18er Dämmung noch standesgemäß ?

Diskutiere 18er Dämmung noch standesgemäß ? im Dach Forum im Bereich Neubau; Guten Abend! Als begeisteter Leser dieses Forums möchte ich nun auch eine Frage an den Mann bringen: Nach überstandenem Richtfest befasse ich...

  1. Dino22

    Dino22

    Dabei seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hannover
    Guten Abend!
    Als begeisteter Leser dieses Forums möchte ich nun auch eine Frage an den Mann bringen:

    Nach überstandenem Richtfest befasse ich mich seit kurzem mit dem bevorstehenden Trockenbau!

    Da die Sparren bei unserem Dachstuhl jedoch lediglich die Maße 6/18 cm haben und ich hier schon so einiges gelesen habe, bin ich nun am zweifeln ob eine 18er Vollsparrendämmung mit Isover Integra Klemmfilz 035 noch dem Stand der Technik entspricht, oder ob es sinnvoller wäre, die Dämmstärke zu erhöhen?
    Was wäre hierfür der sinnvollste Aufbau:

    1. Dachlatten entlang der Sparren befestigen und mit 20er bzw. 22er Klemmfilz + Dampfsperre arbeiten oder

    2. die geplante 18er Dämmung + Dampfsperre + Untersparrendämmung oder

    3. die 18er Dämmung + Dampfsperre + Rigipsverbundplatten versehen mit zusätzlicher Mineralwolle?

    Ich werde zwar noch einmal versuchen, meine Enev zu verstehen, doch wären Ratschläge von den Experten hierzu sehr nett, da ich den möglichst besten Aufbau anstrebe!

    Vielen Dank im voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Heidemann, 20. Juli 2005
    Heidemann

    Heidemann

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenbetriebswirt
    Ort:
    Husum bei Nienburg/Weser
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    18cm 035er Dämmung reichen für die Enev vollkommen aus.

    Mehr bringt natürlich ein mehr an Wärmedämmung und damit an Heizkostenersparniss. Allerdings kommt es immer darauf an was sie für das mehr an Wärmedämmung bezahlen müssen, denn irgendwann lohnt sich das mehr an Dämmung nicht mehr wirtschaftlich.
    Eine Untersparendämmung würde sich jedoch zur Verminderung von Wärmebrücken (die Sparren leiten die Wärme viel besser als die 035er Dämmung) anbieten. Aufdoppeln der Sparren mit einer Lattung ist dabei weniger effektiv als eine Querlattung.
    Es kommt halt darauf an um wieviel Dachfläche es sich handelt und wieviel ihr BT dafür mehr verlangt.
     
  4. #3 Wilhelm Wecker, 20. Juli 2005
    Wilhelm Wecker

    Wilhelm Wecker

    Dabei seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Freising
    18-er Dämmung ausreichend

    Falls die Dämmung mit 18 cm zu wenig erscheint, wäre es doch am einfachsten, statt der Unterspannbahn eine Unterdeckung mit Holzleichtbauplatten auszuführen, beispielsweise mit Produkten wie Isolair von Pavatex, Multiplex von Gutex oder Kronotec von Kronoworld. Zu beachten ist ggf. noch die Tragfähigkeit der 6/18-er Sparren und die Regeldachneigung.
     
  5. XXXL

    XXXL Gast

    18er Dämmung

    Hallo!

    Stehe vor annährend der gleichen Frage!

    Ich überlege nun, anstatt der 18er Isover Integra 035 die neue Isover Ultimate 035 in 18 cm zu verbauen!

    Die Frage hierzu: Erreicht man durch die Ultimate im Vergleich zur Integra wirklich einen besseren U-Wert und lohnt sich demzufolge die Mehrausgabe oder ist dieses alles nur Bauernfängerei?

    Anschließend beabsichtige ich vor die Dampfsperre eine Rigips-Verbundplatte mit 3 cm Mineralwolle zu bauen! Sinnvoll?
     
  6. #5 Heidemann, 20. Juli 2005
    Heidemann

    Heidemann

    Dabei seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenbetriebswirt
    Ort:
    Husum bei Nienburg/Weser
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    für den U-Wert ist die Dicke und die WLG ausschlaggebend. wenn diese identisch sind, dann ist auch der U-Wert gleich.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Ein Mehr an Dachdämmung, bringt nicht nur ein Weniger an Heizkosten, sondern auch ein Mehr an WÄRMESCHUTZ im Sommer!
    Die Idee von Herrn Wecker ist da schon sehr gut, man kann's auch draufpacken, anstatt der Holzverschalung, wenn es nicht schon zu spät ist.
     
  9. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Stimmt nicht ganz...

    die Ultimate hat eine WLG von 0,31..gegenüber der herkömmlichen mit o,34.. also um rd. 10 % besser. Zur Frage 18 cm standesgemäß: gerade wurden die Gaspreise um 14 % erhöht. Wenn man die Voraussagen, was den Weltölverbrauch Indien und China angeht, ansieht, weiss man, wann die nächste Preiserhöhung kommt...
     
Thema:

18er Dämmung noch standesgemäß ?

Die Seite wird geladen...

18er Dämmung noch standesgemäß ? - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  2. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  3. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  4. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  5. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...