4,5 x 13 Meter über die ganze Fläche belüften?

Diskutiere 4,5 x 13 Meter über die ganze Fläche belüften? im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, Wohn-, Ess- und Küchebereich sind zusammen 4,5 Meter tief und 13 Meter breit. Ist es bei einer Luftwechselrate von 0,5?! noch...

  1. BauKran

    BauKran

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    Wohn-, Ess- und Küchebereich sind zusammen 4,5 Meter tief und 13 Meter breit.

    Ist es bei einer Luftwechselrate von 0,5?! noch angenehmt, sich dort aufzuhalten wenn die Zuluft an der 4,5 Meter Wand des Wohnzimmers eintritt und an der 4,5 Meter Wand der Küche und Vorratsraum abgesaugt wird oder müsste besser die Zuluft "zentral" erfolgen und dann an der Küchen- und Wohnzimmerwand abgesaut werden?

    http://www.bilder-upload.eu/thumb/IYtgquwVZVEWZpO.jpg

    Viele Grüße

    Johannes
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bughandle, 29. Juli 2009
    Bughandle

    Bughandle

    Dabei seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    BW
    Fragen:

    1. warum eine Luftwechselrate von 0,5 - üblicherweise kommt man mit 0,4 - 0,45 gut aus?

    2. Der Raum hat ein recht hohes Volumen, da kommt es schnell zu hohen Luftgeschwindigkeiten, weil Planer gerne mit tendenziell zu geringen (Standard-)Leitungsquerschnitten arbeiten - dann fährt die Anlage nahezu Volllast mit den Nachteilen, der LAutstärkezunahme und bei WRG etwas niedriger Energie-Effizienz.

    3. Evt. sollte man auch über 2 Luftzuführungen nachdenken.

    4. Hier fehlen eigentlich alle Randbedingungen. Was sagt denn deine Planung zu dem Thema?

    Bildchen ist zu klein.
     
  4. #3 Bughandle, 29. Juli 2009
    Bughandle

    Bughandle

    Dabei seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    BW
    ergänzend...

    Deine Variante 2 ist besser, weil die Geräuschquelle "Luftzufuhr" weiter weg vom Geschehen ist. Luftzufuhr ist meist lauter als "Abluft".
     
  5. BauKran

    BauKran

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    "Der Planer" hat noch nichts gesagt, weil noch die Ausschreibung für selbigen noch läuft.

    Ich habe ein neues, anklickbares Bild gemacht:
    [​IMG]

    Was ich gerne hätte - und was auch vielleicht gut aussieht?, ist es sichtbares Rohr, das jeweils wie eingezeichnet von einer Wand bis zur anderen geht. Das dann durchgängig geschlitzt?, so dass die Luft auf der ganzen Länge gleichmäßig austritt?

    Wenn für den ganzen Raum die Zuführung so breit verteilt ist, hört man dann immer noch die Luftzufuhr?

    Zwischen Esszimmer und Küche / Abstellkammer möchte ich auf die Breite verteilt noch kleine Luftdurchlässe installieren lassen, damit die Luft auch hier ebenso gleichmäßig strömen kann.

    Wenns nicht zu laut und zu zugig werden würde würde ich mich für die 1. Variante entscheiden. Zumal hier ja auch die Installationskosten geringer wären und mehr Luft in der Küche ankommt.

    Ich dachte, dass die Luftwechselrate von 0,5 schon relativ wenig sei. Aber wenn 0,4 der Standard ist, dann nehme ich gerne auch 0,3... :)

    Viele Grüße

    Johannes
     
  6. #5 Bughandle, 29. Juli 2009
    Bughandle

    Bughandle

    Dabei seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    BW
    Ich würde das anders angehen. Die wenigsten hier im Forum haben Lust eine Online-Planung bis ins Detail zu machen. Bei Dir läuft etwas verkehrt mit deinem Archi. Sprich erst mal deine Wünsche und deine Bedenken an, z.B. Lautstärke im Riesenzimmer, Luftwechselrate. Dann soll er eine Planung machen, die gehst Du dann in Ruhe durch und schaust Dir einige Basics an z.B. Leitungsführung, Leitungsquerschnitte, welches System wird verbaut etc.

    Wenn das dann passt, soll er das ausschreiben. Wieso macht der eine Ausschreibung und Du taperst orientierungslos im Nebel?!

    hope it helps
     
  7. BauKran

    BauKran

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    die Ausschreibung ist für den Planer, nicht für die Erstellung der Anlage.

    Eine Onlineplanung bis ins Detail möchte ich von den hier anwesenden nicht verlangen.

    Mir geht es nur um dieses Detail, weil sich darauf mit meine Überlegungen zur Gestaltung des Raumes (siehe mein "West-Ost-Problem") aufbauen.

    Daher hatte ich angefragt...

    Viele Grüße

    Johannes
     
  8. #7 Bughandle, 29. Juli 2009
    Bughandle

    Bughandle

    Dabei seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    BW
    Das muß ich nicht verstehen, oder?
    Die Planung macht üblicherweise ein Architekt oder ein zusätzlicher Haustechnik-Planer. Beide müssen erstmal eine Bestandsaufnahme machen, die Grundlagen klären...und zwar mit DIR!
    Die Anlage ist ganzheitlich zu sehen, da braucht es noch wesentlich mehr Angaben für ein Konzept. Was soll man dir da zu deiner Planungsidee sagen.

    Komm' mal zu Dir.
     
  9. BauKran

    BauKran

    Dabei seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Duisburg
    Der Architekt hat das "Planen von Heizung und Lüftungsanlage" ausgeschrieben und entsprechende Angebote angefordert.
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    jetzt mal fernab von vdi- und sonstigen vorschriften:
    rd. 150 m3/h luft quer durchs wz zu blasen, macht eher wenig sinn, weil
    du nicht zwingend raumweise, sondern eher geschossweise für ein
    gleichgewicht zwischen zu- und abluft sorgen solltest und weil diese menge
    sowohl absolut wie auch relativ hoch ist. ich kenne nicht die allerneuesten
    superwunderspezialdüsen - aber bevor du dich auf düsenabenteuer einlässt,
    rechne mal den öffnungsquerschnitt (unvergittert) für die "üblichen"
    luftgeschwindigkeiten aus (damit mein ich keine weitwurfdüsen).
    es würde mich wundern, wenn du dazu nix auf der seite von oldbo findest.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Bughandle, 30. Juli 2009
    Bughandle

    Bughandle

    Dabei seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    BW
    Ich bin jetzt zu faul im anderen von dir gestarteten Fred nach weiteren Infos zu graben, aber ich meine es war irgendwas mit zwei Wohngeschossen je 160 qm.
    Das wäre dann sowieso fernab vom Standard, kaum mit nur einem Kreislauf/Anlage zu machen.

    Nochmal, wenn dein Archi tatsächlich die "Planung der Haustechnik" ausgeschrieben hat, dann MUSS er schon ein grobes Konzept vorgedacht haben, weil z.B. die KWL-Leitungsführung vorgegeben sein sollte, damit evt. auch die Querschnitte, damit ziemlich sicher die Statik...

    Da würde ich einen Anfall kriegen, wenn der Technik-Planer dann seine KWL-Leitungen am Tisch abkippt und der Statiker/Archi sagen dann gemeinsam, dass sie die nicht im Boden unterbringen, oder die Anlage passt nicht in den vorgesehenen Technikraum, weil oh Schreck die Deckendurchbrüche überraschend groß ausfallen müssen, oder, oder...

    Ich mach' da mal Schluß...
     
  13. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin

    richtig, ich habe da Einiges zum Thema Lüftung und Luftführung. Das mit dem Schlitz auf ganz Länge ist Unsinn. Ein deratrtig langer Raum sollte schon richtig durchlüftet werden, damit es keine Totzonen gibt. Aber das wird der Planer schon packen :biggthumpup:

    Gruß

    Bruno
     
Thema:

4,5 x 13 Meter über die ganze Fläche belüften?

Die Seite wird geladen...

4,5 x 13 Meter über die ganze Fläche belüften? - Ähnliche Themen

  1. Belüftung kalter Dachboden

    Belüftung kalter Dachboden: Vielleicht eine blöde Idee, wenn es so ist bitte Antwort Aufgeschreckt durch verschiedene Berichte hier wie Spitzboden und Tropfsteinhöhle hier...
  2. 14,6 Meter lange Stahlkonstruktion wie verkleiden zum Verputzen?

    14,6 Meter lange Stahlkonstruktion wie verkleiden zum Verputzen?: Hallo Wir benötigen eine 14,6 Meter lange und 40 cm hohe Stahlunterkonstruktion zur Befestigung unseres Ganzglasgeländers. Der Vorschlag vom...
  3. Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren

    Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren: Hallo, wahrscheinlich ist ja alles OK. Kann uns jemand sagen, warum der Gratsparren deutlich höher ist? Der Dachdecker möchte das bei uns schon...
  4. Alternative zu Glas für große Flächen

    Alternative zu Glas für große Flächen: Hallo in die Runde, Ich bin neu hier im Forum und aus dem Raum Bielefeld. Wir möchten nun neu bauen. Ein Hanggrundstück haben wir erworben und...
  5. Belüftung gedämmter Spitzboden

    Belüftung gedämmter Spitzboden: Hallo zusammen, ich war nun einige Stunden in diversen Foren unterwegs, konnte jedoch nicht die passende Antwort für meine Situation finden....