6500,- € für Erdaushub realistisch ?

Diskutiere 6500,- € für Erdaushub realistisch ? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, erst mal viele Grüße an alle Gleichgesinnten hier im Forum ! Ich baue gerade ein Haus auf Bodenplatte und habe gerade die Erdarbeiten...

  1. Noppel

    Noppel Gast

    Hallo,

    erst mal viele Grüße an alle Gleichgesinnten hier im Forum !

    Ich baue gerade ein Haus auf Bodenplatte und habe gerade die Erdarbeiten für Bodenplatte, sowie Hausanschluss, Gastank und Wasser/Abwassergräben machen lassen. Der Erdaushub für die Bodenplatte wurde bereits wieder mit Frostschutz verfüllt.

    Mein Tiefbauer verlangt nun dafür 6500,- € netto. Kurze Frage an euch Erfahrenen, ist das im Rahmen des normalen ?

    Hier noch ein paar Daten dazu :

    Erdaushub insgesamt: 450 m3, davon 250 m3 für die Bodenplatte, die mit Frostschutz verfüllt und ordentlich verdichtet wurde.

    Der ausgehobene Boden wird auf meinem Grundstück (Süden von Regensburg) gelagert, und muss nicht entsorgt werden.

    Verwendete Gerätschaften und Fahrzeuge waren

    Großer Bagger (18 t)
    Kleiner Bagger
    Rüttler
    und für die Anlieferung des Frostschutzes zeitweilig ein großer LKW mit Anhänger.


    Vielen Dank für eure Hilfe ;) Ich möchte nur verhindern, das ich hier über den Tisch gezogen werde :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Manfred Abt, 16. Oktober 2006
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Also, eigentlich

    ist es im Bauwesen ja üblich, dass man die Vergütungsfrage vor der Ausführung regelt, entweder über Einheitspreisvertrag (d.h. 1 m3 Aushub kostet xxx Euro) oder über Pauschalvertrag (d.h. Aushub der Baugrube kostet xxx Euro)
    Wobei auch der Pauschalvertrag nur die vorab definierte Leistung abdeckt, das Bodenrisiko liegt in der Regel beim Auftraggeber.

    Querrechnung 6500 Euro geteilt durch 450 m3 ergibt einen Preis von 14,44 Euro je m3 und liegt damit im mir bekannten Rahmen. Wenn dann noch der angelieferte Frostschutzkies dabei ist, kann man eigentlich nicht meckern. Aber für das weitere Bauvorhaben bitte darauf achten, dass die Preisbasis vor der Ausführung schriftlich vereinbart ist.
     
  4. #3 Jürgen Jung, 16. Oktober 2006
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    Hallo, der Preis ist gut, da kann man nicht meckern, wenn die Lieferung und der Einbau des "Frostschutzmateriales" darin enthalten sind.

    Aber wirklich, vor den nächsten Arbeiten vorher über den Preis sprechen.

    Gruß aus Hannover
     
  5. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    aber 15 euro inkl. abfuhr und entsorgung, oder?
     
  6. #5 Jürgen Jung, 16. Oktober 2006
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    Ich habe verstanden:

    450 m³ ausheben und lagern
    250 m² liefern und einbauen

    oder @ Noppel?
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    also bei dem preis braucht man vorher wirklich nicht fragen ... ;-) sehr sehr fair
     
  9. #7 Entwässerung, 17. Oktober 2006
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2006
    Entwässerung

    Entwässerung

    Dabei seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig als Planer für Grundstücksentwässerung
    Ort:
    Nürnberg
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude- & Grundstücksentwässerung Kanalsanierung & Kanalbau
    Guter Preis

    Der Preis geht so in Ordnung 14,50 € gehen wirklich als guter Preis durch.
    Ist geklärt was mit dem überschüssigen Boden passiert? Ist dieser durch den AN zu entsorgen?
     
Thema:

6500,- € für Erdaushub realistisch ?

Die Seite wird geladen...

6500,- € für Erdaushub realistisch ? - Ähnliche Themen

  1. Kosten für Abtransport von Erdaushub

    Kosten für Abtransport von Erdaushub: Wir wollen unseren Garten etwas umgestaltet und geschätzt ca. 70m³ Erde abtransportieren. Ein Bekannter hat im Nachbarort einen Platz wo man den...
  2. Bitte um Info zu Preisen "Erdarbeiten Außenanlage"

    Bitte um Info zu Preisen "Erdarbeiten Außenanlage": Hallo, ich bräuchte mal bitte eine grobe Richtung wieviel die Erdarbeiten für einen PKW Stellplatz und Terrasse kosten würden. KFZ...
  3. Erdaushub Probleme Entsorgung oder Recycling?

    Erdaushub Probleme Entsorgung oder Recycling?: Hallo, wir sind gerade mitten im Abenteuer Hausbau und hatten schon zu Beginn herbe Rückschläge. Nun geht es endlich los und die Erdarbeiten...
  4. Statisch realistisch?

    Statisch realistisch?: Wir haben den Grundriss unseres zukünftigen Einfamilienhauses nach unseren Wünschen geplant. Bevor wir uns jedoch einen Architekten bzw. Statiker...
  5. Nachtrag vom Rohbauer: Erdaushub, Berme, Schottern

    Nachtrag vom Rohbauer: Erdaushub, Berme, Schottern: Guten Morgen liebe Community, kaum steht unsere Bodenplatte, flattert auch schon der erste Nachtrag des Rohbauers ins Haus. Mit manchen Punkten...