Abdichtung Bodenplatte / Holzständerwerk zu sehen

Diskutiere Abdichtung Bodenplatte / Holzständerwerk zu sehen im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo Liebe Profis, ich habe ein Holzständerwerkhaus bauen lassen und als Leistung dabei war auch die Aussenwanddämmung und der Putz. Was ich...

  1. #1 KrizKar, 03.07.2012
    KrizKar

    KrizKar

    Dabei seit:
    02.07.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Wolfsburg
    Hallo Liebe Profis,

    ich habe ein Holzständerwerkhaus bauen lassen und als Leistung dabei war auch die Aussenwanddämmung und der Putz.
    Was ich als Laie nicht wusste, dass die Dämmung nur bis zur BoPl gemacht wird :motz, da dann eine Tropfleiste und Putz drauf.
    Die Bodenplatte selbst, muss ich selber dämmen/abdichten. :mauer
    Das Holständerwerk steht ca. 2,5cm über der BoPl drüber.

    Nun, mein Plan sieht vor hier Fassadendämmung an die Bodenplatte anzubringen mit Perimeterkleber von Soudal.
    Dann wollte ich etwaige Öffnungen mit PU Schaum ausfüllen und danach mit Coltogum alles 1-2 mal über"streichen".
    Später wird man von all dem nichts mehr sehen da es unterhalb des Pflasters bzw. der Terrassenplatten sein wird.
    Eine kapilarbrechende Schicht wurde dort schon ausgebildet.

    Meine Frage ist nun welchen PU Schaum kann ich für diese kleinen Hohlräume(Öffnungen zwischen Dämmung/Putz/Tropfleiste) nehmen?Denn ich werde die Dämmplatten nicht so anbrignen können dass diese komplett mit dem Putz abschließen da dort minimale Höhenunterschiede von nem knappen cm sind.
    Dämmtechnisch sollte dieser dann ja ca. den Dämmplatten entsprechen.

    Oder bin ich hier komplett auf dem Holzweg?
    Möchte auf keinen Fall dass das Holz irgendwie Feuchtigkeit zieht, das sind ja quasi die Grundpfeiler unseres Eigenheimes. :bau_1:
    Ich habe mir schon Rat eingeholt von einer Firma die sich auf Fassadendämmung spezialisiert hat, allerdings meinte der dass er dort nur einen "Schaum" auftragen und danach schneiden würde, danach noch abdichten.
    Allerdings ist mir einfach nur Schaum nicht genug.

    Das Ganze war nicht mit einkalkuliert deshalb muss ich das jetzt möglichst kostengünstig selber machen. :yikes
    Die Dämmplatten waren auch nicht so teuer ich brauche ja nicht viel davon. Habe schon 2 Pakete davon gekauft (27€ beide). :bounce:
    Vielleicht habt ihr ja ein paar Tips für mich auf was ich achten muss.


    Viele Grüße
    Christoph
     
  2. #2 Ralf Dühlmeyer, 03.07.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn ich lese:
    * Holzrahmenbau
    * Ab OK BoPla abwärts Dämmung, die im Erdreich verschwindet
    dann rollen sich meine Fußnägel auf!

    So ein Anschluß gehört:
    vernünftig geplant
    vernünftig detailiert
    vernünftig abgedichtet
    vernünftig ausgeführt

    Das ganz mit 1 - 2 Stufen vom Erdreich bis ins Haus!
     
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    grosses schiefgehpotential ..

    warum soll die bopl-stirn gedämmt werden?
    ist die hrb-dämmung ausreichend weit oberhalb GOK/rigole?
     
  4. #4 KrizKar, 04.07.2012
    KrizKar

    KrizKar

    Dabei seit:
    02.07.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Wolfsburg
    Für die Planung bin ich ja hier aber was meinst du mit detailiert?
    abdichten und ausführen mach ich ja. Deswegen frage ich doch ob ich es so machen kann wie oben beschrieben.
    Deine Antwort hilft mir so leider nicht weiter.
    Ich meine ich habe ja eine Fassadenfirma gefragt wie oben beschrieben, also was ist daran falsch wenn ich sogar noch über seinen Rat hinaus was mache?



    Die Putzer sagten mir ich müsse das noch dämmen.
    Ist vielleicht nicht unbedingt nötig, aber wie gesagt die Platten kosten ja nich die Welt.
    Und bevor ich einfach nur mit Bitumen bzw Coltogum abdichte, wollte ich dort noch Dämmung anbringen.

    Die Dämmung wird dann später nicht mehr zu sehen sein.
    Da wird noch zu dem vorhanden Mineralgemisch Weiteres aufgekippt, dann wird Split eingebracht und dann drüber gepflastert.
    An einem anderen Bereich wollte ich diese weissen Steine rund herum einbringen.



    Ist denn meine Vorgehensweise so falsch?
    Ich habe mal beim Nachbarn geschaut der hat da gar nix drauf ausser einen Bitumenanstrich...
    Durch die Dämmung und doppelte Abdichtung sollte ich doch auf der sicheren Seite sein oder nicht?

    Viele Grüße
    Christoph
     
  5. #5 Ralf Dühlmeyer, 04.07.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Detailiert bedeutet eine Zeichnung 1-10 bis 1-1 mit allen vorhandenen und erforderichen Schichten!

    Du glaubst doch nicht im Ernst, dass Dir hier einer eine online Planung macht. Lies mal 7a der Nutzungsbedingungen!
    http://www.bauexpertenforum.de/impressum.php?do=mehr

    Dein Gelände gehört min. 30 cm unter die UK-Holzkonstruktion (i.d.R. = OK Bopla) abgesenkt. Eine alternativ mögliche Hochführung einer entsprechenden Abdichtung bedarf genauer Planung unter Berücksichtigung aller Schichten und Höhenlagen!
     
  6. #6 KrizKar, 04.07.2012
    KrizKar

    KrizKar

    Dabei seit:
    02.07.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Wolfsburg
    Natürlich glaube ich das nicht, so war es docha uch gar nicht gemeint, nicht so spitzfindig sein.
    Meine Planugn hatte ichdoch schon geschrieben und ich wollte wissen ob das so in Ordnung ist.

    Das ist jetzt mal nen Hammer.
    Damals haben wir noch mit dem Architekten gesprochend er uns fragte auf welcher Höhe das Haus stehen soll.
    Der hat aber nichts derartiges erwähnt.
    Und wir wollten keine Stufe ins Haus, ok eine minimale ist nun vorhanden aber dass man soviel höher sein muss hat uns niemand gesagt. Grmpf
    Ich meine wir sind wenn ich Pflastere muss ich nunmal eine Schicht aus Mini und Split aufbringen, allein das wäre schon zuviel.
    Wenn ich 30cm einhalten will müsste ich noch unterhalb der BoPl pflastern.

    Wie wäre denn hier der richtige Weg? Die Schichten habe ich ja schon genannt. Mineralgemisch und Split und dann Pflaster.

    Oh man nun bin ich ja echt aufgeschmissen. Was kann ich nun machen, wir haben einfach kein Geld um diese Arbeit zu beauftragen.
    Wieso ist das bei meinem Nachbarn anders? Der hat auch nen HRB Haus gebaut udn der hat nurn nen Anstrich drauf und sein Gelände ist auch so hoch wie unseres...

    Dankeschön schonmal für deine Hilfe...
     
  7. #7 Ralf Dühlmeyer, 04.07.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Vielleicht, weil der Nachbar einfach gemacht hat - ohne zu fragen.

    Wenn Ihr Eurem Architekten (wirklic Eurer oder der der Baufirma??) gesagt habt, das Ihr keine Stufe(n) wollt, dann muss der das auch so planen!
    Wenn Ihr das auch noch beweisen könnt, müsst Ihr kein Geld in die Hand nehmen, dann muss der nachbessern.
    Wenn Ihr es nicht beweisen könnt, könnt Ihr ja zumindest mal fragen (beweisbar) und eine Antwort in Form einer Zeichnung oder Beschreibung erbitten.

    Zeig doch mal ein Bild von der Wand - am besten auch im Rohbau, wenn die nicht fertig beschichtet vom Laster kam
     
  8. #8 KrizKar, 05.07.2012
    KrizKar

    KrizKar

    Dabei seit:
    02.07.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Wolfsburg
    Guten Morgen,

    vielen Dank schon mal für die Hilfe Herr Dühlmeyer. :28:

    Fotos gibt es heute Nachmittag gegen Abend. Muss ich erst noch machen.

    Der Architekt ist von der Baufirma.
    Mir hätte ja schon ein kleiner Hinweis gereicht, dass ich dann Probleme mit meinem Gelände bekomme.
    Aber es kam ja gar nix zu dem Thema. :motz


    Habe gestern mal die Putzer der Baufirma ausfindig gemacht und angerufen.
    Die meinten die würden da eine Abdichtung wie im Kellerbereich machen.
    Also XPS Platte mit Quellband nach oben an die BoPl kleben, mit Dichtschlämme(was auch immer das ist) dicht machen und dann Erdreich bis 15cm UK Holz anschütten(wohl für den Anpressdruck).
    Bin auch direkt los habe meine Fassadendämmplatten gegen diese XPS Platten getauscht (welche gleich 3mal so teuer waren).
    Heute hole ich dann das Quellband und diese Dichtschlämme und lasse mich im Baumarkt mal grob aufklären wie das funktioniert.

    Der Putzer meinte auch noch ich soll die XPS Platte so ausbilden dass sie so groß ist wie die BoPl selbst(also ca. 20cm). Mein Gelände ist auch auf Höhe von UK BoPl. Nun stellt sich mir die Frage, diese Dichtschlämme muss doch sicher auch von unten an diese XPS Platte um die Dichtheit zur BoPl zu gewährleisten oder? Das würde bedeuten ich muss noch rund rum ums Haus einen "Arbeitsbereich" ausheben um von unten an die Platte zu kommen zum abdichten. Ist das so richtig?

    Danke nochmals für die Hilfe, sehr gutes Forum.
    Christoph
     
  9. #9 KrizKar, 05.07.2012
    KrizKar

    KrizKar

    Dabei seit:
    02.07.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Wolfsburg
    Hat das Forum keine Editierfunktion?
    wenn doch Sorry für noch einen Post, hab es nicht gefunden.

    Bringe ich die Armierung eigentlich in die Dichtschlämme ein oder muss danach noch was erfolgen???


    EDIT: komisch diesen Beitrag kann ich editieren.


    Dankeschön
    Viele Grüße
    Christoph
     
Thema: Abdichtung Bodenplatte / Holzständerwerk zu sehen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abdichten holzbalken auf der bodenplatte

    ,
  2. holzbau abdichtung bodenplatte

    ,
  3. abdichtung holzkonstruktion auf betonplatte

    ,
  4. abdichtung bodenplatte holzständer
Die Seite wird geladen...

Abdichtung Bodenplatte / Holzständerwerk zu sehen - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte/Sockel abdichten oder nicht

    Bodenplatte/Sockel abdichten oder nicht: Moin Moin Bin neu hier. Ich habe schon Google befragt aber nichts gefunden. Kurze Erklärung: Meine Frau und ich haben ein kfw40 haus gekauft...
  2. Abdichtung Bodenplatte

    Abdichtung Bodenplatte: Hallo, ich möchte meine Bodenplatte abdichten (kein Keller). Ich habe eine 25 cm starke Bodenplatte (C25/30) und darunter eine PE-Folie und 80cm...
  3. Weiße Wanne Innen und Außen abdichten bei Bodenplatte im Grundwasser

    Weiße Wanne Innen und Außen abdichten bei Bodenplatte im Grundwasser: Hallo zusammen, nach einer Freilegung einer undichten Außenwand eines Teilkellers (Kellergröße ~3,5m x 2,5m), der als WW in Eigenleistung gebaut...
  4. Bodenplatte Abdichtung

    Bodenplatte Abdichtung: Guten Tag meine Freunde, und zwar baue ich derzeit ein Einfamilienhaus. Wir haben keinen Keller und wollten die Bodenplatte mit 4mm Bitumenbahnen...
  5. Abdichtung Bodenplatte / Mauerwerk mit Dickbeschichtung.

    Abdichtung Bodenplatte / Mauerwerk mit Dickbeschichtung.: Hallo zusammen. Ich habe eine Frage an euch zur Abdichtung der Bodenplatte und Unterbereich Mauerwerk mit Dickbechichtung. Und zwar kenne ich es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden