Abbindezeit Fliesenkleber bei niedrigen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit

Diskutiere Abbindezeit Fliesenkleber bei niedrigen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo, vielleicht kann mir jemand aus der Praxis weiterhelfen: Auf dem Sack Flexkleber steht, dass er nach 1-2 Tagen begeh- und verfugbar sei...

  1. Malpolon

    Malpolon

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatik
    Ort:
    France
    Hallo,

    vielleicht kann mir jemand aus der Praxis weiterhelfen: Auf dem Sack Flexkleber steht, dass er nach 1-2 Tagen begeh- und verfugbar sei und das bei 23 Grad. Wie lange wird der Kleber denn bei den momentanen Temparaturen brauchen? Also 8-12 Grad hier vor Ort und nebeligen 90% (!) Luftfeuchtigkeit?

    Danke & Grüsse
    Dirk
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fliesenfuzzi, 4. November 2014
    Fliesenfuzzi

    Fliesenfuzzi

    Dabei seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Benutzertitelzusatz:
    Sanierer
    Ich geh davon aus das Du gängigen zementären Fliesenkleber verarbeitet hast.


    Daumenwerte:
    Erhärtet ist Beton (im Prinzip ist Fliesenkleber feiner Beton mit Zusatzstoffen) nach ca. 48 Stunden zu ca.80%, nach 28 Tagen erreicht er seine Normhärte. Absolute Endfestigkeit teilweise erst nach vielen Jahren.
    Also nach 2 Tagen kannst Du auch bei niedrigen Temperaturen mit dem Verfugen weitermachen...
     
Thema:

Abbindezeit Fliesenkleber bei niedrigen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit

Die Seite wird geladen...

Abbindezeit Fliesenkleber bei niedrigen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit - Ähnliche Themen

  1. Höhe/Tiefe der Dränanlage

    Höhe/Tiefe der Dränanlage: Hallo Zusammen, kurze Frage: Das Anlegen der "Drainage" steht unmittelbar bevor. Es geht um ein EFH mit Keller (keine WW), tragende Bodenplatte...
  2. 2m hohe Stützwand

    2m hohe Stützwand: Hallo zusammen, ich baue derzeit ein EFH am Waldrand. Zum Wald hin fällt das Grundstück etwa 2m ab. Ich wollte jetzt eine Stützwand aus...
  3. Hohe Wände Trockenbau

    Hohe Wände Trockenbau: Hallo zusammen, wir bauen aktuell gerade den Dachboden aus. Die Zwischenwände sollen mit Rigipsplatten im Trockenbau entstehen. Ich hätte...
  4. Schlussrechnung mit hohen Abweichungen der Arbeitsstunden

    Schlussrechnung mit hohen Abweichungen der Arbeitsstunden: Hallo zusammen, nach gut zwei Jahren kam nun die Schlussrechnung unseres Zimmermanns. Leider sind die Angaben bezüglich der Arbeitsstunden im...
  5. Feuchter Keller, Abdichtung zu niedrig?

    Feuchter Keller, Abdichtung zu niedrig?: Moin, ich sitze hier in einem Altbau Baujahr 1977 und habe ein Problem mit einem feuchten Keller. Der Keller wurde als schwarze Wanne gebaut. Ab...