Abdeckung Pumpensumpf iim Verbundestrich bei hohem Aufbau

Diskutiere Abdeckung Pumpensumpf iim Verbundestrich bei hohem Aufbau im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, sämtliche Fachleute der namhaften Hersteller wurden befragt, das Ergebnis ist ernüchternd. Ausgangslage: - Schwimmend...

  1. Martl

    Martl

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauer
    Ort:
    Gelting
    Hallo Zusammen,

    sämtliche Fachleute der namhaften Hersteller wurden befragt, das Ergebnis ist ernüchternd.

    Ausgangslage:

    - Schwimmend verlegter Zementestrich mit Aussparung für Pumpensumpf
    - Aufbauhöhe gesamt 145mm (Estrich + PUR Dämmung)
    - Schacht Pumpensumpf eben Rohdecke
    - Dichtband Elastomer umlaufend um Pumpensumpf im Abstand ca. 5 cm
    - Schachtrahmen Aluminium mit Laschen

    Problem:

    - Estriche egal ob Schnell oder Normal sind für diese Aufbauhöhen nicht geeignet (10 x Größtkorn).
    - Estrich als Verbundestrich

    Es ist eine Alternativlösung gefragt zu Epoxidharz-Mörteln gefüllt mit Quarzsand grober Sieblinie. Die Kosten für ca. 95 Liter zu füllendes Volumen sind einfach exorbitant hoch.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christl111, 21. Juni 2012
    Christl111

    Christl111

    Dabei seit:
    8. August 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technisches Zeichnerlein
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo,

    check das jetzt nicht ganz.

    Wir haben einen Sockel um unseren Pumpensumpf betoniert, auf den der Schachtrahmen befestigt wurde.
    Der Estrich wird dann bis zu diesem Sockel ausgeführt.
    Den Deckel haben wir auch ausbetoniert und zwar so, dass er, wenn er befliest ist, die gleiche Höhe wie der Estrich erreicht.

    Schöne Grüße
    Christl
     
  4. Martl

    Martl

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauer
    Ort:
    Gelting
    Hallo Christl,

    der Deckel ist aus Riffelblech, daher entfällt das ausbetonieren. Höhe ist aber ebenso das Niveau OK FFB.

    Ziel ist es einen Verbund zum Rohboden zu haben und einen rissamen/rissfreien und somit Dichten Aufbau bis zur OK Schachtdeckel.
    Sollte dann trotz Warneinrichtung der Schacht überlaufen wird der Estrich nicht unterlaufen.
    Es geht also auch um Abdichtung im klassischen Sinn.
    Ein unbewehrtes Betonteil erfüllt m.E. diese Funktion hinsichtlich Verbund und rissefreiheit nicht bei diesen Höhen.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 21. Juni 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Tja - ein guter Planer hätte das bereits im Vorfeld eingeplant. Jetzt kannst Du es schlicht vergessen. Ausser in Einzelanfertigung vom Schlosser. Aber eine Ausführungsplanung ist ja SOOOOO teuer.
     
  6. Martl

    Martl

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauer
    Ort:
    Gelting
    Tja ein Planer (ob gut oder nicht) hat das Detail so geplant!!

    Unten Dichtband mit Drinnen als dichte Verbindung und oben die Zarge.
    Dazwischen wollte er Schnellestrich geben weils ja schnell so schöne Schwindrisse gibt....

    Daher mein VETO weil die Regel 10 * Größtkorn nicht eingehalten wurde. Anschliessend Klinkenputzen bei den bekannten Herstellern mit dem Planer.
    Ergebnis bisher Epoxidharzmörtel = SEEEHR teuer
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    die story vom bild und den 1000 worten ..
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 21. Juni 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dann kann es Dir doch egal sein, was der Kunstharzestrich kostet. Shcliesslich hat dann ja einer schlichten Baupfusch geplant und muss für die Folgekosten haften!
     
  9. #8 Christl111, 21. Juni 2012
    Christl111

    Christl111

    Dabei seit:
    8. August 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technisches Zeichnerlein
    Ort:
    Niederbayern
    Also, ich hab jetzt nochmal nachgesehen, unserer Abdeckung ist tagwasser- und geruchsdicht.

    Die Leitungen in unserem Sumpf werden auch alle direkt an die Pumpe angeschlossen.
    D.h. erst wenn die undicht ist, läuft der Sumpf voll.
    Werden aber den Übergang Beton/Sumpf trotzdem zusätzlich abdichten.


    Falls dann doch mal zum äussersten kommt, haben wir Pech gehabt.
    Da könnt ja in der FBH auch mal was auslaufen.
     
  10. #9 Gast036816, 21. Juni 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    stell doch einmal das bild von deinem plan hier ein, damit man sehen kann wo es hakt. eigentlich ist das kein schwieriges detail.
     
  11. Martl

    Martl

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauer
    Ort:
    Gelting
    Den Anhang Detail.pdf betrachten So ist der Plan.
    Klang ursprünglich alles gut wie geplant, jedoch gefällt mir die Höhe 145mm mit dem angedachten Material nicht.
     
  12. #11 Ralf Dühlmeyer, 22. Juni 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Die Höhe ist an sich kein Problem. Zur Not wird mit 0-8 betoniert.
    Das Problem ist die Rissbegrenzung (Rissfrei ist kein Muss, nur klein genug müssen die Risse bleiben). Ich wüsste nicht, dass eine Rissbegrenzung ohne Bewehrung sicher nachweisbar ist.
    Forum an Cpt Kirk und Mark: Bitte melden.

    Eine Bewehrung so einzubringen, dass die Funktion des Dichtbandes und die rissbegrenzende Funktion der Bewehrung gegeben sind, dürfte nicht möcglich sein, weil es kein geschlossener Korb werden kann.

    Ich denke, da liegt der Hund begraben.
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 22. Juni 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    PS - Alternativ wäre es möglich, das Band zurück zu schneiden, den Kranz nur statisch oder konstruktiv bewehrt zu betonieren und anschliessend innen eine Abdichtung vom Deckel bis auf den Sumpf herunter aufzubringen - mit allem PiPaPo wie Flanschen usw.

    Vielleicht sollte man sich aber auch mal Gedanken über die Fuge Beton - Deckelrahmen machen. Wie wird die dicht?
     
  14. #13 Gast036816, 22. Juni 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    das detail ist murks. wer stellt den kranz so genau her, dass er mit okffb auf den millimeter genau passt? ein schlanker rand aus metall - verzinkter stahl - und einer abdeckung mit hohenanpassung im mm-bereich ist erforderlich. der kranz aus estrich oder kunstharzmoertel wird an den toleranzen scheitern.
     
  15. DirkZ1

    DirkZ1

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Viernheim
    Benutzertitelzusatz:
    Metaller
    Hier bietet sich an, einen Schachtrahmen aus Bodenbelagwinkel herzustellen, mit passendem Maß t entsprechend dem späteren Bodenbelag.
     
  16. Martl

    Martl

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauer
    Ort:
    Gelting
    @ Rolf a i b:
    Wird der Rahmen des Pumpensumpfes erst NACH Erstellung des angrenzenden Bodenbelages eingegossen wird die Höhenlinie 100 prozentg perfekt getroffen. Das Problem ist also "gelöst" :-)
     
  17. DirkZ1

    DirkZ1

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Viernheim
    Benutzertitelzusatz:
    Metaller
    Alternativ kannst Du den Schacht auch aus Metall (verzinken) anfertigen lassen. Höhengleich mit dem Estrich, anschließend den Schachtrahmen anschrauben.
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Martl

    Martl

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauer
    Ort:
    Gelting
    Das Thema Metall ist in diesem Falle nicht das Problem, aber danke für die konstruktiven Vorschläge diesbezüglich.
     
  20. Bib007

    Bib007

    Dabei seit:
    6. September 2007
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Hallo,
    hab das gerade zufällig gefunden, weils genau das selbe Problem ist wie bei mir.

    Die Zeichnung vom Planer des Threaderstellers sieht haargenau so aus, wie die meines Planers, nur dass ich 150mm Fussbodenaufbau habe und nicht 145mm ;-)


    Jedenfalls wurde bei mir von den Maurern aber das Fugendichtband vergessen. Nun gut, wie ich hier lesen konnte, bringt es bei diesem Detail eh nichts...


    Ich möchte nun von einem Schlosser einen Rahmen anfertigen lassen, oben drauf mit Winkel. Hat hier zufällig jemand eine Idee, wie der Rahmen bzw. Winkel miteinander verbunden werden können, damit das später haargenau mit dem gefliesten Fussboden abschließt?


    Also vorerst Edelstahl- oder verzinkten Rahmen bündig auf den Beton absetzen, Estrich, Dämmung usw alles bis ganz an den Rahmen, durch Trittschallstreifen getrennt.

    Aber wie dann den Rahmen in den Metallschacht einsetzen? Ich will den Rahmen dann nicht mehr anbohren. Anschweißen im Schacht? Auch nicht so prickelnd...


    Morgen kommt der Schlosser zu mir und ich würde ihm gerne einen Vorschlag unterbreiten, wie er das Detail lösen könnte.
     
Thema:

Abdeckung Pumpensumpf iim Verbundestrich bei hohem Aufbau

Die Seite wird geladen...

Abdeckung Pumpensumpf iim Verbundestrich bei hohem Aufbau - Ähnliche Themen

  1. Unterputz Rolladen: Aufbau vs. Vorbau

    Unterputz Rolladen: Aufbau vs. Vorbau: Hallo, Nochmal zum Thema Fenster bzw. Rolladenkasten... Geplant ist ein Holz-Massivhaus. 2 verschiedene Fenster Angebote liegen mir vor, beide...
  2. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  3. Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe

    Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe: Hallo zusammen, Unser Parkettleger hat die Rohtreppe mit Holz umfalzt. Leider sind die Höhen außerhalb der Toleranzen erste Stufe 18,5cm zweite...
  4. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...
  5. Terrassenmauer Höhe ausgleichen

    Terrassenmauer Höhe ausgleichen: Hallo zusammen, ich möchte eine Terrassenmauer mit einem BIMS Hohlblockstein mauern. Diese Mauer soll auch ein Gefälle von 2% haben. Wenn ich mit...