2-fach oder 3-fach Verglasung?

Diskutiere 2-fach oder 3-fach Verglasung? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen In der Überschrift steht meine Frage eigentlich ja bereits drin: 2-fach oder 3-fach Verglasung bei einem Neubau....

  1. Mann1979

    Mann1979

    Dabei seit:
    23. Februar 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo zusammen

    In der Überschrift steht meine Frage eigentlich ja bereits drin:

    2-fach oder 3-fach Verglasung bei einem Neubau.

    "Warscheinlich" mit einem 42cm Holziegel
    keine zusätzliche Wärmedämmung
    Fenster aus Holz
    Lüfungsanlage noch nicht gewiss.

    "Eigentlich" spricht meiner Meinung nach sehr viel für eine 3-fach Verglasung, da die Mehrkosten bei unter 10% liegen im Vergleich zu 2-fach Verglasung.

    Brauch ich zwingend bei 3-fach verglasten Fenstern eine Lüftungsanlage?

    Wir haben allgemein Bedenken zwecks Schimmelbildung-eigentlich unser einziges Kriterium "pro" Lüftungsanlage.

    Die U-Werte sind natürlich besser-klar,aber wie schaut das in Verbindung mit Holzfenstern aus,welche ja wärmetechnisch besser sind als Alu oder Kunststoff.
    Davon lese ich im Internet sehr wenig bis gar nicht-von den Fenstern dagegen sehr viel.

    Freue mich auf Hilfe von euch.

    Danke

    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bauking

    Bauking

    Dabei seit:
    28. August 2013
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    [ × ] 3-fach Plaste mit min. 80er Profil und warmer Kante ;)

    Günstig, gut & pflegeleicht
     
  4. #3 Bauqualle, 3. März 2016
    Bauqualle

    Bauqualle

    Dabei seit:
    28. Juni 2013
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    4711 Duftstadt
    .. ich versteh solche Fragen nicht , das müßte dir doch dein Energieberater ausrechnen :yikes
     
  5. dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    Holzfenster :yikes Wirklich? Malerfreak?
     
  6. hfrogger

    hfrogger

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufm. angestelleter
    Ort:
    hessen
    2 oder 3fach Glas hat nicht direkt was mit Schimmel zu tun, hier geht es darum wie dicht die Gebäudehülle ist. (2 fach Glas ist genauso dicht wie 3 fach Glas!)
    Holzfenster sind auch Wärmetechnisch nicht besser als Kunststofffenster.
    Du solltest dich unbedingt von einem Fachmann beraten lassen.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wer behauptet denn so was?

    So ein Vergleich hinkt, denn es gibt zig Varianten mit 2fach Verglasung und auch eine Menge Varianten mit 3fach.

    Nein, denn Lüften hat mit der Entscheidung ob 2fach oder 3fach Verglasung nichts zu tun.

    Zuerst wäre mal zu prüfen, welcher U-Wert überhaupt notwendig wird. Soll das Haus nur die EnEV erfüllen, oder KfW xx, an welchen Schräubchen wurde gedreht, damit diese Anforderungen erfüllt werden, usw. Dann sieht man schnell, ob 2fach ausreicht, was für eine 2fach Verglasung zu wählen ist, oder ob man der Einfachheit halber auf 3fach umsteigt, oder ob eine bestimmte 3fach Verglasung notwendig ist.

    Sollte die Berechnung ergeben, dass die Anforderungen mit 2fach Verglasung erfüllt werden, dann könnte man noch darüber nachdenken, die Fenster hochwertiger auszulegen um etwas Heizenergie zu sparen. Das Einsparpotenzial ist aber überschaubar. Eine Verbesserung beim U-Wert um 0,4W/m²K liefert eine jährliche Energieeinsparung zwischen 30 und 40kWh pro m² Fensterfläche.

    Ein Fenster wird aber nicht nur über die Wärmedämmung definiert, es könnte ja auch noch weitere Anforderungen geben die von Interesse sind. Lichtdurchlässigkeit, Schalldämmung zum Beispiel.
     
  8. #7 cristalero, 3. März 2016
    cristalero

    cristalero

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Wie der Threaderöffner schon sieht, ist es eine "Glaubensfrage"...

    Man kann mit 2 fach Verglasung fast den gleichen Dämmwert erhalten wie bei 3 fach Scheiben.

    3 fach Scheiben haben meiner Meinung nach 3 gravierende "Fehler":

    In der Anschaffung sind sie nicht viel teurer als 2 fach, bei einer Reparatur sind die Kosten aber erheblich höher.

    Die mittlere Scheibe sollte aus ESG Glas sein, ansonsten kann man Pech haben das sie "platzen"

    Bei einer 3 fach Scheibe muss ein Abstand von mindestens 30 cm zu Sofas, Sesseln etc sein, außerdem vertragen
    sie keine Teilbeschattung. Aufkleber auf den Scheiben, sind des Glasers Glück! Auch die können die Scheiben nicht gut ab.

    cristalero
     
  9. Baugrube

    Baugrube

    Dabei seit:
    1. Februar 2014
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Bodensee
    Sind ja echte Teufelsdinger, diese 3-fach Scheiben! Hoffentlich werde ich beim Fernsehn nicht ermordet, ich sitze nämlich direkt neben so einem Ding.

    Ne, mal im Ernst. Warum muss da ein Abstand von mind. 30 cm zum Sofa sein?
     
  10. #9 cristalero, 3. März 2016
    cristalero

    cristalero

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Die zum Rauminneren Scheibe bekommt dann 3 unterschiedliche Temperaturen.
    Die Temperatur vom Scheibenzwischenraum, vom normalem Raum und die Temperatur
    durch den Wärmestau des Sofas und dann knirrrrrrrrrrrrrrsch
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wärmestau. Was Fenster gar nicht mögen sind hohe Temperaturunterschiede auf der Glasfläche. Das führt insbesondere bei 3fach Verglasung und beschichteten Scheiben schnell zu Spannungen und Rissen.

    Einfach mal Tante Google füttern, da gibt es eine Menge Lesestoff dazu.
     
  12. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Welche Wärme staut das Sofa?

    Wenn an Deinen Einschränkungen ein Körnchen Wahrheit ist, dann hat die Industrie mit den 3-fach-Verglasungen ein völlig gebrauchswertuntaugliches Produkt auf den Markt geworfen.

    Lasst Ihr Euch diese Nutzungsbedingungen eigentlich auf einem Notartermin vor Übergabe an den AG vertraglich absichern?

    Wie soll das in der Praxis gehen? Die Erde dreht sich und der Schatten wandert, ein LKW parkt vor dem Haus und wirft einen Teilschatten, der Hund legt sich vor dem bodentiefen Fenster auf den Fußboden uswusf...
     
  13. #12 cristalero, 3. März 2016
    cristalero

    cristalero

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Da hast Du nicht ganz unrecht, das Problem liegt in der Aufklärung!!!!
    Jede gute Sache hat auch Nachteile.... Du gehst ja auch nicht mit dem Fön in die Wanne....

    Da kaum noch ein glaser auf dem Neubau zu sehen ist, wäre die Aufklärung vom Architekten und Fensterbauern zu leisten,
    wird aber vielfach ( zu mindest nicht vom Fensterbauer) gemacht.

    Denn er könnte ja auch gleich in seinem Angebot schreiben:

    Vielen Dank für Ihre freundliche Anfrage, aber aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen eine Holzplatte!
     
  14. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ich schrieb schonmal, dass nicht alles was hinkt ein Vergleich ist und Dein Beispiel hinkt nicht mal mehr, das liegt mausetot in der Ecke.
    Wobei, mittlerweile ist die Elektrosicherheit soweit fortgeschritten, da könnte man das schon fast wieder gefahrlos tun.

    Während aber zu Deinem Szenario ein Idiot, Selbstmörder oder Erbschleicher erforderlich ist, sind die von mir aufgeführten Beispiele täglich erlebbar und vom "Fensterbetreiber" kaum beeinflussbar und gehören zum allgemeinen Alltagserleben.

    Mit den nichtvorhandenen Glasern auf der Baustelle hast Du natürlich recht. Die, die diese Fenster verbrechen, verstehen in der Regel nichts davon und Ihr kommt gewöhnlich erst ins Spiel, wenn die Gewährleistung abgelaufen ist.
     
  15. Antony

    Antony

    Dabei seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Schwarzwald
    Na das sind ja mal wieder Horrorgeschichten aus der Rubrik Märchen und Mythen.
     
  16. #15 cristalero, 3. März 2016
    cristalero

    cristalero

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Vielleicht sollten sich manche Leute mal weiterbilden und nicht im Jahr 1950 hängen bleiben....:konfusius
     
  17. hfrogger

    hfrogger

    Dabei seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufm. angestelleter
    Ort:
    hessen
    Mal eine Frage an den Glasermeister:
    Was hälst du von dem Glasaufbau von innen- 3mmESG-14-2mmTVG-14-3mm TVG???
     
  18. #17 cristalero, 3. März 2016
    cristalero

    cristalero

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Tut mir leid, kann ich Dir nicht 100% beantworten.
    Früher hies es: 3 mm darf nicht mehr verwendet werden.
    Vor kurzem habe ich aber etwas gelesen, das es neues über 3 mm Verglasungen gibt- bin mir aber nicht sicher ob es
    Glas oder Plexiglas war.
    Wie gross soll die Scheibe denn werden? Denn ab einer gewissen Größe "wellt" sich 3 mm Glas im ESG Ofen und das 2 mm
    gehen soll, kann ich mir nicht vorstellen....
     
  19. #18 Skeptiker, 3. März 2016
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Bis auf die Erneuerungskosten sind die anderen Punkte bekannt und werden von den Glasambietern auch genau so kommuniziert, aber von den Käufern beharrlich ignoriert. (Ähnlich den Dachflächenfenstern aus Holz übrigens, bei denen die Herstellern vom Einbau in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit wie Bädern und Schlafzimmern ausdrücklich abraten!)


    mit skeptischen Grüßen!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 cristalero, 3. März 2016
    cristalero

    cristalero

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister
    Ort:
    Rheinland Pfalz

    Das kann ich jetzt so nicht ganz bestätigen!
    Wir tauschen öfters Scheiben mit dieser "Güte" aus und wenn wir unseren
    Kunden erklären, warum sie kaputt gegangen sind, hat noch nie einer gesagt:

    Ich hab es gewusst, aber es riskiert!

    Alle haben sie nur dumm geguckt und dann auf den Architekten und Fensterbauer geschimpft.
    Kann natürlich auch gelogen sein.....
     
  22. #20 Skeptiker, 3. März 2016
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Ich habe ja nicht geschrieben, dass irgendwer lügt. Ich habe auch nicht gesagt, dass alle Glaslieferanten, Fensterbauer und Planer immer mit besonderem Nachdruck und sichtbar auf das Problem hinweisen. Aber Hinweise gibt es und das "nicht wahrnehmen wollen" leider auch. Ich selbst ernte zu diesem Punkt von Auftraggebern regelmäßig Kopfschütteln, wenn ich bei raumhohen Verglasungen darauf hinweise. Eine private AG hat jetzt nach 4 Jahren genau den gefürchteten Riss in der folierten Scheibe und sich dann aber nach Herauskramen des entsprechenden Protokolls doch wieder erinnern können.

    Wüsste gerne, was die Juristen zu einer möglichen Hinweispflicht zu sagen haben.



    mit skeptischen Grüßen!
     
Thema:

2-fach oder 3-fach Verglasung?

Die Seite wird geladen...

2-fach oder 3-fach Verglasung? - Ähnliche Themen

  1. Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen)

    Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen): Hallo. Ich stehe vor der Aufgabe, eine Treppe in einen WOhnraum im Keller zu planen und auch umzusetzen - also selbst zu bauen. Von...
  2. Fugenrisse in Terrassenfliesen nach 2 Monaten

    Fugenrisse in Terrassenfliesen nach 2 Monaten: Hallo zusammen, vor 2 Monaten haben wir auf unserer Terrasse von einem Fachbetrieb Fliesen legen lassen, jetzt sind auf einmal Risse in den...
  3. Estrichboden herstellen auf 2 verschiedenen Unterbauten

    Estrichboden herstellen auf 2 verschiedenen Unterbauten: Habe vor dem Altbau noch etwa 3.5 qm Boden zu sanieren. Die haben es aber in sich. Der gesamte Altbau hat eine etwa 25 cm starke Holzbalkendecke...
  4. Risse - 2 Jahre altes Haus

    Risse - 2 Jahre altes Haus: Hallo Wir haben bei unserem 2 Jahre altem Hause folgende Risse zwischen Wand und Decke und in der Wandecke entdeckt. Sind diese normal?...
  5. Druckfestigkeit von Poroton

    Druckfestigkeit von Poroton: Unser Haus wurde vor 28 Jahren laut Baubeschrieb mit einer Außenwand aus 30 cm Porotonsteinen - ich vermute Hochlochziegel - gebaut. Jetzt sollen...