Abdichtung Bitumen oder Folie

Diskutiere Abdichtung Bitumen oder Folie im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich habe folgende frage: Wir haben unseren Rohbau jetzt stehen und gestern das Dach gedeckt. Gebaut wurde ohne Keller,...

  1. #1 TimoBeil88, 28. Mai 2014
    TimoBeil88

    TimoBeil88

    Dabei seit:
    28. Mai 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Hattert
    Hallo zusammen, ich habe folgende frage:

    Wir haben unseren Rohbau jetzt stehen und gestern das Dach gedeckt.
    Gebaut wurde ohne Keller, Bodenplatte mit 80cm Streifenfundamenten.
    Zwischen Schotter und der Bodenplatte liegt eine dünne PE Folie

    Nun steht als nächstes die Abdichtung der Bodenplatte an. Geplant war ein Bitumenanstrich und darauf eine heiß verklebte Schweißbahn.
    Die Maurer haben das so auch unter den Wänden gemacht und auf jeder Seite 15cm abstehen lassen um einen Anschluß zu machen.

    Nun war ich bei der Estrich Firma und die sagten mir das wäre alles blödsinn und wird wegfaulen, er würde mir eine Alubedampfte Kunststoff Folie einbauen, die an allen Wänden bis zum Fertigboden hochgezogen wird.

    Das problem ist aber, da diese ja nicht kaputt gemacht werden darf, wie mache ich die Kabel auf dem Boden fest, oder die Heizungsbauer ihre Rohre?
    Bzw. wenn die Folie an den Wänden hochgezogen wird, wie mache ich Wanddurchbrüche für Rohre Kabel etc.???

    Dazu kommt noch das ich davon noch nie etwas gehört habe....

    Was denkt ihr?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Sorry, aber deine Estrichfirma erzählt in meinen Augen völligen Tinnef... Also im frei bewitterten Bereich haben diese Bahnen schon eine Lebensdauer von 15 - 20 Jahren bis das sie völlig durch sind, wie sollen die denn dann im geschützen Bereich leben? Das nix unendlich lebt ist normal aber bestimmt nicht kürzer als eine Kunststofffolie mit Alu...
     
  4. #3 TimoBeil88, 28. Mai 2014
    TimoBeil88

    TimoBeil88

    Dabei seit:
    28. Mai 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Hattert
    Stimmt eigentlich, wie viele Flachdächer sind seit Jahrzehnten mit Schweißbahnen gedichtet.!!!

    Dann mach ich das mit der Schweißbahn
     
  5. #4 malgucken, 28. Mai 2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Ok, schön das dir geholfen wurde.
    Aber das Problem mit Folie kaputt machen, gilt doch beim Bitumanstrich auch, oder kleistert dann einfach drüber?

    Darf ich mal Alternativen Fragen. Bitumen dampfen doch Naphthaline aus (will nicht diskutieren ob und wie schädlich).

    Wie sollte man so einen Bodenaufbau gleichwertig/sicher gestalten?
    Anwendungsfall wäre eine Bodenplatte ca. >30cm aus WU Beton (evtl. Fudamente), darunter Glasschaumschotter. Keine Fußbodenheizung.

    Ein Idee wäre (weiß nicht ob praktikabel), zwischen evtl. Sauberkeitsschicht und Bodenplatte selbst, eine druckfester Bitumschicht, und diese seitlich hochziehen an der Bodenplatte (bzw. durch den WU den gröbsten Wassereintrag zu verhindern).

    Aber die Idee, mit einer extra breiten Mauerwerkssperre und eine PE Folie (keine katja oder dergleichen) klingt eigenlich auch sicher ? Verbindung mit der Mauerwerksfolie und Leitungen am Boden klingt problematisch..
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 28. Mai 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    malgucken - überleg einfach mal, welche Funktion die Folie haben soll - dann haben sich alle Deine Fragen und Überlegungen erledigt!!!

    Oder frag Deinen Planer :D
     
  7. Cglan05

    Cglan05

    Dabei seit:
    16. Oktober 2013
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Niedersachsen
    An diesem Punkt habe ich auch lange überlegt. Scheint quasi stand der Technik zu sein das ganze mit Bitumenschweissbahnen abzudichten. Aber die Funktion scheint mir auch nicht so recht klar.
    Es soll sich ja um Wasserdampf/ Feuchtigkeit aus dem Erdreich handeln, das durch die Bodenplatte ziehen soll.
     
  8. #7 malgucken, 28. Mai 2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Normales Verhalten von einigen Leuten hier, die wollen dir Fischen beibringen und keine Fische geben. Aber die lesen auch nicht immer richtig, lesen gerne was die wollen. (kostest ja auch Zeit, und zahlt keiner was..Gutmensch Tun..danke wie gesagt im voraus).
    Die Idee wäre ja praktikabel, quasi von außerherum alles in Folie einpacken, und die ans Mauerwerks hochziehen. Frage ist, ob es Folie gbt, die den Druck aushält (G400 oder wie das heisst).
    Wenn der WU Beton aufsteigende Fuechtigkeit aufhält/Wasserdampf abhält, bräuchte man ja gar nix (Wenn es seitlich am Fudament passt).

    Wozu: Aufsteigende Feuchtigkeit/Näße von unten verhindern ???
    (Was aus immer unter der Bodenplatte ist, verdichtetes Erdreich, Glasschaumschotter [wäre ja schon kapillarbrechend]...)

    Aber ob WU Beton das dauerhaft leiste (glaube nicht, dass der gegen Wasserdampf/durchziehende Näße komplett abdichtet)
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 28. Mai 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    ... das Geld für einen eigenen Planer sparen und hoffen, dass Ihnen hier kostenlos alles en detail gelöst wird. :D

    Ach übrigens - das wesentliche beim Fischen sind NICHT die Fische :D
     
  10. #9 malgucken, 28. Mai 2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Lol, lustige STandardaussage, Geld sparen... wer vertraut denn schon seinem Planer, Ihnen :-o
    sind sie auf dem neusten stand der technik (ohne hier jemand zu nahe treten zu wollem)

    hier ists interessant, 1.link: Profis zanken sich. Aber einer sagt, mit WU braucht man doch gar nichts.
    http://www.qwant.com/?q=feuchtigkeitssperre+bodenplatte

    hier wieder anders
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?65819-Feuchtigkeit-zw-Bodenplatte-und-Estrich
    (links ohne gewähr)

    es gab mal ne seite, wo bauwerksabdichtungen mit lauten zeichnungen ausgeführt waren...muss es mal raussuchen
     
  11. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Stand der Technik ist aber die Abklebung... Was später kommt an Wissen ist JETZT noch nicht so interessant...

    Bituminöse Abdichtung ist eine bewährte und problemlose Abdichtung. Wenn es gegen aufsteigenden Wasserdampf ist sind auch ein paar Löcher drin nicht kriegsentscheidend...
     
  12. #11 malgucken, 28. Mai 2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Almagan, und verschiedene andere Medikamente waren auch Stand der Technik. Das beantwortet unsere Fragen icht :(
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 28. Mai 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ok, dann kommt ganz exclusiv für Dich das ultimative Werkzeug zur Fragenbeantwortung:

    [​IMG]
     
  14. #13 malgucken, 28. Mai 2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Was ist das für eine Antwort. Fällt dir nix besseres mehr ein ;)
    Es dampft aus Fakt (ob jemand darauf reagiert, ist unklar).

    Und wie du jetzt selber erkennst, Architekten wissen auch nicht "so viel, kennen nicht alles" (Geht ja auch gar nicht, kei Vorwurf)
    Deswegen muss man einen Blick drauf werfen.

    eit für Mittagspause, das die Gemüter sich beruhigen und jeder was über sein Schreiben hier nachdenken kann...
     
  15. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Mhhh... Was dampft da aus? Wie viel kommt da bei dir in der Raumluft von an? Ist das nachweisbar? Meinste nicht das deine Möbel mehr ausdünsten?
     
  16. #15 malgucken, 28. Mai 2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Bitumen dampfen doch Naphthaline aus (will nicht diskutieren ob und wie schädlich).
    siehe oben, schon geschrieben

    Klar, wie bei so Steuertrickser wie Ikea kauft, hat vllt. vermehrt Probleme mit Chinaware.
    Naphthaline/Bitumen sind wohl kaum in Möbel drinnen (die dampfen eher was anderes aus), eher in Bitumen ...ja ich weiß... es kommt ja auf die Menge an

    siehe z.b. hier ...Bitumen ist ein schmelzbares, hochmolekulares Kohlenwasserstoff-Gemisch, welches nach den Ergebnissen aus Tierversuchen als krebserzeugend für den Menschen anzusehen ist....
    http://www.qwant.com/?q=bitum+ausdampfen+naphthaline 1.link ohne gewähr

    Lassen wir das diskutieren über Bitumen.
    Die Leute suchen hier ja eher alternativen, die die alteingesessenen Experten nicht (kostenlos) liefern wollen oder überhaupt können.
     
  17. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    und wo ist der Kontakt mit der Luft wenn du komplett Estrich drüber hast?
     
  18. #17 malgucken, 28. Mai 2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Wenn Luftdich auch wasserdicht beinhaltet, dann gegenfrage:
    Wieso braucht man eine Folie, wenn Beton zwischen Erde und Estrich ?

    Ich werde mal detailierte recherchieren, ob ich das mehr Infos zu finde in den nächsten Tage. Aber das bedeutet die Gefahr, dass der Stand der Technik wie beim Amalgan vllt. doch nicht mehr so gut ist, und sich die alteingesessenen Planer umhören müssen.... (aber das wurde hier doch schon sicherlich diskutiert??)

    Mahlzeit
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 28. Mai 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich wiederhol mioch einfach mal
    Darum gehts Dir, nicht wahr. Auf Biegen und Brechen zu beweisen, dass DU mehr Ahnung hast als wir!

    Zu Deinem Amalgam - es wird noch immer verwendet und seriöse Studien haben Nahcweise für Quecksilberausfall aus dem Amalgam in den Körper nur in selten Fällen nachgewiesen.
    Nur in Svergie ist es im Zuge eines allgemeinen Quecksilberverbots nicht mehr zulässig!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Cglan05

    Cglan05

    Dabei seit:
    16. Oktober 2013
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Niedersachsen
  22. #20 malgucken, 28. Mai 2014
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Nö, wie könnte ich das. Ihr liest teilweise was ihr wollt. Ich habe meine Probleme/Fragen, zu denen ich Antworten suche, Denkanregungen.
    Außer zu einzelnen Themen, da gibts sicherlich Leute, Chemiker/Umwelbiologen die es besser wissen. Aber das ist kein Vorwurf (wie schon gesagt), wie kann da ein nicht sepzialisierte Archi genau diese und jene Folie kennen, Dämmmaterial...die meisten machen einfach auf Ihre DIN Normen, da die ja nur dort angreifbar sind, wenn ein Scahden auftritt. (Haben wir schon immer so gemacht, stand der Technik (wo wenn Häuser so immer so ausgeführt werden, gäbe es wohl kaum noch Probleme))


    Aber hier wird ja gerne drumehrum diskutiert, wobei diesmal die Randbedingungen wohl recht klar sind. Das habe ich ja hier schon gelernt, wenn man was fragt, ist das drumherum wichtig.

    Wir waren ja bei luftdicht, wasserdicht...was kommt durch den Estrick hoch... Wände atmen doch auch, zu 1-2% der Gesamtwechselfeuchtigkeitsrate...je nach Stein.. überzeugt dich vllt. dieses Argument (sofern es stimmt), dass man über Bitum unterm Estrich nachdenken sollte?

    Der Link schreibt ja nur was wie es sein soll/könnte laut dieser DIN...und da wird ja noch unterschieden, drückendes Wasser, wasserdichte Bauteile.... und ist mit Keller.
    Experten streiten sich laut TAMKAT ;)

    Wohl doch nit so einfach.
     
Thema:

Abdichtung Bitumen oder Folie

Die Seite wird geladen...

Abdichtung Bitumen oder Folie - Ähnliche Themen

  1. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  2. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  3. Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie

    Bitte um Feedback zum Fußbodenaufbau und Frage zur PE Folie: Könnt ihr mir bitte kurz Feedback zum Fußbodenaufbau geben? Zudem wüsste ich gerne wie das mit der PE Folie gehandhabt wird. Vorallem da wo die...
  4. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...
  5. Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?

    Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?: Hallo zusammen. Ich habe an meinem Haus das Pflaster von einem Gala bauer neu legen lassen. Zusätzlich wurde die Wand abgeschachtet und...