3D Bilder leichtgemacht

Diskutiere 3D Bilder leichtgemacht im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Moin, es ist langweilig, Schmuddelwetter und ich spiele mit meiner neuen Kamera zum Kennenlernen. Wer schielen kann, darf nun das Baugerüst...

  1. #1 Oggy, 12. Juni 2004
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2004
    Oggy

    Oggy

    Dabei seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ,
    Ort:
    1. Wolfsburg
    Benutzertitelzusatz:
    ,
    Moin, es ist langweilig, Schmuddelwetter und ich spiele mit meiner neuen Kamera zum Kennenlernen.

    Wer schielen kann, darf nun das Baugerüst vor meinem Balkon in 3D erleben!:

    http://img8.imageshack.us/img8/9335/3dgarten1.jpg


    So doll schielen, das das Gartenmotiv 3 mal statt 2mal zu sehen ist. So halten und auf das Mittlere konzentrieren.Am besten die Flecken auf der Laufplanke versuchen zu erkennen.

    Da kommt der 3D Effekt. Die Bäume sind etwas unscharf, das es hier stark weht und die Blider natürlich nacheinander gemacht wurden.


    wenn es nicht klappen sollte, ein Halber Rotwein hilft auch:D :

    Grüße Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Oggy, 13. Juni 2004
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2004
    Oggy

    Oggy

    Dabei seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ,
    Ort:
    1. Wolfsburg
    Benutzertitelzusatz:
    ,
    Und hier etwas für die Damen :D







    [​IMG]







    noch mehr 3D Kats gibt es bei:

    http://www.stereofoto.ikcc.de/menu3.html


    Vielleicht wäre sowas auch etwas für die Heimische baustelle zur Dokumentation?? Dann ist Bewehrung mal richtig zu erkennen!

    Einfach 2 Bilder mit gleichen Einstellungen und genau gleichen Bildausschnitt machen. Beim 2. Bild aber vorher mit der Kamera etwa 10 cm nach rechts sich bewegen. Die Bilder dann nebeneinander kopieren und dabei das weiter rechts aufgenommene Bild auf die linke Seite stellen.




    Grüße Andreas
     
  4. Ebel

    Ebel

    Dabei seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Physiker
    Ort:
    14822 Borkheide
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl-Physiker
    Für die meisten Bildschirme sind Eure Bilder zu groß. Der Abstand korrespondierender Bildelemente darf nur ca. 5 bis 6 cm betragen - und dann klappt der 3D-Effekt. Bei mir sind die Bilder zu groß.

    Der 3D-Effekt kommt durch die Entkopplung von Augenschiefstellung und Augenschärfe zu Stande. Die beiden Augenachsen dürfen höchstens parallel sein - bei dem Augenabstand von ca. 65 mm also bis etwa 65 mm. Beim "Schielen" entstehen dann erst 3 Bilder, weil das Gehirn "merkt", daß die zwei Bilder zusammen gehören. Zunächst ist das Bild noch unscharf, da zu Augenachsen parallel Schärfeeinstellung unendlich gehört - und nach kurzer entkoppelt Schärfe und Winkel Augenachse und man sieht ein scharfes 3D-Bild. Wenn!!! der Abstand korrespondierender Bildelemente nur bis 60 mm beträgt.
     
  5. #4 Oggy, 13. Juni 2004
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2004
    Oggy

    Oggy

    Dabei seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ,
    Ort:
    1. Wolfsburg
    Benutzertitelzusatz:
    ,
    Moin Ebel das verstehe es nicht :confused:

    Es gibt die Paralleltechnik und die Schieltechnik. Die Bilder werden jeweils unterschiedlich hergestellt!

    Bei Parallelen ist links auch links aufgenommen und rechts ist rechts. Tatsächlich dürfen die Bilder dann nicht größer als ein Augenabstand sein.

    Bei der Schieltechnik liegen die Bilder seitenverkehrt und können auch größer sein. Selbst Postergröße würde klappen.


    Mein Gartenbild und die Katze ist für die Schieltechnik gemacht!


    Schieltechnik:

    Als Starthilfe kann man sich den Finger so etwa 30cm vor die Nase halten und "anpeilen" das Doppelbild auf dem Monitor wird dann etwa schon 3fach.

    Paralleltechnik:

    Der Blick geht zuvor entspannt in die Ferne, schwenkt zum Bild das man nicht "anpeilit"

    Oder: Nase mittig auf das Bild entspannen und langsm sich vom Bild entfernen ohne die Augen zu verändern.




    Auf der verlinkten Seite sind Beispiele für beides mit jeweils dem Symbol für die anzuwendende Technik.

    *schaust du dir ein Parallelbild schielend an ist es auch 3D, nur invertiert :D. Ein Schielbild lässt sich in der Tat meistens nicht parallel anschauen * ;)


    Viel besser erklärt findest du das hier: http://www.stereofoto.ikcc.de/menu2.html#anleitung ;)

    Grüße Andreas
     
  6. #5 BTopferin, 13. Juni 2004
    BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    Ich sehe kein 3-D... :cry (Brille wieder putzreif? ;) )

    Aber mir gefallen die Katzen-Bilder auf jeden Fall. :D :D :D

    Gruß,
    bto :)
     
  7. Ebel

    Ebel

    Dabei seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Physiker
    Ort:
    14822 Borkheide
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl-Physiker
    Theoretisch müßte das Schielbild gehen, aber dann sollte das 3D-Bild sehr nahe sein - aber da weigert sich mein Gehirn. Weil ein so nahes Bild nicht mit meiner Erfahrung übereinstimmt. Nach langem Training sollte es evtl auch klappen, daß das Gehirn auch Sehen und Erfahrung entkoppelt.
     
  8. Oggy

    Oggy

    Dabei seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ,
    Ort:
    1. Wolfsburg
    Benutzertitelzusatz:
    ,

    Hallo BTO das Katzenbild ist das Richtige zum Üben und Einsteigen.
    Ich muss zugeben ich bin da recht drin geübt und in wenigen Sekunden habe ich es 3D aufgeschnappt.
    Bei meinem ersten Bild habe ich auch ewig gebraucht.

    Man ist immer versucht dabei "zu denken" und genau den Abstand die Bildoberfläche mit den Augen einzustellen.




    Als Beispiel meine Tante: sie konnte Zeitung nur mit langen Armen lesen. So wollte sie das Bild auch immer am langen Arm halten.

    Als dann tatsächlich das (Parallel) Bild ohne Brille 30cm vor ihre Nase scharf und 3D wurde hat sie vor Schreck das Buch fallen lassen :) :p :p

    Das Katzenbild sollte dir doch genug Ansporn sein, das nochmal zu versuchen. :winken

    Du wirst verblüfft sein wenn es klick macht!

    Grüße Andreas
     
  9. Oggy

    Oggy

    Dabei seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ,
    Ort:
    1. Wolfsburg
    Benutzertitelzusatz:
    ,
  10. Ebel

    Ebel

    Dabei seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Physiker
    Ort:
    14822 Borkheide
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl-Physiker
    Hat zwar noch nicht geklappt - aber als Trainingshilfe: Eine dünnen! Stab relativ dicht vor die Augen halten, so daß jedes Auge den Stab vor dem gleichen Bildelement sieht. Den Blick auf den Stab konzentrieren, so daß die Katzenbilder nur im Hintergrund und unscharf sind. Es kann dann Klick machen (Entkopplung Schärfe - Augenschiefstellung) und das Bild erscheint in Stabentfernung 3D und scharf.
     
  11. Oggy

    Oggy

    Dabei seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ,
    Ort:
    1. Wolfsburg
    Benutzertitelzusatz:
    ,
    Etwas einfacher geht es, wenn du Mieze erstmal so aus 1 Meter Abstand betrachtest, dann müssen sich die augen nur sehr wenig bewegen.

    Grüße Andreas
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Ebel

    Ebel

    Dabei seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Physiker
    Ort:
    14822 Borkheide
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl-Physiker
    Auch noch mal die Anleitung gelesen. Ein Stück leichte Pappe nehmem (z.B. Blockrückseite) und ein Quadrat 4 cm breit 6 cm hoch rausschneiden. Dann 1 m Abstand und Blende etwa 24 cm vor das Auge. Wenn alles stimmt sieht man mit dem rechten Auge das linke Bild und umgekehrt. Durch die Blende sieht das rechte Auge das rechte Bild nicht und umgekehrt.

    Dann das Loch scharf ansehen. Dann ist im Bereich des Loches das 3D-Bild - aber bei mir noch nicht lange, es klickt nicht richtig.
     
  14. #12 BTopferin, 13. Juni 2004
    BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    Hi Andreas
    meine Augene scheinen nun etwas 3-D-fähiger zu sein.
    Habs nun geschafft. :D :D :D

    Viel Spaß noch mit dem neuen Spielzeug ... ähmmm, Kamera. :D

    dimensional greetings,
    bto
     
Thema:

3D Bilder leichtgemacht

Die Seite wird geladen...

3D Bilder leichtgemacht - Ähnliche Themen

  1. Kanalproblem siehe Bilder

    Kanalproblem siehe Bilder: Hallo zusammen! Habe da ein logisches Problem welches mir unverständlich ist. Fakt: Nach Bezug eines lange leer stehenden Gebäudes ist einige...
  2. Betonrecycling für Hofeinfahrt (mit Bildern)

    Betonrecycling für Hofeinfahrt (mit Bildern): Hallo, wir lassen gerade unsere Hofeinfahrt herrichten. Dazu haben wir 60cm auskoffern lassen und dann sollte 40cm grober Betonrecycling 0/56...
  3. Metallrasterlochdecke, Hersteller gem. Bild?

    Metallrasterlochdecke, Hersteller gem. Bild?: Hallo liebe Trockenbauexperten, ein Kunde von mir hat sein Produktionsgebäude 1995 gebaut und in den Fluren die auf den Bildern sichtbare...
  4. Bilder Test

    Bilder Test: Test 123 [IMG] [IMG] https://drive.google.com/file/d/0ByZ_ZakM2CezRldpWm9aelZYMFk/view
  5. Fußbodenheizungsrohr: Sauerstoffsperrfläche bei Einbau verletzt, siehe Bild

    Fußbodenheizungsrohr: Sauerstoffsperrfläche bei Einbau verletzt, siehe Bild: Hallo, wir haben vor fünf Jahren eine Fußbodenheizung einbauen lassen. Dabei wurde als Heizungsrohr ein 3-Schicht-Rohr verlegt mit...