Ergebnis 1 bis 1 von 1

Wassereintritt unter Kellerfenster

Diskutiere Wassereintritt unter Kellerfenster im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    Zirndorf
    Beruf
    Zahnarzt
    Beiträge
    1

    Frage Wassereintritt unter Kellerfenster

    Hallo liebe Forenmitglieder,

    ich habe - ohne Anmeldung - still, die letzten 2 Jahre - während unserer Planungs- und Bauzeit hier öfters mitgelesen, was mir oft geholfen hat, meinen Wissensdurst zu stillen - vor allem bei den "dummen Fragen", die man sich nicht stellen traut! :-)

    Zwischenzeitlich sind wir auch endlich in unser Haus eingezogen und ich dachte, ich kann mich wieder anderen Dingen widmen.

    Vor ca. 4 Wochen habe ich an einem unserer Kellerfenster (WU-Beton; nicht das Fenster! :-) ) Schimmelflecken festgestellt.
    Daraufhin habe ich dies dem Architekten mitgeteilt, der meinte, es läge wohl an der darunter befindlichen Öffnung der KWL.
    Dies bezweifelte ich.
    Es wurden die betroffenen Schimmel-Stücke entfernt und wir sollten abwarten, um die mögliche Ursache genauer festzustellen.

    Seit heute weiß ich es:
    Die Abdichtung zum Kellerfenster!

    Nachdem es dieses Wochenende stark geregnet hat, trat Wasser zwischen Fenster und Mauerwerk ein. Die Fenster selbst sind eigentlich - wegen der darüber befindlichen Terrasse und der Decke des 1. OG (ca. 50cm) keinem Regen ausgesetzt. Auch der "Lichtschacht" selbst steht nicht unter Wasser. Daher frage ich mich, woher das Wasser kommt?!

    Internet-4.jpgInternet-3.jpgInternet-2.jpgInternet-1.jpg

    Leider konnte ich auf die Schnelle keine besseren Fotos machen.

    In der Ausschreibung des Architekten steht unter der Position Kellerfenster folgendes:

    Kellerfenster Kunststoff 100/100 cm
    Position MEALUXIT AQUA Zargenfenstersystem oder gleichwertig
    bestehend aus:
    - MEALUXIT kerngedämmte Wechselzarge für WU-Wände


    Da wir bereits Anfang Juli eingezogen sind, erfolgte auch eine Abnahme.

    Meine Fragen:

    a) was sollte/kann bautechnisch getan werden, damit die undichte Stelle verschwindet
    b) wer ist dafür "verantwortlich" - auch für die Beseitigungskosten des Schadens
    c) hätte hier der Architekt die "Dichtheit" prüfen müssen


    Vielen Dank schon vorab für eure konstruktiven Meinungen.

    Flo
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wassereintritt unter Kellerfenster

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren