Ergebnis 1 bis 3 von 3

Komplettsanierung Frage zur Heizung

Diskutiere Komplettsanierung Frage zur Heizung im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    Bamberg
    Beruf
    Ing
    Beiträge
    3

    Komplettsanierung Frage zur Heizung

    Hallo Zusammen,
    gleich mal Entschuldigung für so viel Text, aber ich wollte möglichst alle Infos mitgeben um spätere Fragen zu vermeiden.
    bei mir steht nächstes Jahr eine Komplettsanierung (über KFW, Termin mit Energieberater steh noch aus – wollte mir aber vorab mal eure Meinung anhören) an. Dachausbau, Dachdämmen, Fassade dämmen, Fußboden zum Erdreich dämmen, kleiner Anbau – und die neue Heizung.
    In diesem Thread soll es um die Wahl der Heizung gehen.
    Ist: Haus wird ausschließlich über wasserführenden Kamin (15kW, Billigfabrikat aus Bulgarien) beheizt. Pufferspeicher 500l (gebraucht ca. 20 Jahre alt). Als Übergangslösung ok, Komfort sieht allerdings anders aus…
    Soll: Nach dem Anbau und Dachausbau beträgt das Gebäudevolumen ca. 600m³ (kein Keller, Spitzboden mit 35m³, 65m³ Abstellraum/Heizungsraum im Dachgeschoss).
    Laut U Wert Rechner max. Heizlast zukünftig 8 kW, hinzu kommt aber noch die Warmwassererwärmung.
    1. Frage: Wieviel kW macht die Warmwasseraufbereitung aus? (4 Personen momentan, evtl. später mal 5)
    Nun zur Heizung:
    Hauptwärmeerzeuger soll weiterhin Holz sein (verfügen über Wald + Gerätschaften…). Es sollen Heizkörper und teilweiße Fußbodenheizung installiert werden.
    Meine Tendenz, als Laie, geht Richtung neuer wasserführender Kamin + Gasbrennwert als Absicherung (Komfort).
    Gemauerter Schlot ist schon vorhanden, Gastank würde ich im Garten vergraben lassen.
    2. Haltet ihr das für sinnvoll? Gibt es wirtschaftlichere Alternativen?
    3. Welche Leistung sollte die Gasheizung haben?
    Wahl des Kamins:
    Kamin soll in Wand zwischen Wohnzimmer (30m²) und Treppen Haus (20m²) mit angrenzender (2 Durchgänge 1,5m und 2,5m) Küche/ Esszimmer (30m²). Weiterhin ist das Treppenhaus natürlich nach oben hin offen zum Flur der 1. Etage und des Dachbodens (weitere 40 m² die nicht abgetrennt werden können)
    Optisch gefällt uns ein Tunnelkamin am besten. Leider habe ich bisher nur schlechtes über wassergeführte Tunnelkamine gelesen…
    4. Kommt ein Tunnelkamin für mich in Frage? hat jemand damit Erfahrung?
    5. Was würdet ihr mir empfehlen?
    Vielen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Komplettsanierung Frage zur Heizung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Installateur
    Beiträge
    382
    Möchtest du das Warmwasser gerne über einen Speicher bereitstellen, der auf Temperatur gehalten werden muss, oder im Durchflussprinzip, also erst Warmwasser, wenn du den Hahn aufdrehst ?
    Welche Leitungswege wären nötig, um vom Wärmeerzeuger zu den Zapfstellen zu kommen ?

    Im Durchflußprinzip brauchst du mehr Leistung, als beim Speicher.

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    Bamberg
    Beruf
    Ing
    Beiträge
    3
    Vom Prinzip her ist es mir relativ egal, ob ich kurz warten müsste bis Warmwasser bereitgestellt wird oder warmes was sofort verfügbar ist. Die Wege sind relativ lang bis zu 8m.

    Für einen wasserführenden Kamin würde ich aber ohnehin eine Speicher benötigen, oder sehe ich das falsch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen