Abdichtung/ Ausführung Kellerecke im Hang

Diskutiere Abdichtung/ Ausführung Kellerecke im Hang im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo, es ist noch etwas hin bis zur Ausführung, aber ich komme nicht wirklich weiter (im Verständnis was der Architekt konkret vorhat) - darum...

  1. KevinJBC

    KevinJBC

    Dabei seit:
    17. Dezember 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Angestellter
    Ort:
    Kaltenkirchen
    Hallo,

    es ist noch etwas hin bis zur Ausführung, aber ich komme nicht wirklich weiter (im Verständnis was der Architekt konkret vorhat) - darum würde ich mich über unabhängige Tips zur Detailausführung hier freuen.


    Es geht um eine Kellerecke, die im Hang liegen wird. Hier der aktuelle Planungsstand (der Kringel soll wohl bedeuten, das ist nicht final - also nicht das Detail zerreißen, sondern Tips geben).
    Ich habe noch angedeutet, wo die Wand gegen den Hang/ Erde liegt und wo es frei liegt. Die Mauern werden bis Oberkante Gelände in der Erde liegen. Rechts wo es freiliegt, wird es eine Abböschung/ Mauerscheiben geben (Details noch offen, kann mehr oder weniger weit reichen). Der Boden ist sandig.

    Detail Keller im Hang.jpg

    Konkret geht es um die Ecke und wie das in der Praxis gelöst wird.

    Aufbau Wand unten: 36.5 Poroton, 10cm Dämmung (XPS)
    Aufbau Wand rechts: 24cm Poroton, 14cm Dämmung (Mineralwolle), Luftschicht, Klinker.

    Die Ecke könnte dann wie aufgebaut werden? Worauf muss man achten (wenn der Architekt dann mit der finalen Lösung kommt)?
    Das im momentanen Stand das Wasser in die Minerallwolldämmung läuft ist mir klar, die Abdichtung steht als "zu klären" auf dem Plan... darum ja die Frage hier nach allgemein üblichen Ausführungen.

    Ach - meine Laienmeinung ...zum Zerreissen ;-) ... XY cm Minerallwolldämmung gegen XPS tauschen und Übergang mit Abdichtung versiegeln.

    Danke.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Warum soll man hier über etwas reden, dass noch gar nicht klar ist. Warte doch, bis du Details hast.
     
  4. KevinJBC

    KevinJBC

    Dabei seit:
    17. Dezember 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Angestellter
    Ort:
    Kaltenkirchen
    Weil ich hier die Experten mit Praxiserfahrung nach üblichen Optionen frage. Die Frage ist ja klar - Kellerecke im Hang, was ist üblich, worauf ist zu achten?
     
  5. Gast036816

    Gast036816 Gast

    ... zuerst auf eine erschöpfende detailplanung.
     
  6. Markul

    Markul

    Dabei seit:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Regensburg
    Du wirst bis auf ein paar "schnippische" Kommentare hier von den Architekten keine Antwort erhalten. Is leider so.
    Aber tröste dich..... in manchen Thread (z.T. mittlerweile geschlossen; siehe Forenbauten) wars auch mit der (zumindest
    planerischen) Leistung nicht weit her.
     
  7. Gast036816

    Gast036816 Gast

    Markul - warum schnippisch? bis jetzt hat er nur einen werkplan mit der geometrie der baustoffe. soll doch der architekt erst einmal die detailplanung machen. wenn er dann unsicher ist, dann kann er das thema weiter führen. wo die knoten hier liegen, habe ich schon registriert.
     
  8. KevinJBC

    KevinJBC

    Dabei seit:
    17. Dezember 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Angestellter
    Ort:
    Kaltenkirchen
    @Markul. Ja, vieleicht ist es auch hier nur das blöde CAD Programm, das hier halt keine Details richtig zeigen kann.

    Nee, mal ernst, das ist nicht die erste Keller oder Hausecke im "Hang". Hier im Norden haben freiliegende Wände halt Klinker. War/ ist auch Option die freuliegende Kellerwand zu verputzen, aber keine Präferenz.
     
  9. #8 Alfons Fischer, 28. Dezember 2013
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ich kann die hier vertretene Meinung durchaus verstehen, dass man erst nach einem Detail des Planers fragt.

    Weil es nämlich viele verschiedene Möglichkeiten gibt, die Situation zu lösen. Jede Einzelne hat ihre Vor- und Nachteile, die man gegeneinander abwägen kann/muss um letztlich für das aktuell geplante die richtige Entscheidung (Lastfall Bodenfeuchte, Abdichtungskonzept, Nutzung der Räume, natürlich die Kosten etc. etc.) zu treffen.

    Es macht aber keinen Sinn, diese hier auszubreiten, das wär ein riesen Aufwand! Wir betreiben hier ja keine wissenschaftliche Arbeit, um die Vor- und Nachteile einer Detailausbildung zu erörtern, sondern wollen Hilfestellung (freiwillig!) bei konkreten Fragen geben.
     
  10. KevinJBC

    KevinJBC

    Dabei seit:
    17. Dezember 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Angestellter
    Ort:
    Kaltenkirchen
    Kann geschlossen werden. Habe in anderem Bauforum Rückmeldung bekommen. Text war fast weniger als hier das eher unkonstruktive Feedback. Wer weiss wie es geht, kann es gleich hinschreiben, statt mit gleichem Zeitaufwand sonstigen Text zu schreiben.

    .... das scheint hier -speziell bei Grundrissdiskussionen- aber generell das Motto zu sein. Es scheint mehr Anti-geschreibe zu geben, oft nicht ohne Grund, aber die Sozialkompetenz ist in diesem Forum eher problematisch und Lösungen scheint es auch eher weniger zu geben.
     
  11. Gast036816

    Gast036816 Gast

    hoffentlich ist es auch richtig. da dir die antwort wichtiger oder dringender ist als das detail vom planer, scheint es einen solchen wohl auch nicht zu geben!
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Svennie, 3. Januar 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Januar 2014
    Svennie

    Svennie

    Dabei seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    staatl. gepr. Bautechniker
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    staatl. gepr. Bautechniker
    Hallo, was hälst Du davon den Klinker etwas eher aufhören zu lassen und ihn aussenbündig gegen die 35,5er Porotonwand anzumauern.
    Dan koenntest Du um die Ecke abdichten mit Dickbeschichtung oder ähnlichem.Müsstest nur an die Rissüberbrückung denken, denn es koennte da wo der Klinker an die Protonwand anstößt zu einem Riss kommen. (bzw. es wird zu einem Riss kommen)

    Trockene Grüße

    Sven Niemeyer
    Werbelink entfernt
     
  14. Wieland

    Wieland

    Dabei seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer u. Stahlbetonbauermeister
    Ort:
    Bürstadt
    In der Praxis hat sich Stahlbeton bewährt !

    Grüße
     
Thema:

Abdichtung/ Ausführung Kellerecke im Hang

Die Seite wird geladen...

Abdichtung/ Ausführung Kellerecke im Hang - Ähnliche Themen

  1. unterkellerte Garage isolieren und abdichten aber wie?

    unterkellerte Garage isolieren und abdichten aber wie?: Ich habe folgendes Problem ich möchte dieses Jahr meinen Keller ausbauen über 2 geplanten Räumen (Schlafzimmer, Abstellraum) liegt ein nicht...
  2. Abdichtung Schornstein Dach

    Abdichtung Schornstein Dach: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem und zwar liegt Walzblei rund um den Schornstein bis auf den Dachziegeln. Leider wird Wasser wenn es...
  3. Trockenbau Badezimmer Badewanne abdichten? Fußboden

    Trockenbau Badezimmer Badewanne abdichten? Fußboden: Ahoi Hab da mal ne frage ich Bau bei mir im Badezimmer eine Badewanne ein. Jetzt werden die Trockenbau platten ja mit flüssig (Gummi)...
  4. Keller Und Anbau Abdichten

    Keller Und Anbau Abdichten: Hallo, Da ich leider meine Dachausbau arbeiten nach hinten schieben muss, wollte ich derzeit anfangen meine Keller/Fundament arbeiten zu planen...
  5. Keller Mauer feucht / innen Abdichten

    Keller Mauer feucht / innen Abdichten: Hallo zusammen, da wir schon seit das Haus stand (1973) feuchte Kellermauern haben, haben wir vor 2 Jahren die Drainage/Abdichtung neu gemacht....