ab welcher restfeuchte das dach isolieren??

Diskutiere ab welcher restfeuchte das dach isolieren?? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo leute, ich hätte da mal wieder eine Frage....... zwischenstand: alles Verputzt, estrich fertig, elekro bis auf hausanschluss...

  1. #1 Pascal82, 12. Mai 2009
    Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    Hallo leute,

    ich hätte da mal wieder eine Frage.......

    zwischenstand:

    alles Verputzt, estrich fertig, elekro bis auf hausanschluss fertig, heizung bis auf gashausanschluss fertig...... fehlt also nur noch streichen und böden legen:bounce:

    aber erst wenn der dachausbau fertig ist........:mauer:mauer:mauer

    Vorgesehener aufbau von außen nach innen.

    -schon erledigt->
    ziegel, lattung, konterlattung ,difussionsoffene unterspannbahn(delta vent) auf 30 mm Steico platten,

    noch zu machen->
    18cm Zwischensparrendämmung, Dampfsperre, 4 cm Untersparrendämmung zwischen konterlattung, darauf lattung für gika Platten..

    wie hoch darf der feuchtegehalt der steicoplatten noch sein um mit dem Dämmen beginnen zu können.
    Baufeuchtemessgerät bekomm ich heute abend zum Prüfen...
    möchte zwar am liebsten sofort loslegen, aber gerade der dachausbau ist eine heikle angelegenheit und da will ich auf nummer 100% sicher gehen und alles richtig machen-nicht das hinterher das böse erwachen kommt......


    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pascal82, 12. Mai 2009
    Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    Hallo

    keiner ne idee?
     
  4. #3 Anfauglir, 12. Mai 2009
    Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Am Besten ist´s natürlich, wenn die Platten bereits Ausgleichsfeuchte haben (falls sie überhaupt mal feuchter waren?). Keine Ahnung, wie hoch die ist, und womit (ausser Darrmethode) man die zuverlässig messen kann...
     
  5. #4 Wilhelm Wecker, 13. Mai 2009
    Wilhelm Wecker

    Wilhelm Wecker

    Dabei seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Freising
    Feuchtigkeit der Steico-Platten

    Als was wurden die Steico-Platten eingebaut, um welchen Plattentyp handelt es sich denn und warum sollten die Platten überhaupt feucht sein?
     
  6. #5 Pascal82, 13. Mai 2009
    Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    Hallo,

    die platten haben den aufdruck steico, das konkurenzprodukt guttex ist vielleicht bekannter.
    die platten wurden anstatt der früher üblichen rauhschalung verbaut,
    laut unserem zimmermann bieten diese platten einen zusätzlichen sommerlichen wärmeschutz sowei im winter natürlich den kälteschutz und sind auch vom schalschutz recht gut (werden auch bei holzhäusern verbaut), die platten fassen sich an wie pappe und sind aus genz feinen weichen (holzfasrn??) gepresst, ähnlich wie ne billige schrankrückwand nur eben 30mm dick.

    die platten wurden direckt auf die saprren genagelt (im Oktober) in der zwischenzeit war ein bitterkalter winter, verputzen im ganzen haus und der estrich, daher meine bedenken das die platten feuchtigkeit aufgenommen haben könnten.........

    das beufeuchtemessgerät ( sieht aus wie ein handy mit ner tischtennisbalgroßen metallkugel vorne dran) zeigt an der plattenoberfläche einen feuchtegehalt von 16-22 an, laut beschreibung trocken. vergleichsmessung in meiner wohnung (die ist trocken) habe ich werte von 17-20....... zum vergleich am putz zeigt es werte um 40 an.
     
  7. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Na herzlichen Glückwunsch...

    .... :28::mauer

    hast Du Dir schon mal die verarbeitungshinweise von Steico angesehen?:yikes
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

ab welcher restfeuchte das dach isolieren??

Die Seite wird geladen...

ab welcher restfeuchte das dach isolieren?? - Ähnliche Themen

  1. Aluminium-Revisionsklappe färbt ab

    Aluminium-Revisionsklappe färbt ab: Hallo, wir sanieren unser Badezimmer. In dem Zuge mussten wir einen neue Revisionsklappe vor den Schacht mit dem Absperrhahn einbauen. Da wir ein...
  2. Anbau Dach

    Anbau Dach: Hallo, wir möchten einen Erker nachträglich anbauen.Er soll so ca 8m gross werden. Was für ein Dach ist am besten geeignet wenn man keine Ziegel...
  3. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  4. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  5. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....