Abdichtung auf Betonplatte für Terrasse

Diskutiere Abdichtung auf Betonplatte für Terrasse im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, ich bekomme im UG eine Terrasse (4m breit x 3,5 m tief), die durch den darüberliegenden Balkon vollständig überdacht wird. Dafür...

  1. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Hallo zusammen,

    ich bekomme im UG eine Terrasse (4m breit x 3,5 m tief), die durch den darüberliegenden Balkon vollständig überdacht wird. Dafür wurde eine (vom Haus thermisch getrennte) Bodenplatte betoniert. Auf den darüberliegenden Balkonen wurde eine Abdichtung aus Schweissbahnen aufgebracht, bei der Terassenplatte nicht. Nun beobachte ich, daß immer sehr viel Wasser (teils am provisorischen Balkongeländer herunter) auf die Terassenplatte läuft und dort sehr lange Zeit steht (Gefälle also nicht nach aussen) und ggf. auch gefriert. Als Aufbau der Terasse ist ein Kiesbett + Platten geplant. Der Übergang zur Haus-/Fensterfront ist als Streifen mit Kemperol abgedichtet.

    Ist bei der Terassenplatte keine vollflächige Abdichtung wie bei den Balkonen nötig? Warum nicht? Nimmt der Beton ohne Abdichtung auf Dauer Schaden?
    Müsste / kann so eine Platte nicht zur Entwässerung mit entsprechender Ebenheit und Gefälle nach aussen betoniert werden?

    Danke und Gruß
    Seev
     
  2. Vale

    Vale

    Dabei seit:
    15.12.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GaLa Bau
    Ort:
    Regensburg
    1. Normalerweise wird die Betonplatte mit Gefälle nach außen Betoniert
    2. Es reicht wenn die Schweißbahn auf 50 cm breite von der Mauer
    Angebracht ist , jedoch sollte man noch zusätzlich eine Dickbeschichtung
    auf 1 cm unter Fertiger höhe fertiger Belag Anbringen.

    Ich bin jemand der nicht alle Din Vorschrieften Gutheisst aber bei der Abdichtung u. Gefällen sollte man nicht schlampen.
     
  3. Gast

    Gast Gast

    eigentlich braucht es für den geplanten Aufbau (Kies, Platten) keine Bodenplatte.
    die Betonplatte wäre für einen Wintergarten natürlich ideal,
    mal überlegen ob man darauf nicht doch einen andern Belag wählt der dann mit Gefälle
    hergestellt wird.
     
  4. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Versteh ich das richtig, daß dieser Belag dann wasserundurchlässig sein sollte?
    Welcher wäre das z.B.?

    Daß diese Platte nicht unbedingt nötig ist, hat man uns auch schon gesagt, aber der BL wollte es so haben. Einen Wintergarten wird es dort aber aus anderen Gründen voraussichtlich nie geben.

    Gruß Seev
     
  5. Gast

    Gast Gast

    @Seev,
    wenn ich jetzt meine Ansichten über eine haltbare Terrasse hier beschreiben würde hab ich gleich die gesamten GALA-Bauer Elite am Hals die glatt das Gegenteil beweisen werden.:think
    dann sag ich mal den Spruch : "fragen Sie den Fachmann der die Terrasse bauen soll"
     
  6. #6 alex2008, 21.12.2010
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Werner mach uns doch die Freude und mach nen Vorschlag :D
     
  7. #7 wasweissich, 21.12.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich verspreche , ich schreibe nichts dazu ... setze höchstens ein paar links :shades
     
  8. Gast

    Gast Gast

  9. Balu

    Balu

    Dabei seit:
    21.12.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesen Platten und Mosaikleger
    Ort:
    Würselen
    Meine Erfahrungswerte.

    Hallo Herr Haan,
    man braucht in der Tat kein Betonfundamend um eine Terase in Splitt anzulegen, da reicht RCL der ausreichend verdichtet wurde um anschließend im Splitt einen Plattenbelag zu verlegen. Ein Fundamend macht nur Sinn, wenn ich einen Estrich einbringe, der nach alternativer Abdichtung mit Fliesen belegt wird.
     
  10. #10 alex2008, 21.12.2010
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    zur Vorbehandlung der Betonplatte:

    [​IMG]
     
  11. #11 wasweissich, 21.12.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

  12. Vale

    Vale

    Dabei seit:
    15.12.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GaLa Bau
    Ort:
    Regensburg
    Hallo Leute,
    ich mach mich jetzt wahrscheinlich bei allen Bauträgern unbeliebt!
    Es gibt zwei Gründe warum Betonplatten unter Terrassen gemacht werden.
    ( meistens bei Neubauten )
    1. Gewinn , den eine Betonplatte kostet bei den meisten viel Geld u.
    ist relativ wenig Aufwand.
    2. Haben die meisten Angst vor setzungen u. wollen damit entgegenwirken.

    Natürlich Denken die meisten nicht an diejenigen die es Pflastern müssen!

    Ich bin auch der meinung das es dies nicht braucht weil wenn ich eine Einfahrt
    Pflastern kann wo LKW`s drüber Fahren können wird ja woll der gleiche
    Unterbau ein Grillfest aushalten.:bef1011:
     
  13. #13 wasweissich, 21.12.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das thema betonplatte unter der terrasse haben wir schon ausreichend mit allen pro und contra behandelt .

    hier geht es um eine eventuelle abdichtung einer vorhandenen platte .

    da das ding anscheinend gescheit getrennt ist , braucht keine abdichtung drauf . ich wüsste nicht , wofür .

    wenn das mit der entkopplung richtig gemacht ist .
     
  14. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Macht also das evtl. auch später drauf stehende Wasser dem Beton nichts? Wie muss denn generell die Entwässerung angelegt werden? Ich gehe davon aus, daß man da doch noch was seitlich anschliessen muß, oder?

    Gruß Seev
     
  15. #15 wasweissich, 22.12.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wenn das gamze überdacht ist (balkon) wird es denke ich nicht sehr kritisch sein.
    man muss nur zusehen , das man sich kein oberflächenwasser von ausserhalb heranholt...
     
  16. #16 alex2008, 22.12.2010
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    kritisch, und hier sollte man aufpassen, ist der Übergang zur Hauswand und vor allem der an der Terassentür.
    Gerade an der Terassentür entweder genügend Höhenunterschied oder eine Entwässerung in Form einer Rinne vorsehen.

    Durch die vorh. Überdachung ist die Entwässerung der Oberfläche, siehe Beitrag von wwi ansonsten nicht so problematisch.

    Was hingegen von außerhalb an Wasser und Schnee kommen kann, dem sollte schon beachtung geschenkt werden. Eine Entwässerung am Böschungsfuß kann da durchaus notwendig werden.
    Man Bedenke aber, dass Wasser in Leitungen mit den für Entwässerungen typ. Gefällen bei Rückstau auch mal in die verkehrte Richtung fließen kann.
    Wo das Wasser letztendlich hin soll ist eine durchaus wichtige Frage.

    Die Betonplatte an sich benötigt keine Abdichtung. Ein Gefälleestrich könnte das seitliche Entwässern begünstigen, aber bei einer überdachten Fläche und den hier doch eher geringen Abmessungen kann man durchaus 5 gerade sein lassen und nach der Methodik "Wenns Wasser hoch genug steht läufts auch mal ab" verfahren. Dazu sollte die Schicht unter dem Oberbelag natürlich viel Wasser aufnehmen können und das Wasser leicht durchfließen können.

    Kunststofflager, Mörtelsäckchen etc. wären mögliche Lösungsansätze.

    Da wir aber die konkrete Situation nicht kennen und hier mehrere Aspekte in die Lösungsfindung eingehen müssen betrachte den Vorschlag bitte nur als Denkanstoß und nicht als Lösung. Was in 99% aller Fälle passt kann in den restlichen 1% nämlich auch grottenverkehrt sein.
     
  17. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Die Terassentüren sehen bis jetzt nicht kritisch aus (sag ich als Laie!), auch wenn der Höhenunterschied der DIN-Vorgabe mit Begründung der tiefen Überdachung nicht voll erfüllt wird. Das Wasser steht bisher ja "nur" ca. 2-3 cm tief auf der Bodenplatte, die tiefste Stelle befindet sich eben mitten in der Platte, drumherum ist eine Pfütze mit ca. 2,5m Durchmesser.
    Mein BL hat den Vorschlag gemacht, am tiefsten Punkt nach unten durchzubohren und das Wasser darunter versickern zu lassen.

