Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

50 m Abwasserleitung zu flach im Außenbereich, Frostgefahr

Diskutiere 50 m Abwasserleitung zu flach im Außenbereich, Frostgefahr im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Oderberg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    4

    50 m Abwasserleitung zu flach im Außenbereich, Frostgefahr

    Hallo Forum,

    wir wollen ein Bad in ein Nebengebäude einbauen, das ziemlich tief liegt. Die Abwasserleitung bis zur Sammelgrube verläuft dann im Außenbereich 50 m lang. Gehen wir an die vorhandene Einlauföffnung oben in der Grube, liegen weite Bereiche der KG-Leitung nur 30-40 cm unter Niveau. Das würde einfrieren im Winter. Ich sehe jetzt 3 Möglichkeiten:

    1. Flach einbauen, aber eine 50-m- Rohrbegleitheizung schräg darunter, die eingesteckt wird, wenn es nicht mehr abläuft
    2. Die KG Leitung frostfrei auf 1 m unter Niveau einbauen und tiefer an die Sammelgrube anschließen. Dadurch würde immer wieder Wasser in der Leitung stehen, wenn die Grube noch nicht ganz voll ist. Evt. würden sich dadurch Sinkstoffe auf dem Rohrboden absetzen und die Leitung könnte auch im Sommer verstopfen.
    3. Auch tief einbauen, vor der Grube in einen neu zu bauenden Schacht leiten und im Schacht eine Tauchpumpe, die in die Grube rüberpumpt.

    Hat jemand Erfahrungen, welche Lösung die beste ist oder ob es noch andere gibt?
    Danke im Voraus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. 50 m Abwasserleitung zu flach im Außenbereich, Frostgefahr

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Tiefbauunternehmer
    Beiträge
    240
    Leitung flach legen und Graben mit Glasschaumschotter verfüllen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Oderberg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    4
    Das wäre wie eine Dämmung der KG Leitung. Da sie keine eigene Wärme produziert, bekäme ich nur eine leichte Verzögerung. Das würde mir nicht reichen bei der Länge und geringen Tiefe. Und darüber soll Rasen wachsen, ich könnte also nicht besonders stark dämmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Tiefbauunternehmer
    Beiträge
    240
    Wann friert eine Abwasserleitung ein? Welche Umstände müssen gegeben sein?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2015
    Ort
    Oderberg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    4
    Wenn immer wieder wenig kaltes Wasser kommt und der Weg so lang ist, dass es sich auf Null runterkühlt. Also z.B. beim öfteren Händewaschen. Wenn sich erstmal ein Eisklumpen gebildet hat, wird er automatisch immer größer. Wenn es dann taut, ist die Leitung noch lange nicht frei. Erst muss das Tauwetter eine Weile in den Boden ziehen und auch bleiben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Tiefbauunternehmer
    Beiträge
    240
    Ich denke bei sowas immer an Wahrscheinlichkeiten, eine reine Kosten-Nutzen-Rechnung. Natürlich gibt es auch Glasschaumschotter nicht umsonst, zumal man das überschüssige Material an Grabenaushub auch entsorgen muss.

    Ich frage mich halt, wie oft und wie lange es in Eberswalde so kalt ist, dass einem eine Abwasserleitung in 40cm Tiefe komplett einfriert. Hier in Dortmund hatten wir seit 20 Jahren nicht mehr lange genug Frost für 40cm Tiefe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen