Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22
  1. #1
    gerdk
    Gast

    Wie??? 4 Stahlträger für Balkon???

    Hallo,

    jetzt muss ich nochmal eine Frage posten.

    Ich plane momentan einen Balkon an meinen Neubau (der hoffentlich bald losgeht). Allerdings habe ich jetzt von 3 Fachleuten 3 Meinungen bekommen - ganz toll!!! Jetzt möcht ich doch mal eure Meinung lesen.

    Es geht darum 4 Stahlträger irgendwie am/im Haus zu befestigen. Der Balkon geht über die ganze Front des Hauses, ca. 11m und 1,5m vom Haus weg. Diese Stahlträger sind mit der einen Seite am/im Haus festgemacht, die andere Seite liegt auf vom Boden kommenden Stahlstützen auf.
    Darauf wird dann ein Balkon gemacht.

    Jetzt die Frage: Wie werden diese 4 Stahlträger nach heutigem Stand der Technik am/ Haus festgemacht????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wie??? 4 Stahlträger für Balkon???

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Beruf
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    Beiträge
    586
    Moin,

    z.B. mit sowas: Schöck Isokorb für Stahlkonstr.

    Gruß Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von numerobis1
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Winnenden
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Märzweckarchitekt
    Beiträge
    161
    gibts auch für auskragende Träger...

    aber thermische Trennung ist "Muss", von daher versteh ich nicht, was es da zu diskutieren gibt....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    gerdk
    Gast

    Ja Super !!!

    Genau sowas hab ich gesucht - und in dem PDF bei Hersteller ist es auch so erklärt, dass sogar ich mir was drunter vorstellen kann.

    @Michael: vielen vielen Dank!

    Wer weiss was sowas ca. kostet?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Beruf
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    Beiträge
    586
    Typ QS ca. 110.- Euro/Stck + Mwst. + Montage
    Typ KS ca. 130.- bis 190.- Euro/Stck + Mwst+ Montage (Je nach Ausführung)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    gerdk
    Gast

    das ist ja

    fast in Echtzeit...

    @Damy. Danke Danke Danke!

    Echt super! Montieren kann da ja der Rohbauer (geh ich jetzt mal von aus).

    Und so wie das aussieht ist das doch "Stand der Technik" und zu dem Preis auch völlig o.k. - richtig?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    gerdk
    Gast

    jetzt hab ich was...

    vergessen.

    Da ich ja Stahl auf Mauer/Betondecke mache ist ja schonmal KS dir richtige Wahl. Und wenn ich auf Nummer sicher gehen will dann nehm ich den KS20.

    Dann müsst ich doch auf der sicheren Seite sein, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2005
    Ort
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Beruf
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    Beiträge
    586

    Für weiter

    sachdienliche Hinweise fragen sie bitte ihren Architekten oder Tragwerksplaner/Statiker

    Die Bauteile müssen in die Planung mit einbezogen werden. Daraus ergeben sich dann die weiteren Maßnahmen zur Ableitung der auftretenden Kräfte.

    Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    gerdk
    Gast

    Blinzeln dann werd...

    ich das mal an den Rohbauer (der macht auch die Statik) weiterleiten damit er das planen kann.

    Danke Michael! War echt klasse!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    aber thermische Trennung ist "Muss", von daher versteh ich nicht, was es da zu diskutieren gibt....
    Ich seh da eine Menge Diskussionsstoff.
    Was ist denn bitte thermisch getrennt ?

    Es ist alles relativ. Da gibt's noch genug "durchlaufenden" Edelstahl.
    Von der "herkömmliche Ankerplatte" über "Ankerplatte aus Edelstahl" und "Isokorb" bis zum "Verzicht auf den Balkon" ist vieles denkbar.

    Wenn ich den Nachweis der Tauwasserfreiheit nach DIN 4108-2 führen kann, wähle ich eine Konstruktion, die technisch und wirtschaftlich zu einem Optimum führt.

    Die Schöckteile nur für Querkraft sehen ja noch ganz verträglich aus, den Aufwand (auch Folgeaufwand) für die frei auskragendene Geschichte habe ich einmal erlebt. Muss ich so schnell nicht wieder haben. War eine Farce.

    Mein Fazit:
    Nicht alles was machbar ist und auf den Markt geworfen wird, ist sinnvoll.
    Die Lösung ist bestimmt kein "Muss".
    Und wenn das Problem vom hygienischen Wärmeschutz zum energiesparenden Wärmeschutz heruntergestuft wird, dann geht's auch nicht nicht ohne Gegenfragen:
    "Wie sieht's denn sonst so aus in ihrem Haus? Leisten Sie sich etwa eine Zirkulationsleitung für WW?"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    gerdk99
    Gast

    versteh ich jetzt nicht...

    Wo liegt denn jetzt ihrer Meinung nach das Problem?

    Taugen die Dinger jetzt doch nix?
    Gibts was besseres in dieser Preisklasse?
    Was ist mit Aufwand für die frei auskragendene Geschichte gemeint?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924
    ich sehe einige probleme.
    beispiel:
    Rohbauer (der macht auch die Statik)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Wahnsinn..

    Haut mich, wenn ICH je auf die Idee kommen sollte, SOWAS zu verbauen.
    Da musst ja von der ersten Verlegung bis zum Betoniervorgang daneben stehen bleiben, damit nix "angepasst" wird.
    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    gerdk
    Gast

    Frage Irgendwie les ich aber...

    auch nix besseres...

    @JDB: Der Rohbauer macht die Statik natürlich nicht selbst, sondern lässt diese von einem unabhängigen Statiker erstellen.

    @Ralf: Wie sieht denn das moderne Konzept aus?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von JDB
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Weserbergland
    Beruf
    Tragwerksplaner
    Beiträge
    4,924

    Warum betonst Du unabhängig ?

    Machst Du nur uns etwas vor, oder auch Dir selbst ?
    Wieso sollte Dein Rohbauer einen "unabhängigen" Statiker beauftragen ?
    Den hast Du doch im All-Inclusiv-Paket, gib's zu.

    Zum eigentlich Thema: Was ist so schwer zu verstehen ?
    Die Schöck-Lösung ist viel Aufwand mit wenig Wirkung.
    "Wenig Wirkung" kann aber durchaus "erforderliche Wirkung" sein.
    Das ist zu überprüfen.

    Oder sind's diese Begriffe, die Du nicht einordnen kannst :

    Hygienischer Wärmeschutz : gemeint ist "Schutz vor Schimmelbildung" nach DIN 4108-2 (Nachweis der ausreichenden Oberflächentemperatur auf der Innenseite des Außenbauteils)

    Energiesparender Wärmeschutz : gemeint ist EnEV + DIN4108, BB2
    Hier herrscht indirektes Wirtschaftlichkeitsgebot!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Anschluß WDVS an Balkon?
    Von Marc im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.03.2005, 09:00
  2. Stahlträger -streichen oder nicht?-
    Von werot im Forum Sanierung konkret
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.02.2004, 20:28
  3. Fußbodenaufbau Balkon
    Von Stefan Behr im Forum Dach
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.10.2003, 18:21
  4. Wintergarten unter Balkon - wie isolieren?
    Von Gast im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.09.2003, 17:20
  5. wie heißt der Balkon, den ich will?
    Von Hara im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.09.2003, 18:06