    Wie sehen solche Kunststofflager aus? Ist man dann mit dem Belag frei?
    Wie sieht die Sache bzgl. Wasser aus, wenn man Naturstein machen wollte?

    Gruß Seev
     
  18. #18 Phat448, 22.01.2020
    Phat448

    Phat448

    Dabei seit:
    22.01.2020
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich wollte nicht extra ein neues Thema erstellen da ich fast das gleiche Problem habe. Erstens ich hab ein Einfamilienhaus mit Anbau, der Anbau ist aber ca. 70cm tiefer als das Wohnhaus. Die Terrasse(Betonplatte) ist auf dem Niveau vom Wohnhaus, darunter liegt Bauschutt/Erde, Problem ist folgendes das wir Feuchtigkeit im Haus haben, an der Wand der Terrasse. Dazu ist die Betonplatte mit keinem Gefälle gelegt worden und hat ein Sockel vorne damit das Erdreich nicht weg Rutschen kann. Ich habe jetzt die Betonplatte an der Seite vom Anbau und Wohnhaus aufgemacht um alles neu und richtig abzudichten, jedoch weiß ich nicht so recht wie ich das aufgestemmte Stück verschließen soll. Ich hätte es einfach mit Beton wieder zugemacht, bleibt nur die Frage mit dem Gefälle was ja nicht vorhanden ist. Ich will ja nicht das das Haus irgendwann wieder nass wird weil eine Abdichtung wahrscheinlichlich ja auch nicht ewig hält oder? Achja es ist kein Keller vorhanden
     
Thema: Abdichtung auf Betonplatte für Terrasse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. beton terrasse abdichten

    ,
  2. betonplatte abdichten

    ,
  3. beton abdichtung terrasse

    ,
  4. terrasse betonplatte abdichten,
  5. terrasse bodenplatte abdichten,
  6. abdichtung u ter steltöager zerasse ,
  7. Betonplatte außen abdichten,
  8. betonfläche abdichten,
  9. Betonterrasse abdichten,
  10. beton abdichten terrasse,
  11. bodenplatte terrasse abdichten,
  12. aufbau terrasse abdichten,
  13. terassse bezon wann bitumen,
  14. Beton platte abdichten unter terassendielen,
  15. terrasse mit welcher dachpsppe abdichten,
  16. terrassenplatten abdichten,
  17. betonfundament für terrasse abdichten,
  18. abdichtung terrassen bodenplatte auf zementbasis oder bitumenbasis,
  19. Betondachterasse undicht,
  20. terassenbetonplatte abdichten,
  21. beton abdichten aussen,
  22. bodenplatte abdichten,
  23. beton abdichten dachterrasse,
  24. bodenplatte terasse thermisch trennen,
  25. bitumenbahn auf Terrasse verlegen wintergarten
Die Seite wird geladen...

Abdichtung auf Betonplatte für Terrasse - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Betonplatte zum Putz

    Abdichtung Betonplatte zum Putz: Hallo liebes Forum, Meine Terassenbetonplatte wurde direkt an die Sockeldämmung meines Kellers bündig "anbetoniert". Der Sockelputz wird somit...
  2. Abdichtung nötig für Steinplatten auf fertige Betonplatte verlegen?

    Abdichtung nötig für Steinplatten auf fertige Betonplatte verlegen?: Herzliche Grüße Euch Allen, wir haben vor eine vorhandene Terassenbetonplatte mit Steinplatten zu belegen. Diese sollen auf Stelzlager...
  3. Abdichtung Stahlgarage auf Betonplatte

    Abdichtung Stahlgarage auf Betonplatte: Hallo zusammen, wir haben uns eine Stahlgarage auf eine Betonplatte stellen lassen. Dabei wurde die Garage und die Betonplatte von...
  4. Betonplatte und Streifenfundamente für Terrasse abdichten?

    Betonplatte und Streifenfundamente für Terrasse abdichten?: Moin, moin! Ich habe für unsere Terrasse (9x4m) aus Schalsteinen ein Streifenfundament erstellt und darauf eine Stahlbetonplatte gesetzt. Das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden