Ergebnis 1 bis 6 von 6

Wasserleitungen unter dem Estrich

Diskutiere Wasserleitungen unter dem Estrich im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    München
    Beruf
    Industriekauffrau
    Beiträge
    3

    Wasserleitungen unter dem Estrich

    Hallo zusammen,

    ich baue gerade ein Einfamilienhaus und habe einen Verwandten die Wasserinstallation mit Edelstahlrohren machen lassen.
    Jetzt bin ich mir nicht mehr sicher, ob das die richtige Entscheidung war.
    Es gab eine Stelle an der die Installation undicht war und Wasser raus gedrungen ist.
    Dieser Fehler ist zwar behoben, aber jetzt mache ich mir natürlich Gedanken ob es da noch mehr undichte Stellen gibt.
    Meine Frage ist: Wie merke ich es wenn der Estrich drin ist und die Rohre undicht werden?
    An der Wasseruhr wird es auch erst sichtbar sein, wenn größere Mengen Wasser ausdringen? Kleine Mengen wird man hier noch nicht sehen?
    Gibt es vielleicht etwas, was man unter den Estrich legen kann, dass dann ein Signal abgibt wenn die Rohre Wasser abgeben oder dann die Wasserleitungen schließt?
    Mein Gedanke ist auch, wenn die Isolierung nass wird, dämmt sie anscheinend nicht mehr und da der Heizungsinstallateur alles luftdicht abschließen muss kommt keine Luft an die Isolierung, dass diese wieder austrocknen könnte?

    Danke schon mal für eure Antworten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wasserleitungen unter dem Estrich

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Installateur
    Beiträge
    467
    Bevor der Estrich kommt macht man eine Druckprobe.

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Wallersdorf
    Beruf
    Berechnungsingenieur
    Beiträge
    37
    Zitat Zitat von am1003 Beitrag anzeigen
    Bevor der Estrich kommt macht man eine Druckprobe.

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
    Genau, und zwar mit 8 bar Luft...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    München
    Beruf
    Industriekauffrau
    Beiträge
    3
    Danke für Eure Hilfe!!!
    Kann man die Druckprobe auch noch machen, wenn fertig isoliert ist und die Rohre der Fußbodenheizung schon verlegt sind?
    Dann sind die Wasserrohre nicht mehr sichtbar.
    Woran erkenne ich dann wenn etwas undicht ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Lausitz
    Beruf
    Schreinermeister
    Beiträge
    378
    die Druckprobe kannst auch nach dem Estrich machen. das es undicht ist, siehst daran dass der Druck nicht hält...
    Ist wie beim Fahrradreifen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    992
    Druckprüfung nach DVGW - DIN 1988 TRWI - Teil 2
    Trinkwasserleitungen sind nach der Fertigstellung, solange sie noch sichtbar sind, einer Druckprobe zu unterziehen.
    Der Prüfdruck muss das 1 1/2fache des Betriebsdruckes, mindestens aber 15 bar betragen.
    Um eine einwandfreie Prüfung durchzuführen, muss die Installation langsam gefüllt und vollständig entlüftet werden. Innerhalb einer Prüfzeit von 10 Minuten darf kein Druckabfall am Prüfdruckmessgerät, das ein einwandfreies Ablesen einer Druckänderung von 0,1 bar zulassen muss, feststellbar sein. Für die Prüfung sind geeichte Messgeräte, auf denen Druckänderungen von 0,1 bar ablesbar sind, einzusetzen.
    Sofern zwischen Füllwassertemperatur und Umgebungstemperatur der Rohrleitung eine Temperaturdifferenz von etwa 10 K oder mehr vorliegt, ist nach dem Aufbau des Prüfdruckes eine Wartezeit von etwa 30 Minuten für den Temperaturausgleich einzuhalten. Dabei ist zu beachten, dass eine Temperaturänderung um 10 K eine Änderung des Prüfdruckes, je nach Grösse der Anlage, um bis zu 2 bar und mehr zur Folge hat.
    Die Druckprüfung erfolgt in zwei Prüfabschnitten.

    Vorprüfung
    Hauptprüfung

    Die Druckprüfung für Kunststoffrohr-Installationssysteme sollte nach Herstellerangaben erfolgen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen