Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    10.2016
    Ort
    Kassel
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    1

    Neubau innen zu warm, Warmwasserleitungen zu wenig isoliert?!

    Hallo,
    ich bin nicht ganz sicher, ob das jetzt das richtige Unterforum ist, aber zu "Heizung" passt das auch nicht so wirklich.
    Ich habe eine Wohnung in einem Neubau gekauft, Wärmeversorgung mit Fernwärme.
    Im Frühjahr zeigte sich, dass es in allen Wohnungen zu warm wurde, z.B. 27° im Bad, weil dort in der Wand die Wärmeübergabestation von der Fernwärme zum Warmwasser/Fußbodenheizung ist.
    Die ist nicht isoliert, das sei laut ENEV nicht nötig. Unser Verdacht ist, dass die Isolierung der Rohre mit dem 60° heißen Fernwärmewasser aus dem Keller in die 20 Wohnungen zwar nach ENEV-Standard ausgeführt wurde, aber das eben bei einem Kfw 70 Standard nicht reicht. Vor allem weil dann im Gespräch auch mal erwähnt wurde, dass das heute ab und zu ein Problem sei...
    Meine Frage ist jetzt, ob jemand vergleichbare Situationen oder Anwälte bzw. Gutachter kennt, die so einen Fall schon mal betreut haben. Aus meiner Sicht ist das nämlich ein Mangel, wenn es im Hausflur ca. 27° wird, obwohl alle Heizungen aus sind.
    Gruß
    Roneu
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Neubau innen zu warm, Warmwasserleitungen zu wenig isoliert?!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren