40 cm Ytong/Porenbeton Wand, 160 mm Lüftungsrohr

Diskutiere 40 cm Ytong/Porenbeton Wand, 160 mm Lüftungsrohr im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Ich lese das Bauexpertenforum nun seit mehreren Jahren, dies ist aber meine erste Frage: Ich habe mein Haus selbst aus Ytong...

  1. #1 Matt Bauer, 3. Februar 2013
    Matt Bauer

    Matt Bauer

    Dabei seit:
    3. Februar 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Irland
    Ich lese das Bauexpertenforum nun seit mehreren Jahren, dies ist aber meine erste Frage:

    Ich habe mein Haus selbst aus Ytong (Porenbeton/Gasbeton) gemauert, und will jetzt für eine Lüftungsanlage zwei 160 mm Lüftungsrohre durch die Außenwand legen. Wie erstelle ich die Löcher dazu am besten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. helge2

    helge2

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    S/Anhalt
    Kernbohrung machen lassen.Kostet nicht die Welt von einer Fachfirma.
    Oder Lust hier rumm zu spammen ?
     
  4. #3 Matt Bauer, 4. Februar 2013
    Matt Bauer

    Matt Bauer

    Dabei seit:
    3. Februar 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Irland
    Danke für Ihre Antwort. Nachdem ich alles selbst gemauert habe und auch die Lüftungsanlage selbst einbauen werde, hätte ich grundsätzlich nichts dagegen die Löcher selbst zu erstellen. Habe nichts dagegen Geld für die richtigen Werkzeuge auszugeben.
     
  5. #4 Matt Bauer, 4. Februar 2013
    Matt Bauer

    Matt Bauer

    Dabei seit:
    3. Februar 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Irland
    Ich sollte dazusagen das der Ytong extrem weich ist, habe aber bis jetzt nur Porenbeton Bohrer bis 120 mm gefunden. Es handelt sich also nicht um Stahlbeton, wo ich lieber eine Fachfirma einschalten würde.
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Anzeichnen, drumherum mit einem langen 10 mm oder 12 mm Bohren durchbohren (Klopapierprinzip), rausstemmen...


    Musst du halt gerade bohren... So stemme ich hier auch Löcher in die Wände... (36mm Ziegel-zweischalig)
     
  7. #6 Matt Bauer, 4. Februar 2013
    Matt Bauer

    Matt Bauer

    Dabei seit:
    3. Februar 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Irland
    Ich hätte einen 400 mm langen 13 mm Steinbohrer und eine 700 Watt Bohrmaschine von Makita. Frage mich allerdings ob dies lang genug ist, da die Wandstärke auch bei 400 mm liegt.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sorry, aber das ist doch ein Witz. Dann kaufe Dir halt einen passenden Bohrer.

    Und immer schön gerade bohren, sonst wird aus Deinem Loch in der Wand....

    Gruß
    Ralf
     
  9. #8 Matt Bauer, 4. Februar 2013
    Matt Bauer

    Matt Bauer

    Dabei seit:
    3. Februar 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Irland
    Was wäre Ihrer Meinung nach der passender Bohrer? Ich will beim richtigen Werkzeug nicht sparen.
     
  10. #9 Gast036816, 4. Februar 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    einer, der mindestens 410 mm lang und gerade ist. du musst eben aufpassen, das du auf der einen seite nicht einen kreis machst und auf der anderen seite ein osterei raus kommt!
     
  11. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ich glaube, hier leistet sich einer ein Fake und will wieder die ganze IT-Zunft zu Idioten machen.

    Lasst Euch das nicht gefallen IT-ler!
    Die, die ich kenne, haben alle einen Kopf zum Denken.
     
  12. Matt Bauer

    Matt Bauer

    Dabei seit:
    3. Februar 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Irland
    Ich frage mich ob es überhaupt Bohrer über 400 mm für normale Bohrmaschinen gibt. Hab bis jetzt nur welche für SDS gefunden.
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    10mm mehr dürften nicht reichen. Aufpassen, denn manche geben die Gesamtlänge des Bohrers an, das entspricht natürlich nicht der nutzbaren Bohrlänge.

    Gruß
    Ralf
     
  14. Matt Bauer

    Matt Bauer

    Dabei seit:
    3. Februar 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Irland
    Danke für den Tipp, R.B. Gerade Löcher dürfte ich Problemlos hinkriegen, aber das mit dem Bohrer scheint ein Problem zu sein: 450 und 500 mm lange Bohrer finde ich nur als SDS Versionen.
     
  15. helge2

    helge2

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    S/Anhalt
    Natürlich gibt es Mauerdurchbruchbohrer in entspr.Länge auch ohne SDS-Aufnahme.

    gruß helge2
     
  16. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ich würd damit anfangen mir eine vernünftige Maschine zu kaufen... Ohne einen pneumatischen Bohrhammer ist doch doof...

    Davon abgesehen: Es gibt so lange Bohrer auch ohne SDS und du kannst einen SDS-Bohrer auch in eine normale Bohrmaschine spannen (geht, mach ich öfters...)
     
  17. Matt Bauer

    Matt Bauer

    Dabei seit:
    3. Februar 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Irland
    Sie haben recht, das mit dem SDS-Bohrer in einer normalen Bohrmaschine dürfte gehen. Hab ich nicht gewusst. Meine 710 W Makita hat eine Bohrfutterspannweite von 13 mm, SDS-Plus nur 10 mm. Laut Ytong darf ich keinen Bohrhammer benutzen, außerdem bohrt sich Ytong wie Butter. Vielen Dank!
     
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Benutzen darfst Du einen Bohrhammer natürlich schon.
    Nur eben OHNE aktiviertes Schlagwerk!

    Trotzdem wird es nicht ganz einfach sein. die dünnen Löcher bei dieser Länge alle gerade und parallel hinzubekommen.
    Ich würde erst mittig ein Führungloch bohren und dann (wenn dieses einigermaßen paßt) den Lochkranz jeweils von innen und von außen gegeneinander erstellen.

    Alternativ:
    Große Bohrkrone mieten (z.B. 180mm).
     
  19. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    So ein Brimborium um eine Kernbohrung......:winken.

    Am Ende dauert das selber rumstöpslen dreimal so lang, ist krumm, muß ausgebessert werden und man hat 150 EUR gespart....naja....dann ja auch wieder nicht.....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Matt Bauer, 1. April 2013
    Matt Bauer

    Matt Bauer

    Dabei seit:
    3. Februar 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Irland
    Hab mir im Endeffekt einen 152mm Kernbohrer von Silverline gekauft (über Amazon.co.uk, scheinbar nicht in DE erhältlich). Das ding hat €35 gekostet, und hat fantastisch funktioniert. Ytong ist halt recht weich, würde ich nicht für Stahlbeton empfehlen...
     
  22. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Wer sein Haus selbst gemauert hat,stellt nicht solche Fragen!
    Ich würde die erste Bohrung möglichst gerade komplett durchbohren.Das dann als Mittelpunkt nehmen.
    Dann Innen und Außen mit Hilfe einer Schablone immer die Hälfte der Wandstärke durchbohren,um sich in der Mitte der Wand zu treffen.:mega_lol:
    Und wenn es ein "Bauherren-Haus" werden soll,dann macht man das so.:lock
     
Thema:

40 cm Ytong/Porenbeton Wand, 160 mm Lüftungsrohr

Die Seite wird geladen...

40 cm Ytong/Porenbeton Wand, 160 mm Lüftungsrohr - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  2. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  3. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...
  4. Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben

    Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben: Gibt es dünne betonfliesen die ich als spritzschutz Hinter nem kochfeld und nem Wasserhahn in der Küche an de Wand kleben kann ? Das ist doch...
  5. Luftspalt zwischen Betonwand und Porenbeton Vorsatzwand

    Luftspalt zwischen Betonwand und Porenbeton Vorsatzwand: Liebe Experten, die erste Etage unseres Rohbaus ist nun fast fertig und ehe am Dienstag die Decke kommt und mein "Problem" im wahrsten Sinne des...