18.000 kw/h Baustrom?!

Diskutiere 18.000 kw/h Baustrom?! im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo unser Bau ist weitgehend abgeschlossen und vor wenigen Tagen wurde der Baustromzähler demontiert und durch einen regulären Zähler ersetzt....

  1. #1 HausNummer1, 12. Februar 2007
    HausNummer1

    HausNummer1

    Dabei seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Historiker
    Ort:
    Potsdam
    Hallo unser Bau ist weitgehend abgeschlossen und vor wenigen Tagen wurde der Baustromzähler demontiert und durch einen regulären Zähler ersetzt.

    Laut Ausbauprotokoll (was ohne uns stattfand, wir wussten auch nicht, dass der Ausbau erfolgte) haben wir mehr als 18.000 kw/h verbraucht. Ist das normal bei einem Haus mit einer Wohnfläche von 180 qm, nichtunterkellert?

    Ich finde das viel zu viel, da wir auch keine intensiven Stromarbeiten am Haus hatten. Laut diesem Protokoll wurde der Zähler anfänglich mit 8 kw/h eingebaut. Allerdings haben wir damals dies auch nicht schriftlich angezeigt bekommen.

    Muss über den Einbau ein Protokoll existieren, oä.? Auf unsere Elektriker-Firma setzen wir nicht viel, mit denen haben wir schon genug Stress. Außerdem werden die sich auch nicht mehr daran erinnern wollen.

    Gibt es Möglichkeiten diese kw-Stunden anzuzweifeln? Im Zweifel verlieren wird doch gegen den Energieversorger, oder?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Vielleicht wurden die Baustahlmatten vor Ort geschweisst :offtopic:
     
  4. #3 HausNummer1, 12. Februar 2007
    HausNummer1

    HausNummer1

    Dabei seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Historiker
    Ort:
    Potsdam
    Da wurde nichts vor Ort geschweißt. Im Fundament liegt eine "normale" Bewehrung und zwei, drei Körbe. Auch die Decke zwischen EG und OG wurde bewehrt, aber ohne zu schweißen
     
  5. S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    18000 ist gigantisch!
    Wurde das Haus elektrisch beheizt?
    Bautrockner über Wochen?
    A bisserl schweißen macht den Kohl auch nicht fett.

    Bei mir waren das ca. 700kwh Baustrom (incl. Trockner!).

    Zählerstände nicht zu notieren ist natürlich grob fahrlässig...

    Gruss
    Sven
     
  6. #5 Jürgen Jung, 12. Februar 2007
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    1100Kw

    bei einem EFH und 5 Monate Bauzeit von ca. Sept. bis jetzt, mit 2 Wochen Trockner, Gebläse und Hausheizung

    500 mal den Stecker gezogen von Leuten, die über unseren Baustromkasten heizen wollten :frust :frust

    Gruß aus Hannover
     
  7. damy

    damy

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister/Fasi/SiGeKo
    Ort:
    Darmstadt-Dieburg (Bachgau)
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister, SiGeKo, Fachkraft für Arbeitssicherheit
    Der Stromzähler hat eine Nummer, da müsste sich doch vom Stromlieferant feststellen lassen wie der Stand des Zähler beim Ausbau auf der vorhergehenden Baustelle war und wie der Zählerstand beim Einbau auf der nachfolgenden Baustelle war. Entweder es war ein Ablesefehler oder ein Eingabefehler des Energieversorgers.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    Das kann sein! Ebenso ist es möglich, daß die 18000 kwh tatsächlich verbraucht wurden.
    "HausNummer1" sollte mal prüfen, ob da evtl. die FBH rein elektrisch betrieben wurde. So ein 9kw-Heizschwert über 3 Monate - da wären die 18000 kwh schon plausibel.

    Auf jeden Fall mal mit dem Versorger reden - da gibts für alles Protokolle und eigentlich müßte die auch der Kunde haben!

    Gruss
    Sven
     
  10. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    ich hoffe für Dich mal auf Ablesefehler!

    Bei unserem Baustrom war es zwar korrekt, aber bei den "echten" Zählern ist der Erst-Stand falsch abgelesen, bzw. falsch eingetragen worden.

    Man hat uns dann bestätigt, dass unser Zähler 12.345,6 kWh drauf hat. In Wirklichkeit hatte er aber schon 123.456 kWh drauf. Da wäre die erste Rechnung sehr teuer geworden. ISt aber problemlos korrigiert worden.
     
Thema:

18.000 kw/h Baustrom?!

Die Seite wird geladen...

18.000 kw/h Baustrom?! - Ähnliche Themen

  1. unterschiedliche kw Zahl bei ähnichem Kamineinsatz

    unterschiedliche kw Zahl bei ähnichem Kamineinsatz: Hallo zusammen, wir planen einen Kamin in unserem Wohn-/Ess- und Küchenbereich im Neubau. Es soll ein Panoramakamin werden. Es sind zwei Einsätze...
  2. Richtige Ausführung vom Pfosten in den H-Anker

    Richtige Ausführung vom Pfosten in den H-Anker: Hallo. Nachdem unser Haus fertig gestellt worden ist, soll nun der Carport folgen. Unser Carport wird frei stehend und soll ausgepflastert...
  3. Verlegung Hausanschlusssäule ins Haus: was wird mit Baustrom

    Verlegung Hausanschlusssäule ins Haus: was wird mit Baustrom: Hallo, derzeit geht ich an der Grundstücksgrenze eine Hausanschlusssäule an der der Baustrom Verteiler abgeschlossen ist. Da mich die HAS stört,...
  4. Vordach Ostseite auf Putzfassade (H&H)

    Vordach Ostseite auf Putzfassade (H&H): Hallo zusammen, wir ärgern uns jetzt schon mehrere Jahre kein Vordach am Hauseingang auf der Ostseite zu haben. Nun hatten wir Besuch von H&H,...