3 Kinderzimmer. Bestehendes EFH umplanen/bauen.

Diskutiere 3 Kinderzimmer. Bestehendes EFH umplanen/bauen. im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo allerseits. Wir haben ein kleines "Problem" . Momentan wächst bei uns der Wunsch nach einem 3 Kind und wir sind am Überlegen ob/wie sich...

  1. #1 Familie Lange, 17. Februar 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Februar 2014
    Familie Lange

    Familie Lange

    Dabei seit:
    17. Februar 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fluggerätmech.
    Ort:
    Peine
    Hallo allerseits.


    Wir haben ein kleines "Problem" .

    Momentan wächst bei uns der Wunsch nach einem 3 Kind und wir sind am Überlegen ob/wie sich das mit unserer momentanen Wohnsituation realisieren lässt.

    Die Ausgangssituation:

    Momentan leben wir in einem EFH Bj.99 (siehe Grundriß) mit unseren 2 Jungs (5,5 und knapp 2) .

    Als wir das HAus 2008 gekauft haben gingen wir immer von max. 2 Kindern aus. Dementsprechend kommen wir momentan sehr gut mit unserem Platz zurecht.

    Wichtig war uns damals möglichst gleich und annehmbar große Kinderzimmer zu haben. Dies wäre uns auch beim 3ten Kind nicht minder wichtig.

    Nun kam die Frage auf woher das 3 Kinderzimmer nehmen.

    Meine Idee wäre nun das jetzige Schlafzimmer zum Kinderzimmer zu machen, und im EG die Küche zu verlegen. Sprich die Küche in das Gästezimmer (was wir nicht unbedingt brauchen) und aus der Küche dann das Elternschlafzimmer machen.

    Nun sind wir beide was Bauplanung angeht absolute Laien, um die Handwerkliche Ausführung gehts mir dabei nocht nicht einmal nach 2 Kernsanierungen beim Schwager und Schwiegervater innerhalb der letzten JAhre (beide Häuser in den 50ern gebaut und jetzt von uns in Eigenleistung modernisiert)


    Daher einige Fragen.


    1.
    Lässt sich das mit dem Wasser nachträglich realisieren laut Entwässerungplan läuft das Abwasserrohr genau in der Wand zum jetzigen Büro. Frischwasser muss da auch liegen da die Duschamatur auch an der Wand liegt.

    2.
    Bekommt man das Abwasserrohr der jetzigen Küche und die Wassserleitungen gescheit wieder weg ohne später Geruchsbelästigung oder ähnliches zu haben.

    3.
    Kann die Wand zwischen Gästezimmer und Wohnzimmer zumindest teilweise entfernt werden? Mit welchem Aufwand? Diese Frage bitte Grundsätzlich verstehen nicht ob es bei genau diesem HAus von der Statik passt das würde ich natürlich zuvor prüfen lassen, aber evtl. seht Ihr ja gleich etwas warum es auf keinen FAll geht dann kann man sich das sparen und braucht in dieser Richtung nicht weiterdenken.

    4.

    Um Stauraum zu bekommen müsste dann endlich die langgeplante Garage her (6x9m).
    Warum findet man eigentlich immer nur Fertiggaragen aus Stahl/Beton oder gemauert aber keine Holzständer Bauweise macht das bei Garagen keinen SInn? Zu Feucht etc.?

    Wenn gemauert kann dann die schon stehende Wand genutzt werden und die GArage angeleht werden oder baut man sowas fachlich richtig dann als komplett eigenes GEbäude mit 4 Wänden an das bestehende an?


    5. Andere Vorschläge?


    Ihr seht viele Fragen und es geht mir hier nicht darum eine belastbare Aussage zu Kosten Statik etc. zu bekommen sondern einfach nur darum ein Gefühl zu bekommen ob es lohnt weiter in dieser Richtung zu überlegen oder doch eher entweder auf das 3 Kind zu verzichten bzw. eine andere Immobilie ins Auge zu fassen.


    Ich freue mich über eure Anregungen.



    Ach noch ein paar Daten zum HAus

    Betonfertigelemente, Fertigteildecken, Klinkerfassade, Dachneigung 35° ( Dachboden nur Kriechboden sonst wär es ja einfach ;o( )
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bauloehr

    bauloehr

    Dabei seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Saarland
    Ist das Gästezimmer zu klein, um daraus einfach das Elternschlafzimmer zu machen? Ansonsten ist das ja ein netter Aufwand, eine Küche zu verlegen (aus Laiensicht betrachtet).

    Gruß
    Hannes
     
  4. Beezle

    Beezle

    Dabei seit:
    7. August 2013
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Erlangen
    Warum nicht das Gästezimmer in ein Kinderzimmer umwandeln?
    Ist es so viel kleiner? ich finde es kein muss Kinderzimmer gleich groß zu haben.
     
  5. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    G-Zimmer =Kizi
    Auch ,wenn es fur den "Großen" schwer wird.
    Oder 2 kids in einem Zimmer .
    Schlafgewohnheiten?
    Oder das 3. mit ins schlaf?
     
  6. #5 Familie Lange, 18. Februar 2014
    Familie Lange

    Familie Lange

    Dabei seit:
    17. Februar 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fluggerätmech.
    Ort:
    Peine
    Das Gästezimmer hat nur 12m². Da passt leider weder unser Schlafzimmer rein noch kommt es als Kinderzimmer wirklich in Frage. Die Kinderzimmer oben haben knappe 25m². Erschwerend hinzu kommt das ich die Kinder eher ungern allein unten schlafen haben möchte. Allein in den letzten 2 Jahren wurde in 6 Häusern in der Strasse eingebrochen. Zwar haben wir rundherum gesicherte Rolläden und auch die Türen zusätzlich gesichert aber das blöde Gefühl bleibt.

    Soviel Aufwand ist die Küche ja eigentlich nicht denn in der Wand liegt ja eh Abwasser und Frischwasser. Einzig Strom könnte Aufwand werden.

    Mehr sorgen machen mir eigentlich eher die dann nicht mehr benötigten Anschlüsse in der "alten" Küche.

    Das 3. sicher erstmal mit ins Schlafzimmer aber ja nun auch nicht bis es dann auszieht.
     
  7. #6 nolu13, 18. Februar 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Februar 2014
    nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Mein Tipp:
    Weniger Sorgen!
    Wer ist Herr R..... ?:winken
    Mach das mal "schwarz":shades
     
  8. Bautine

    Bautine

    Dabei seit:
    27. November 2009
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürotätigkeit
    Ort:
    Hessen
    Mein Tipp:

    Trennt vom Schlafzimmer im OG die linke Ecke ab und stellt dort eure Schränke mit nicht ständig benötigten Kleidungsstücken usw. auf. Geht auch so - ich hatte als Kind immer einen großen Schrank meiner Eltern im Zimmer stehen, da mein Zimmer im Verhältnis zu dem meines Brudes riesig war (damals waren 16 m² reinster Luxus).

    Dann reicht im EG der Platz im Gästezimmer für euer Bett und einen kleineren Kleiderschrank o.ä. für alles, was greifbar sein soll.
    Wir haben unser Schlafzimmer auf knapp 12,7m² unter der Dachschräge und es stehen 3 m Kleiderschrank, eine Herrenkommode und eine kleine Kommode darin - nicht viel Freifläche (ca. 1 m zwischen Schrank und Bett), aber zum Schlafen reicht es. Unser Bett ist jedoch auch nur 1,8 m breit, dafür jedoch 2,2 m lang.

    Diese Lösung würde einen großen Umbau ersparen, insbesondere die neue Küche wäre ein dicker Brocken.

    Mit fünf Personen werdet ihr für die (bereits vorhandene) große Küche mit Essplatz und Platz zum Spielen dankbar sein. Ein Durchbruch zum Wohnbereich - sofern möglich - wäre vielleicht gar nicht schlecht.
     
  9. Beezle

    Beezle

    Dabei seit:
    7. August 2013
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Erlangen
    eine andere Möglichkeit wäre aus 2 Kinderzimmern mit 50qm 3 zu machen, evtl bischen vom Schlafzimmer abknapsen und alle Zimmer kommen auf 15-16 qm. die Küche umbauen wurde ich mir nicht antun. dann eher was neues suchen, aber auch da wird es nicht viel geben mit 3 Kinderzimmern.
    sage ich ( aufgewachsen im 12qm zimmer im EG :-) )
     
  10. tillfisc

    tillfisc

    Dabei seit:
    19. September 2012
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Rottweil
    Also wenn man die Schrägen in den KiZi abzieht bleiben da ganz bestimmt keine 25 m² anrechenbare Wohnfläche, ich schätze ca. 16m².

    Ich würde sicher das älteste Kind ins Gästezimmer umquartieren. Da gibt es als Extra-Bonbon noch das eigene Bad...für Mädchen ein oft ein absolut schlagendes Argument.
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nur zur Information, ich habe die Bilder und Anhänge entfernt. Bitte die Adressdaten zum Architekten schwärzen und dann wieder einstellen.
     
  12. #11 Familie Lange, 18. Februar 2014
    Familie Lange

    Familie Lange

    Dabei seit:
    17. Februar 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fluggerätmech.
    Ort:
    Peine

    Das ist halt die Frage ob das Machbar wäre siehe Punkt 3
     
  13. #12 Bautine, 18. Februar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2014
    Bautine

    Bautine

    Dabei seit:
    27. November 2009
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürotätigkeit
    Ort:
    Hessen
    Ein Durchbruch (breitere Tür o.ä.) dürfte auf jeden Fall mit vorheriger Beratung durch TWP möglich sein, ob die Wand komplett entfernt werden kann....

    Der Abstand zu den Kindern ist im Übrigen gar nicht so schlimm, wie man oft denkt. Wir sind im alten Haus aus Platzgründen nach Geburt von Kind 3 (Reihenhaus, 2 Ki-Zimmer à ~10m²) sogar in den Keller gezogen - und haben jeden zarten Kinderruf gehört. Da ist unser Jüngster noch nicht mal ein Jahr alt gewesen. Er hat gerufen (sicher hinter dem Türgitter in seinen Zimmer), die Mädels sind bei Bedarf gekommen.

    Im Neubau war geplant, dass wir im EG unser Zimmer haben werden, das DG sollte "Kinderetage" sein. Aber unsere Älteste (damals noch 10) zog in den Wohnkeller und wir in das freie Zimmer im DG. Sie wollte für sich sein - und genießt ihr eigenes Reich. Während die beiden Jüngeren sich manchmal beschweren, dass die elterliche Aufsicht nebenan schläft...
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Familie Lange, 18. Februar 2014
    Familie Lange

    Familie Lange

    Dabei seit:
    17. Februar 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fluggerätmech.
    Ort:
    Peine
    Irgendwie hat fehlt die Hälfte meiner Antwort also nochmal das ganze.

    Oben im Schlafzimmer passen aufgrund der Dachschräge nicht wirklich Kleiderschränke hin Kommoden würden wohl gehen aber die Lösung würde mir nicht gefallen.

    Allein unser BEtt würde in das jetzige Gästezimmer passen.


    Die Küche ins Gästezimmer zu verlegen wäre jetzt nicht so aufwendig. Die Frisch und Abwasserleitungen liegen eh dort in der Wand in Leerrohren. Einzig Starkstrom liegt nicht dort.

    Eine so große Küche nutzen wir ohnehin nicht haben jetzt gerade vor 2-3 Monaten den Esstisch aus der Küche verbannt weil es uns dort zu ungemütlich war. Somit ist das jetzt ein riesierger ungenutzter Raum.


    Das stimmt mit den 25 m² ist keine Din oder was auch immer Wohnfläche gemeint sondern Grundfläche.

    Aber für Playmobil Lego oder was auch immer ist eben diese wichtig. Wahrscheinlich haben wir einfach nur viel zu viel Spielzeug :think


    Ein weiterer Punkt warum ich das Gästezimmer ungern als Schlafzimmer nutzen möchte ist das es zur Strasse raus liegt. Gerade im Schlafzimmer lauf ich evtl auch mal so rum wie meine Nachbarn mich nicht unbedingt sehen müssen.


    eg 001.jpg

    dg 001.jpg
     
  16. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    also wenn du Küche mti Gäste Zimmer tauscht, dann:
    Kommst du nicht merh aus der Küche zu Terrasse.
    HWR ist weiter weg von der Küche.
    Waschmaschine über Nacht anmachen wird schwieriger.


    Gästezimmer ist selber zu klein. Für ein doppel bett und Schrank.

    Ah ich persönlich würde gar nichts umbauen. Vielleicht die Gästezimmertür bis Schonstein versetzen, dadurch wirk der raum eiwenig größer.
    Dann würde ich das älteste Kind rein stecken oder eins das sich freiwellig meldet oder auslosen lassen.

    Kannst ja eine Funk Alarmanlage nachrüsten. Also ca. 400 Euro Anlage plus Funk Fenstermelder 50-100 Euro pro Fenster im EG.

    Ah ja und den Umbau an BG Bau melden nicht vergessen.
     
Thema:

3 Kinderzimmer. Bestehendes EFH umplanen/bauen.

Die Seite wird geladen...

3 Kinderzimmer. Bestehendes EFH umplanen/bauen. - Ähnliche Themen

  1. Garage in ein bestehendes Gebäude bauen

    Garage in ein bestehendes Gebäude bauen: Hallo alle zusammen, Ich bin Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern und besitze einen 3 Seiten Bauernhof von 1888. Wie es ja bei solch alten Höfen...
  2. Größe der Kinderzimmer ok?

    Größe der Kinderzimmer ok?: Hallo zusammen, wir planen aktuell ein Haus zu kaufen, dessen Bau diese Woche begonnen hat. Der Grundriss unten hat uns sofort gefallen. Oben...
  3. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...
  4. Erdkühlschrank bauen

    Erdkühlschrank bauen: Hallo zusammen, ich würde mir gerne so einen Erdkühlschrank bauen. Es gibt ja fertige Bausätze mit Plastikrohre die teilweise 1-1,50 meter in...
  5. Neubau EFH: Attikaentwässerung vs innenliegender Entwässerung

    Neubau EFH: Attikaentwässerung vs innenliegender Entwässerung: Hallo und guten Tag, dies wird mein erster Post hier im Forum und ich freue mich auf eure Antworten. Meine Frau und ich befinden uns zurzeit...