3-Fach Verglasung und immer problem mit dem justieren der Fenster

Diskutiere 3-Fach Verglasung und immer problem mit dem justieren der Fenster im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich habe in meinem "altbau" neue Fenster bekommen. Diese sind alle 3-Fach verglast. Scheiben sind 0,6 drin. Nun ist es...

  1. jads

    jads

    Dabei seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Münster
    Hallo zusammen,

    ich habe in meinem "altbau" neue Fenster bekommen.
    Diese sind alle 3-Fach verglast. Scheiben sind 0,6 drin.

    Nun ist es schon das 3te mal, dass sich einige Fenster nicht richtig schließen lassen.
    Dann muss immer der Fensterbauen kommen und diesen nachstellen. Bisher wurden dafür keine Kosten verlangt

    Auf meine Frage hin ob dies normal sei, meinte er nur das es am Anfang normal sei.

    Allerdings ist dies schon 2 Jahre her das die Fenster eingebaut worden sind.
    Die gleichen Fenstern wurden teilweis aber schon öfters eingestellt.

    Hat jemand Erfahrung dazu ?

    Danke im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bauking

    Bauking

    Dabei seit:
    28. August 2013
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    Nach spätestens 6 Monaten sollten sich die Beschläge gesetzt haben, ohne weitere Infos wird dir niemand helfen können - Wir wissen ja nicht, inwieweit
    die Justage erfolgt ist, wenn er immer haarscharf am Limit justiert ohne Toleranz, dann wird er wohl auch die nächsten 20 Jahre zum Justieren kommen. :D
     
  4. jads

    jads

    Dabei seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Münster
    Hallo, danke für die Info.
    Also die Fenster wurden einfach justiert mit hilfe eines Imbusschlüssel. Nun klemmen einige Fenster bzw lassen sich schlecht schließen.
    Wenn die Beschläge laut Aussage von Bauking sich nach 6 Monate gesetzt haben sollte ist dies ja nicht Normal oder?
    Frage ist nur ob, dass Bedingt durch das Gewicht, der 3Fach Verglassung die Fenster sich ständig verziehen.
     
  5. jads

    jads

    Dabei seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Münster
    Als Ergänzung habe ich mal die Daten vom Hersteller beigefügt:

    Aluplast 5000 MD, 5 Kammern, 70mm Bautiefe,
    Glas, 0,6, 4-14-4-14-4
    Beschlag Maco Trend SI Beschlag WK1
    Größe der Fenster sind meist alle : höhe 1,38 m breite, 1,18m
     
  6. Gast036816

    Gast036816 Gast

    das ist ja mal eine erkenntnis, die alle gesetze der physik auf den kopf stellen. da die beschläge aus metall, werden die sich wohl kaum setzen. setzen wird sich sich ein material, was nachgiebig und verformbar ist. das werden in diesem fall eher die kunststoffprofile der fenster sein.

    jads - du bist dir sicher, dass die kunststoffprofile für 3-fach verglasung und deine gewählte fenstergröße geeignet sind? dass die notwendigen verstärkungen in den profilen enthalten sind? dass alle einbaurichtlinien und alle befestigungsmittel richtig und vollständig eingehalten wurden? 1 oder 2 mal nachjustieren kann möglich sein. tritt der fall regelmäßig oder unregelmäßig wiederkehrend ein, und zwar so, dass fenster klemmen, dann sollte die ursache festgestellt werden.
     
  7. jads

    jads

    Dabei seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Münster
    Hallo Rolf, die Fenster wurden mir so angeboten daher gehe ich davon aus, dass das Material den Anforderungen entspricht. Eingebaut wurden diese natürlich auch vom Anbieter. Denke es macht Sinn nach diesem einstellversuch nochmals zu warten und dann ggfs nochmal das Gespräch mit dem Anbieter zu suchen. Oder ?
     
  8. diefeder

    diefeder

    Dabei seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiterin
    Ort:
    Fischamend
    Internorm Fenster

    Ich habe das gleiche Problem. Mein Schallschutzfenster (Internorm)wurde vor ca 12 Wochen eingebaut. Nach ca. 3 Wochen musste nachjustiert werden. Jetzt schon wieder. Es beginnt immer damit, dass man den Lärm durchhört und dann das Fenster unten beim Zumachen schleift.
    Ich habe bei der zuständigen Firma angerufen, haben versprochen, sich darum zu kümmern.
    Würde aber gerne wissen, ob das normal ist oder ob ich der Firma das Fenster um die Ohren hauen soll...
     
  9. #8 Georg Battran, 14. September 2014
    Georg Battran

    Georg Battran

    Dabei seit:
    26. April 2004
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreiner
    Ort:
    Pfaffing
    Benutzertitelzusatz:
    sachverständiger Schreinermeister
    Es kann schon sein.

    Hallo Jads

    Es kann sehr wohl möglich sein, daß diverse Fensterflügel mehrfach nachjustiert werden müssen.

    Das hat schon etwas mit dem "setzen" zu tun. Wobei hier mehrere Punkte für das "untere" Streifen der Flügel ausschlaggebend sein können. Aus eigener Erfahrung kann aufgeführt werden, die "Schmierung" der Beschläge. Genauer gesagt das Fett im unteren Ecklager (Flügel) das erst durch mehrfaches Öffnen und Bewegen des daranhängenden Flügels sich so verteilt hat, das ein weiteres herabsinken des Flügels aufhört.
    Weiter ist ein mehrfacher Faktor für das Senken des Flügels das Verklotzen der Glasscheiben im Flügelrahmen. Hier kann es sein, daß die Verglasungsklötze nicht auf den Glasscheibenkanten aufliegen sondern auf der von der Isolierglasindustrie an dieser Stelle zu stark aufgebrachten Thyokol Masse (Verbindungsmasse zwischen der inneren und äußeren Glasscheibe) Nach einer Hitzeperiode und eine entsprechenden längerer Belastungsphase (geöffneter Flügel) wird diese Masse verdrängt und die notwendige Verglasungsdiagonale Verklotzung gibt nach und daraus resultierend senkt sich der Flügel.

    Ein weiterer Punkt kann es sein, daß die beiden oder gar drei Glasscheiben nicht komplett deckungsgleich zu einer Isolierglasscheibe zusammengebaut werden. Durch den Kantenversatz kann es kommen, daß die Druckbelastung auf die Scheiben Ecken entweder die Einzelscheiben im Versatz ausgleichen oder die Verglasungsklötze aufgrund der Punktbelastung nachgeben und dadurch die gleiche Situation wie schon bei der Thyokolmasse entstehen kann.

    Auch ist durch die eventuell fehlende oder falsch eingestellte Niveauausgleich / Flügelheber im Beschlag das Setzen der Fenster erst deutlich geworden. Denn bei korrektem Vorhandensein von diesen entsprechenden Ausgleichsystemen wird dies den oben genannten Erscheinungen entgegenwirken und im Normalfall vom Benutzer ein Setzen des Flügels nicht feststellen. (Gilt nicht für Standflügel bei Stulpfensterkonstruktionen).

    Die Punkte für das Setzen des Flügels können durch die diversen unterschiedlichen Gründen (Nutzung Temperatur Vorschädigung) zu unterschiedlichen Zeitpunkten des Eintritts der Ursachen führen.

    Weiterhin besteht im Normalfall eine entsprechend lange Gewährleistungszeit die für diese Umstände gesetzlich vorgesehen wurde.

    Mit freundlichen Grüßen
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. cristalero

    cristalero

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Glasermeister
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Kann der richtige Gedanke und die richtige Richtung sein!
    Ich würde mal die Leisten abmachen und schauen, ob die
    Verglasungsklötze gegen abrutschen gesichert sind und nicht
    schon unten sind....
    Dann kann man an den Imbusschrauben drehen wie man will,
    irgendwann ist schluss mit nachjustieren...
    cristalero
     
  12. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    70 mm Bautiefe, 3-Fachverglasung und Kunststoff reizen das Material schon aus. Trotz der Entwicklung immer höhherer Scheibendicken sind die Beschläge nahezu identisch geblieben.
    Trotz allem kommt es mir schon etwas merkwürdig vor, das so oft nachjustiert wurde.
    Als erstes prüfen ob die Fenster auch in Lot und Waage montiert wurden, also Wasserwage anhalten. Dann kommte es darauf an ob der Rahmen unten ausreichend und richtig unterklotzt wurde und wie das Fenster montiert wurde (Krallen oder Rahmenschrauben), womit die Fugen ausgedämmt wurden.....
    Es gibt also viel zu prüfen bevor die Ursache festgestellt wird.
     
Thema:

3-Fach Verglasung und immer problem mit dem justieren der Fenster

Die Seite wird geladen...

3-Fach Verglasung und immer problem mit dem justieren der Fenster - Ähnliche Themen

  1. Fenster innen Kondenswasser

    Fenster innen Kondenswasser: Hallo zusammen, in einem kleinen WC wurde ein neues 2fach verglastes Fenster eingebaut. Rahmen sind außen überdämmt. Bereits ab ca. 3 Grad plus...
  2. Muffiger Geruch bei offenem Fenster....

    Muffiger Geruch bei offenem Fenster....: Moin, wir wohnen in einem Altbau von 1938, Backstein doppelwandig, Spitzdach, welches vor 4 Jahren neu gedeckt und gedämmt wurde. Unser Sohn hat...
  3. Austausch Glaselement Fenster Nachbesserung Vorgehen

    Austausch Glaselement Fenster Nachbesserung Vorgehen: Liebe Bauexperten, folgender Sachverhalt: wir haben einen Neubau (Fertighaus) und vor der Bauabnahme an mehreren Fenstern sichtbare Mängel...
  4. 2-fach verglaste Fenster noch aktuell?

    2-fach verglaste Fenster noch aktuell?: Hallo, erstmal Hallo in die Runde! Ich bin Baujahr 1979 und Kaufmann, technisch nicht besonders versiert... Und darum geht es: Wir haben im...
  5. Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster

    Erfahrungen Internorm / Gealan Fenster: Hallo, hat hier jemand Erfahrung mit Internorm oder Gealan Fenster (sowohl gute als auch schlechte) und kann berichten? Grüße gaby886