Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    50

    Schallübertragung WC über 2 Etagen

    Guten Tag,
    der Sanitärfachmann hat uns eine kleine Überraschung in den Neubau eingebaut:
    Wenn man im DG die Toilettenspülung betätigt, kann man das im Bad OG und in der Toilette EG noch hören.
    Was kann das sein? Noch ist das Bad OG nicht vollständig gefliest - deshalb ist meine Frage relativ dringend.
    Danke schon im Vorfeld für Antworten,
    Latchino
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schallübertragung WC über 2 Etagen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    50
    Da der Link 108 mal gelesen wurde und keine Antwort da ist, formuliere ich meine Frage nochmal genauer:
    Was für Ursachen kann das haben? Schalldämmung durch Trockenbauer? Rohre? oder sonstwas?
    Gruß, Latchino
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,798
    da gibt es tausend Möglichkeiten, das kann doch kein Forum beantworten.
    Wer macht die Bauleitung?
    Baust du mit Bauträger oder Architekt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    50
    Könnten Sie so nett sein und mir 5 von Tausend Möglichkeiten nennen? Wir hatten einen Bauleiter, der aber so wenig kontrolliert hat, dass wir uns im Guten getrennt haben. Der Bauleiter hätte da echt wenig genutzt.
    Gruß, Latchino
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    50
    Im Endeffekt geht es mir darum, ob ich dem Sanitärfachmann einen Termin zur Nachbesserung setzen muss oder einen Gutachter einschalten, der erst mal feststellt, welche Ursache diese Geräusche haben. Andere Möglichkeiten fallen mir nicht ein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,798
    falsche Rohre
    falsche Befestigungen
    fehlende Dämmung
    Schallbrücken beim Deckendurchbruch
    falsche Montage

    erst mal klären was denn vertraglich geschuldet ist usw. usw
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    50
    so viel ich sehe, betrifft das alles den Sanitärfachmann?? Insofern sollten wir ihm einen Termin zur Mängelbeseitigung setzen.
    Danke schon mal,
    Latchino
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    50
    und noch eine Überlegung zu "vertraglich geschudet". Es steht im Vertrag nicht, dass der Schall nicht vom DG ins EG zu hören sein darf. Es steht aber auch nicht drin, dass sich die Toilette nicht ins Bad "entlädt". Es gibt gewisse Selbstverständlichkeiten, wenn nach "den Regeln der Technik" gearbeitet werden muss. Und das gehört meiner Meinung nach dazu.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Fellbach
    Beruf
    IT
    Beiträge
    70
    Ich gehe mal davon aus, dass Du im EG nicht die Toilette im DG hörst, sondern eben das Wasser im Abwasserrohr, wenn es im EG vorbeirauscht. Und das ist ohne besondere Maßnahmen (Schallgedämmte Rohre, Schalldämmende Trockenbauverkleidungen) kaum zu vermeiden und ohne besondere Vereinbartung auch nicht geschuldet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    50
    Ja, es ist das Wasser, das man hört. Schallgedämmte Rohre sind schon vereinbart - aber seltsam, in unserem alten 20 Jahre alten Haus hat man nichts gehört. Und auch von anderen Häusern ist mir in der Hinsicht nichts bekannt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Fellbach
    Beruf
    IT
    Beiträge
    70
    Früher hat man Außenwände geschlitzt, Abwasserrohre drin versenkt und wieder zugemauert. Also viel Masse um die Rohre. Heute ist meist alles hinterm Trockenbau.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,682
    Zitat Zitat von tobikalle Beitrag anzeigen
    Früher hat man Außenwände geschlitzt, Abwasserrohre drin versenkt und wieder zugemauert. Also viel Masse um die Rohre. Heute ist meist alles hinterm Trockenbau.
    Und Trockenbau -Wände können auch mal zum " Subwoofer " mutieren ..

    Ein "großes Geschäft " kann schon mal einen Bass erzeugen ,wenn es aus großer Fallhöhe entsendet wird .....

    Alle sanitären Einrichtungen haben eine gemeinsamen Weg ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Augsburg
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    50
    OK, vielen Dank. Die Kommentare haben mir schon weitergeholfen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen