Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20
  1. #1

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    14

    Fenster mit 5 oder 6 Kammern?

    Es ist eine hitzige Debatte zwischen 2 Fachleuten.
    Angabe der Firma: Preis kalkuliert für Fenster mit 5 Kammern Profilen / 39 db
    Anwort vom Architekt: Die Kunststofffenster müssen unbedingt 6 Kammern haben. 38dB.

    Ich will nicht direkt einmischen aber abwägen zwischen Nutzen/ Kosten Höchstqualität/ Geldbeutel. Bitte um Eure Meinung:
    Was ist der Unterschied zwischen 5 und 6 Kammern bzgl. der Wärmedämmung und des Geräusches? Ausserdem: Preisdifferenz?
    Ein Kollege erklärte mir, dass der Geräuschunterschied von einem dB-Pegel messtechnisch nicht genau feststelltbar wäre, da die Toleranz plus-und-minus-halbedB ist (+-1/2 dB) ist.
    Was meint ihr? Kann ein Mensch 1 höheren dB-Pegel als unangenehm empfinden? Wenn wir im Büro konzentriert arbeiten, dann ist ein vorbeifahrendes Auto nicht störend. Aber abends im Bett?
    Die 5-Kammerfenster erreichen auch die Energiesparverordnung oder?
    Danke. Echtlaie.
    Geändert von Echtlaie (24.04.2006 um 11:40 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fenster mit 5 oder 6 Kammern?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Dingelstädt
    Beruf
    Vertriebsleiter
    Beiträge
    18
    Zum Lärm nur soviel: 10db empfindet der Mensch wie Geräuschverdopplung bzw. -halbierung je nach dem.

    Denke mal Du solltest überlegen, auf was Du den Fokus legst. Beim Thema Wärmedämmung solltest Du auf den U-Wert achten, der nicht nur das Glas, sondern auch den Rahmen einschließt. Wenn der passt, ist es nicht so entscheidend, ob 5- oder 6- Kammern. Denke mal gerade preistechnisch wird sich das schon deutlich bemerkbar machen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von elisabeth
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Niedersachsen dort wo es schön ist :-)
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    169

    hallo

    mal eine frage....
    kommt es immer auf die kammern an????

    mir sagte man das es auch wichtig sei ein gute dichtung zu haben denn ansonsten würden mir die mehrkammern auch nicht nützen :-(


    alle verunsichern mich.... hatte schon 3 firmen hier und alle sagen etwas anderes :-(


    so ist das nun wohl mal,......

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Kammern und Dichtungen...

    sind Mittel zum Zweck. Entscheidend ist, was "hinten dabei rauskommt". Dazu gehört dann auch noch das Glas, weil eigentlich nur der Wärmedämmwert des ganzen Fensters (Uw) interessiert. Genauso beim Schallschutz.
    Für ein ordentliches Profilsystem gibts Prüfzeugnisse fürs System z.B. vom ift Rosenheim oder eines anderen anerkannten Instituts einmal für den Dämmwert und zum anderen für den Schallschutz. Denn erzählen kann man viel.
    Im Endeffekt ist es Schnurz, ob 5 oder 6 Kammern (wenn der gleiche Uw- Wert erreicht wird) - sollte der Archi aber eigentlich wissen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Dingelstädt
    Beruf
    Vertriebsleiter
    Beiträge
    18
    Hallo elisabeth

    kann Dich gut verstehen, bin in der selben Situation, aber zum Glück inzwischen ein wenig schlauer. Mich haben da auch alle verunsichert von wegen "nimm ja mindestens 7-Kammern" - Man muss sich das mal von einem erklären lassen, der die Physik besser begreift als ich. Denn ob 5 oder 6 oder 7 Kammern, macht am Ende nicht mehr so viel aus, denn es bedeutet ja nur, dass Du noch ein "Luftfeld" im Fensterrahmen mehr hast, was dämmen soll. Nun könnte man auch ketzerisch sagen: der Rahmen dämmt 5mal besser wie das restliche Glas.

    Mein Vorredner hat vollkommen recht, der Gesamtwert (!!) Uw ist entscheidend, denn darin wird die Dämmung des Rahmens eingeschlossen. Und im übrigen, ich war erst gestern beim Architekten und habe, weil ich mein Haus Richtung Kfw60-Standard bauen will, die ENEV Berechnung mir mit ihm angeschaut, wieviel es ausmacht einen 0,1-besseren Uw-Wert zu haben. Glaub mir, es macht nicht viel aus. Viel viel wichtiger ist es, eine gute Dämmung am Haus zu haben, da sind die Verluste weit höher und eine entsprechende Heizungsanlage zu verbauen (z.B. Wärmepumpe oder Pellets).

    Lass Dich nicht wild machen, achte auf den U-Wert und die 5/6/7-Kammer Thematik ist nicht entscheidend (außer natürlich im Preis )
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520
    Zitat Zitat von marty2
    .... viel wichtiger ist es, eine gute Dämmung am Haus zu haben, da sind die Verluste weit höher und eine entsprechende Heizungsanlage zu verbauen (z.B. Wärmepumpe oder Pellets).
    Naja, so absolut kann man das denn doch nicht sagen. Hier gehts ums Gesamt(energie-)konzept. Das (ganze) Haus darf höchstens eine bestimmte Menge Energie "verbrauchen". (EnEV-Berechnung). Und da braucht man schon ev. mal das eine oder andere Zehntel.

    Zitat Zitat von marty2
    Lass Dich nicht wild machen, achte auf den U-Wert und die 5/6/7-Kammer Thematik ist nicht entscheidend (außer natürlich im Preis )
    So Elisabeth den denn kennt.
    Frag mal den Archi, sollte (Uw) in dessen (EnEV)Berechnung stehen - und sag bloß nicht, die gibts nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Dingelstädt
    Beruf
    Vertriebsleiter
    Beiträge
    18
    Ja klar, jedes Zehntel bringt was, ist schon recht.

    Soweit ich die Berechnung verstanden habe, setzt sie auf auf die Säulen "Energieverlust die entsteht, weil das Haus sie sozusagen rauslässt" und den "Energiebedarf den man braucht, um das Haus warm zu kriegen".

    Und wir haben in der Berechnung Fenster mit Uw-Wert von 1,2 gegen welche mit Uw-Wert 1,1 getauscht. Klar macht das so 1-2 Punkte aus, aber bei zusätzlicher Hausdämmung außen z.b. hat es gleich ca. 20 Punkte ausgemacht. Am Dach usw. gibt es die Verluste ja auch noch. WIe Du schon sagst, das Gesamtkonzept ist entscheidend, ich sage dass mit der Dämmung nur, weil wir festgestellt haben für meinen (!) Fall, dass sich hier noch am meisten verbessern lässt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    883
    Hallo !

    Zitat Zitat von marty2
    Denn ob 5 oder 6 oder 7 Kammern, macht am Ende nicht mehr so viel aus, denn es bedeutet ja nur, dass Du noch ein "Luftfeld" im Fensterrahmen mehr hast, was dämmen soll. Nun könnte man auch ketzerisch sagen: der Rahmen dämmt 5mal besser wie das restliche Glas.
    Nur so als Hinweis nebenbei:
    Der Rahmen dämmt i.d.R. deutlich schlechter als das Glas.

    Und nicht nur die Energieeinsparung ist bei besser gedämmten Fenstern/Verglasungen interessant, sondern auch die Komfortverbesserung durch höhere Öberflächentemperaturen:
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=8572
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von elisabeth
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Niedersachsen dort wo es schön ist :-)
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    169

    hallo

    bin gerade am nachlesen....

    du meinst ich soll in der energie berechnung nachsehen oder?
    werd die gleich mal eben suchen....


    so ich geb hier mal eben die daten ein die auf einem meiner angebote stehen...vieleicht könnt ihr daraus ja schon etwas erlesen....ok?????????

    werde jetzt keine namen aufschreiben nur daten....

    profilsystem : 76mm bautiefe
    5 kammer system flächenversetzt
    dichtung schwarz

    wärmeschutz isolierglas 4/16/4 ug 1,2
    ws 1,1

    glasleisten : sl fl4 413833

    entwässerung vorne


    soooooooooooooooo ...könnt ihr da etwas mit anfangen????


    wäre sehr sehr lieb

    danke :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Olaf (†)
    Registriert seit
    04.2005
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    4,520

    Naja,

    umwerfend ist es nicht. Wenn man freundlich ist, nimmt man den Uf (Rahmenwert) mit 1,2 an (eher mehr), dazu 1,2er Glas und ne Alurandverbund - biste bei knapp Uw 1,4.
    Ob das reicht, weiß alleine der Archi - kommt drauf an, mit was er seine Energiebedarfsrechnung erstellt hat - ich würde mal tippen mit 1,3.
    Möglichkeiten: Glas 1,1 und "warme Kante" (das ist ein Randverbund aus Kunststoff o. Edelstahl) Einige Firmen bieten das als Standard ohne Aufpreis an. Kurzes Wort zum Randverbund: Damit verbesserste den Uw um 0,1 und außerdem wird die lästige Tauwasserbildung im Winter an der Kante erheblich reduziert.

    Was ist eigentlich mit Schallschutz? Steht da auch was im Angebot dazu?

    Am Besten wirklich die Anbieter auffordern, den Uw rechnerisch nachzuweisen - ob diese es ordentlich hinkriegen, lässt dann auch ein paar Schlussfolgerungen zu deren Qualifikation zu und was Du zu erwarten hast.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von elisabeth
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Niedersachsen dort wo es schön ist :-)
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    169

    hi

    hab gerade nachgeschaut....

    die fenster sind mit einem u wert von 1,3 bei uns im energiebedarfsausweis....

    also würde das angebot da dann ja fast garnicht ausreichen....

    werd mal eben die anderen angaben nachsehen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von elisabeth
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Niedersachsen dort wo es schön ist :-)
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    169

    ich schon wieder :-)

    bei dem anderen angebot finde ich nicht viele angaben!
    zb nicht wieviele kammern da sind...

    nur das warmglasscheiben mit dem niedrigen energiesparwert von 1,1w/m2 K..... das ist da ganz dick angegeben....

    und das die kunststoffrollladen sehr gut wärmegedämmt seien....

    ausführung nach enev u- wert 0 ;6 w/m2 K

    was mir aber wieder mal nicht viel sagt!
    letztere firma hat mir dann auch noch eine 3 fach verglasung für die großen fenster angeboten....


    aber auch da gehen hier die meinungen stark auseinander!!!!
    der eine sagt das sie gut sind der andere wieder das sie noch nicht genug ausgetestet seinen...und sich noch leicht kondenswasser zwischen den scheiben auf dauer bilden könne....

    bei uns ist es so das ich die einkäufe der baumaterialien machen muss!!! ist einfach so..... oft wird mir gut geholfen! aber oft steh ich wie ochs vorm berg da mich dann doch viele einfach wohl nur für blond halten....

    ich muss die tage noch zu einer firma....


    kann mir hier nicht eben wer kurz und knapp genau sagen worauf ich achten muss...was ganz wichtig ist und wie ich gleich von anfang an an den fensterhersteller herran gehe ?

    vielen dank :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Dingelstädt
    Beruf
    Vertriebsleiter
    Beiträge
    18
    Ich meine Uw 1,3 ist wirklich nicht grade der Reisser. Sprich die Fensterfritzen darauf direkt an, die wissen dann schon, was sie damit anfangen müssen.
    Und ich denke mit dem Architekten sprechen, welches Fenster es sein sollte. Mein erster Vorschlag war auch mit Uw 1,2 - wenn ich noch eins höher gehe, auf 1,1 dann wird nach einem Angebot der Preis von 7.200 € auf 7.800 € steigen...

    Check auch die Preise dazu mal ab. Oft ist der Aufpreis gar nicht soo hoch
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von elisabeth
    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Niedersachsen dort wo es schön ist :-)
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    169

    danke

    werde ich dann mal machen.....

    meine angebote sind so schon alle über 10000 euro :-( ist so oder so schon viel geld...aber was willste machen

    ach ja...wir bauen kein niedrigenergiesparhaus...aber ich möchte natürlich das geld auch nicht so zum fenster rauswerfen

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Dingelstädt
    Beruf
    Vertriebsleiter
    Beiträge
    18
    tja da ich selber genau in der angebotsphase stecke, können wir auch gerne mal gegeneinander vergleichen.

    meine mail-addy ist: martin.trappe@online.de

    schicke doch mal ein paar preise für fenster und ich antworte dir gerne mal, welche typen und preise ich habe - so ist uns beiden geholfen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Position der Fenster in der Lichte
    Von surfrichter im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.05.2008, 23:31
  2. Erreichbarer Nachlass für optische Mängel Fenster
    Von Bernhard Geyer im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 14.06.2007, 00:19
  3. Innere Fensterabdichtung bodentiefer Fenster sanieren...
    Von Calimero im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.10.2005, 14:57
  4. Elektrische Kipplüfter Fenster
    Von MaRo im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.10.2004, 13:37
  5. Fenster u.Fenstertüren schwingen zurück
    Von cea im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.09.2004, 09:19