer wieder sagen--> einfach mal beim Hersteller/Außendienst anrufen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2016
    Ort
    Pentling
    Beruf
    freiberuflich
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Bauen mit Kopf Beitrag anzeigen
    Also so tief stecke ich nicht in der Materie, ich kann nur immer wieder sagen--> einfach mal beim Hersteller/Außendienst anrufen.
    Danke für die Tipps. Hab einen Hersteller gefunden der geeignet ist (2K Epoxy). Bin mal gespannt wie das Endergebnis da wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Halle
    Beruf
    Berater
    Beiträge
    37
    Wir haben in unserem Gartenhäuschen auch eine Bodenplatte (3m x 3m). Dies habe ich mit einem Betonschleifer geglättet und dann mit 2k-Epoxid-Harz gestrichen.
    Mein Tip: Teste erstmal, weil:
    Ich hab etwas mehr aufgatragen. Danach sah es spiegelglatt wie frisch gewischt aus und man sah den Beton durch. Allerdings ist die Oberfläche recht anfällig gegen Kratzer. Als Test des Ganzen im Gartenhäuschen ist es ok, da hier die Beanspruchung nicht so hoch ist wie bei einem Garagenboden.

    Achja, Grundiert habe ich nicht. Auch kann nicht sagen, was im Winter passiert, da ich es erst im Frühling gemacht habe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    01.2016
    Ort
    Essen
    Beruf
    Luft- und Raumfahrtingenieur
    Beiträge
    4
    Bei der Fragestellung spring ich mal auf: Gibt es Erfahrungswerte zu hochbelastbaren PVC-Fliesen speziell für Garagenböden (mir sind zwei Hersteller aufgefallen)? Ich hatte als Alternative zu einer 2K Beschichtung eine solchen Lösung ins Auge gefasst (Kosten bei Berücksichtigung der fachgerechten Vorbehandlung und Verspachtelung der Betonlunker halten sich die Waage).

    Der einzige Aspekt der mich verunsichert ist das potentielle ansammeln von Feuchtigkeit unter diesem Belag, etwa durch aufsteigende Feuchtigkeit. Sind diese Bedenken berechtigt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen