2 Anschlussfahnen und ziemlich kurz

Diskutiere 2 Anschlussfahnen und ziemlich kurz im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, abgesehen davon, das die "Experten" die Abstandshalter, auf der Folie, mit den Zacken nach unten verlegt haben, so dass sich...

  1. Maxtor

    Maxtor

    Dabei seit:
    8. August 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo zusammen,

    abgesehen davon, das die "Experten" die Abstandshalter, auf der Folie, mit den Zacken nach unten verlegt haben, so dass sich diese schön in und durch die Folie drücken:mauer kommt mir der Fundamenterder etwas komisch vor.
    1. Habe ich noch nie gesehen, dass 2 Anschlussfahnen aus der Bodenplatte kommen.
    2. Sind diese nur ca. 60 cm lang.

    Ist das trotzdem i.O.

    Viele Grüße
    Max

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baufuchs

    Baufuchs Gast

  4. Maxtor

    Maxtor

    Dabei seit:
    8. August 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Baufuchs,

    kenne ich, aber dort steht leider nicht, ob es egal ist wenn 2 Anschlussfahnen aus der Bodenplatte kommen und leider auch nicht warum diese mind. 150 cm lang sein sollten.

    Möchte nur wissen, ob das auch i.O. oder ob man was bemängeln sollte.

    Auch steht dort, das die Anschlussfahnen isoliert sein sollen, habe ich auch noch nirgends gesehen.

    Gruß Max
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Sauberkeitsschicht auf Beton drunter?

    Entweder Beton oder XPS drunter, das wäre z.B. eine Sache die du bemängeln könntest...
     
  6. Maxtor

    Maxtor

    Dabei seit:
    8. August 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Düsseldorf
    Verstehe ich leider nicht...
    Aufbau ist wie folgt:
    -RCL, verdichtet (glaube 30 cm stark)
    -Folie, darauf Sauberkeitsschicht aus 5cm Beton
    -12cm Dämmung (4000CS)
    -Folie
    -Bewehrung
    -25cm Beton

    Was hat das mit dem Fundamenterder zu tun?

    Gruß Max
     
  7. Ludolf

    Ludolf

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    GER
    Hallo Maxtor,
    es wird in der DIN nicht ausdrücklich erwähnt, wenn aber beide Enden gemeinsam auf die HES geführt werden, sehe ich da keine Probleme, im Gegenteil.

    Auch die Forderung nach 1,5m Anschlußlänge im HAR kann ich nicht nachvollziehen.
    Die ausreichenden 60cm bei dir bedeuten während der Bauphase eine geringere mechanische Beanspruchung und damit Schutz der Zinkschicht.

    Dazu wäre es allerdings auch nötig, den Austrittsbereich aus der Betonsohle extra zu schützen.
    Zusätzlich sollte die Anschlußfahne in der Mauer aus der Sohle austreten.

    Trotz allem wird bei dir sehr wahrscheinlich ein Ringerder nötig, dieser aus V4A und mit Verbindung an deinen Fundamenterder!

    Nach VDE wäre außerdem der Fundamenterder mit der Bewehrung zu verbinden. Und ich meine keinen Rödeldraht...
     
  8. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Es wird verlangt das Die Anschlußfahne min. 1,5m ausragt und in edelstahl sein soll, aber in 99 % der fälle wird die fahne auf höhe potenzialausgleichschiene gekürzt und der sitzt meistens 20 cm über Fertigfußboden. Also von daher kein problem. Außerdem ist das verlängern der fahnen mit klemmverbindungen sache von 2 min.
    Auf andere problemfälle sollten wir ja nicht eingehen.
    Mfg.
     
  9. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    nach dem die dämmung korrigiert worden ist gibt es ja keine weitere probleme..
     
  10. Maxtor

    Maxtor

    Dabei seit:
    8. August 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Düsseldorf
    Ludolf@

    Trotz allem wird bei dir sehr wahrscheinlich ein Ringerder nötig, Warum meinst du das?dieser aus V4A und mit Verbindung an deinen Fundamenterder!

    Nach VDE wäre außerdem der Fundamenterder mit der Bewehrung zu verbinden. Und ich meine keinen Rödeldraht...Wurde mit Rödeldraht befestigt!


    Beste Grüße
    Max
     
  11. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ringerder aus V4A wird nötig wenn die Bodenplatte auf Dämmung liegt und/Oder? aus WU-Beton ist...
     
  12. Maxtor

    Maxtor

    Dabei seit:
    8. August 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Düsseldorf
    Bodenplatte liegt auf 120mm Dämmung und ist aus WU!

    Ist der Fundamenterder jetzt wirkungslos?:mauer

    Architekt, Bauunternehmer und Statiker finden das alles ok.
    Ein Elektriker hat sich den Fundamenterden angeschaut und auch für i.O. gehalten, allerdings kennt er den Aufbau mit der Dämmung etc. nicht.

    Wie kann ich beweisen, das der falsche Erder verbaut wurde?

    Gruß
    Max
     
  13. #12 Pruefhammer, 4. Oktober 2011
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    Ein Erder in der Bopla ist nicht mehr normgerecht und auch weit weniger wirksam (Erdfühligkeit) wenn die Bopla unten gedämmt ist und/oder es eine WU-Konstruktion ist. Das wurde hier schon mehrfach diskutiert, benutz mal die Suchfunktion.
    Die Abstandshalter sind übrigens richtig eingebaut. Die "Füsschen" müssen nach unten, wie soll sonst der Beton unter die Bewehrung fliessen? Außerdem würden die Matten bei umgedrehter Montage mal auf den Vertiefungen liegen, mal auf den Erhöhungen, das gäbe eine schöne Welle.
     
  14. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Die Flachstahl in der bodenplatte ist nicht wirkungslos. Sie dient als potenzialausgleich. Die Ringerder aus VA muß außerhalb der gebäude in ausreichender tiefe 2x mit der Erdungsband in der bodenplatte verbunden werden.
     
  15. #14 Pruefhammer, 4. Oktober 2011
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    der "Erder" in der Bopla ist kein Erder , er kann zur Potentialsteuerung eingesetzt werden, dann muss er aber mit der Bewehrung etwa alle 2m verbunden werden (und nicht durch rödeln). Eine solche Potentialsteuerung ist aber in einem EFH keine Pflicht. Wer eine solche Potentialsteuerung haben will kann sich zusätzlicheinbauen, den V4A Erder braucht es aber in jedem Fall.
     
  16. Maxtor

    Maxtor

    Dabei seit:
    8. August 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Düsseldorf
    Danke für die Antworten!!!

    Fasse mal zusammen:
    1. der "Fundamenterder" in meiner Bodenplatte ist kein Erder!
    2. Dient max. als Potentialausgleich, da aber durch "rödeln" verbunden auch nicht wirksam!
    3. Brauche zusätzlich einen Ringerder aus V4A!

    Alles richtig verstanden?

    Gruß Max
     
  17. #16 Pruefhammer, 4. Oktober 2011
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    ja, im Prinzip richtig, es muss allerdings Potentialsteuerung ganz genau heissen, diese wird dann an den Potentialausgleich angeschlossen, genau wie die Erdung.
     
  18. #17 Maxtor, 4. Oktober 2011
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2011
    Maxtor

    Maxtor

    Dabei seit:
    8. August 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich flipp bald aus:bounce::bounce:

    [​IMG]

    So wie auf dem Bild ist unser Aufbau auch, aber der Erder liegt nur in der Bodenplatte (WU)und nicht im Fundament.

    Max
     
  19. #18 Pruefhammer, 4. Oktober 2011
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    ja, das ist nicht richtig. Aber lass es so, das wird bei 95% aller Neubauten falsch bzw. unzureichend gemacht, bisher ist noch keiner dran gestorben-es gibt schlimmere Mängel auf dem Bau. Die Einschätzung stellt nur meine persönliche Meinung da, streng genommen müsste ein V4A Erder ums Haus gelegt werden.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Maxtor

    Maxtor

    Dabei seit:
    8. August 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Düsseldorf

    Danke
     
  22. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    schöne Architektenzeichnung ... "nur" nicht Deine Baustelle (!)
    ne Fahne würde ich auch nie durch die Bodenplatte führen
    3mal knicken weil des Teil ja immer im Weg steht dazu noch
    etwas Baufeuchte und ab iss des Teil ... solche Bopladurchführungen
    macht der Profi mittels Rundstahlerder in PVC und nem Hauff
    Erdungsbandanschlußstück ... eigentlich wie in der Architekten-
    zeichnung :e_smiley_brille02:
     
Thema:

2 Anschlussfahnen und ziemlich kurz

Die Seite wird geladen...

2 Anschlussfahnen und ziemlich kurz - Ähnliche Themen

  1. Vaillant VCR 700/2 multiMatic, Heizkörper / Temperaturschwankung

    Vaillant VCR 700/2 multiMatic, Heizkörper / Temperaturschwankung: Hallo...habe o. besagte Brennwertheizung, wohne 1 OG mit 7 Heizkörpern. (EG sind 9 Heizkörper) Nun habe ich das Problem : Ich habe in der 1...
  2. 2. Erschließung vom Gemeinde verzögert

    2. Erschließung vom Gemeinde verzögert: Hallo Zusammen, Wir haben ein erschlossenes Grundstück gekauft und bauen aktuell darauf. Bis dato liegen die Anschlüsse in der Straße,...
  3. Vaillant VCR 700/2 multiMatic bleibt Nachts kalt

    Vaillant VCR 700/2 multiMatic bleibt Nachts kalt: Moin...haben seit diesem Jahr obige Brennwerttherme. Problem ist : Sie bleibt vonn 22.00-6.00 kalt ! Habe Nachtabsenkung von 17.0 auf 19.5 Grad...
  4. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  5. Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte)

    Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte): Hallo, ich falle mal gleich mit der Tür ins Haus... Wir haben ein gutgeschnittenes Grundstück in günstsiger Lage in Sicht (Neubaugebiet). Dieses...