Ergebnis 1 bis 7 von 7

Heizkörper in Bad und WC werden nicht richtig warm / heizen nicht richtig - Rest ja

Diskutiere Heizkörper in Bad und WC werden nicht richtig warm / heizen nicht richtig - Rest ja im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2016
    Ort
    NRW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1

    Frage Heizkörper in Bad und WC werden nicht richtig warm / heizen nicht richtig - Rest ja

    Einen schönen guten Tag,

    ich bin neu hier und falle gleich mal mit der Tür ins Haus da wir echt nicht mehr weiter wissen und Rat von Experten benötigen.

    Wir haben vor ein paar Jahren ein Reihenhaus aus den Ende 60ern gekauft.
    Ganz früher war hier wohl eine Luftheizung verbaut, Vorbesitzer hat dann in den 90ern eine Gasheizung installieren lassen inkl Flachheizkörpern.

    Die Gasheizung (Junkers Gastherme) ist einwandfrei und es werden auch alle sonstigen Räume ausreichend und schnell warm - außer Bad und WC.
    In den beiden Räumen sind einreihige Flachheizkörper verbaut, von der Größe her würde ich sagen sollte ausreichen (hat ja damals auch eine Fachfirma gemacht), Bad halt hinter der Türe schmal und höher, das WC ist eh sehr klein (Toilette + Handwaschbecken = voll ) somit ist dort auch ein sehr kleiner Heizkörper drin.

    Die Heizkörper sind alle entlüftet, die Thermostatköpfe sind auch in Ordnung (Bad hatte auch extra einen neuen bekommen, weil wir dachten daß es daran liegt).

    Ach ja, trotz Entlüften gluckert der Badheizkörper wenn man ihn über Stufe 4 stellt.


    Mal zum Vergleich:
    Eines der kleineren Zimmer ist von dem qm ca doppelt so groß wie das Bad, hat einen kleineren 2reihigen Heizkörper und wird bei Stufe 3 auf dem Thermostat schön 21-22 Grad. Das Bad wird trotz voll aufgedrehtem Thermostat gerade mal 17 Grad warm wenn wir die Türe zum Haus zumachen!
    Lassen wir die Türe offen wirds so 19/20 Grad, halt durchs Haus mitgewärmt - für ein Badezimmer gehen solche Temperaturen aber gar nicht, da friert man sich morgens alles ab.
    Der Heizkörper ist aber komischerweise heiß.

    Das WC liegt direkt unter dem Bad, also in der gleichen Ecke. WC liegt wenn man reinkommt direkt neben der Haustüre und das Bad eben darüber.
    Keine Ahnung ob das wichtig ist
    Uns kam nämlich auch schon die Idee daß bei der damaligen Umrüstung vielleicht was schief gelaufen ist...oder vielleicht reicht die Dimension doch nicht

    Die Heizungsrohre kommen aus dem Keller hoch und sind in manchen Zimmern Aufputz verlegt (und dann verkleidet) - zB geht ein Strang zwischen Wohn- und Esszimmerwand hoch, kommt dann im Schlafzimmer raus und geht von da aus ins Dach und in den danebenliegenden Raum.
    Der Strang fürs WC kommt wohl im Flur hoch und scheint dann irgendwo in der Wand zum Bad zu gehen.
    So wie es scheint hängt da auch nichts anderes mitdran. Der Heizkörper im Flur zB wird immer gut warm.

    Wir hatten auch bereits 2 verschiedene Installateure hier - aber leider konnte keiner helfen bzw wußte Rat

    Habt Ihr evtl. noch eine Idee was hier im Argen sein kann?

    Zum Glück waren die letzten Winter nicht sooo kalt, aber es kann ja auch nicht sein daß man die Räume durch die Wärme im Haus mitheizen muß oder eine zusätzliche stromgespeiste Heizung als Unterstützung dazu nehmen muß.

    VG paulemann
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Heizkörper in Bad und WC werden nicht richtig warm / heizen nicht richtig - Rest ja

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Jürgen V.
    Registriert seit
    08.2003
    Ort
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Beruf
    SHK
    Benutzertitelzusatz
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Beiträge
    986
    HK mal abnehmen und durchspülen. Gerade bei Einlagigen ist es so das sich gerne die Ablagerungen festsetzen. So ist dann eine gute durchströmung nicht mehr gewährleistet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2016
    Ort
    bw
    Beruf
    Metaller
    Beiträge
    17
    Gleiches geringfügige Problem bei mir auch, nachdem Heizkurven abgesenkt wurden!
    Dann auch gleiches Problem als Vorlauf durch einen Pelletkaminofen nur noch einpaar Stunden am Tag auf 60°C war.

    Lösung war einfach mehr Watt pro m².
    Großes Bad 10m² 3,5Meter hoch 1800Watt auf 4200Watt.
    Kleines Bad 1,5m² 2,4Meter hoch 100Watt auf 400Watt.

    Muss heute im tiefsten Winter nicht mehr durchheizen, nach kurzer Zeit ist alles warm.
    Kein Pufferspeicher für Heizung, nur WW Boiler mit Solar.
    Spart die hälte Brennstoff, Dämmung und eine KWL.

    Grüße Fred
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2016
    Ort
    bw
    Beruf
    Metaller
    Beiträge
    17
    Im Altbau auch mit Pelletkaminofen gleich viel grössere eingebaut.
    Fussbodenheizungen in beiden Häusern bis zu 180Watt der qm.
    Problem entstand dort erst gar nicht!
    Auch dort hat sich der Verbrauch halbiert, ohne Dämmung, KWL und Hydraulischen Abgleich.
    Je größer desto besser 200-300% über der Nennwärmeleistung des Erzeugers ist sehr gut.
    Wobei die Wärmeerzeuger schon doppelt und dreimal so stark sind als es Energieberater berechneten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2016
    Ort
    bw
    Beruf
    Metaller
    Beiträge
    17
    Beide Häuser haben bei CO2- Online den Optimalen Verbrauch, obwohl nichts saniert wurde!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    10.2016
    Ort
    bw
    Beruf
    Metaller
    Beiträge
    17
    Mit zwei Ölheizungen hat es ebenfalls geklappt, auch ihr Verbrauch hat sich ohne EnEV und KFW in den letzten Jahren ohne Energetische Sanierungsmassnahmen halbiert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    10.2016
    Ort
    bw
    Beruf
    Metaller
    Beiträge
    17
    Der entstandene Schimmel durch die EnEV, Witterungsführungen und Heizkurven ist von selbst verschwunden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen