Abdichtung Bodenplatte mit Bitumvoranstrich??

Diskutiere Abdichtung Bodenplatte mit Bitumvoranstrich?? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir bauen gerade ein Fertigteilhaus (Holzständer). Die Bodenplatte ist schon gegossen und nun mussen wir uns um die Abdichtung der...

  1. Harry88

    Harry88

    Dabei seit:
    30. März 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Leipzig
    Hallo,

    wir bauen gerade ein Fertigteilhaus (Holzständer). Die Bodenplatte ist schon gegossen und nun mussen wir uns um die Abdichtung der Bodenplatte kümmern. Nun haben wir uns verschiedene Angebote eingeholt und jeder will es anders machen. Der eine will es mit Voranstrich machen und dann 2 Bahnen V60 Schweißbahnen darauf verschweißen. Der andere will lose g200d Schweißbahnen 1 lagig auf der Bodenplatte verschweißen (ohne Voranstrich). Ich habe auch noch andere Kombinationen im angeboten bekommen. Was ist nun die beste und kostengünstigste Variante, wobei das Kostengünstige zweitranig ist?

    Und weil ich gerade beim schreiben bin, habe ich noch eine andere Frage. Und zwar habe ich bei der Bodenplatte festgestellt, das die Frostschürzen ca 10cm weiter drin steht als bündig mit der Bodenplatte abzuschließen. Der Bodenplattenbauer meinte dazu, das es gewollt ist, um die Regenwasserrohre nah am Haus verlegen zu können. Ist die Aussage in Ordnung, oder nur eine Ausrede?

    Danke schon im voraus für Eure Antworten

    Harry
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 12. Oktober 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Da sind sie wieder....

    meine drei Probleme:
    Keine konkreten Vorgaben gemacht
    Angebote machen lassen
    Äpfel mit Birnen vergleichen.
    ***
    Abdichtung wofür/wogegen. Gegen drückendes Wasser, Erdefeuchte oder Dampfdiffusion??? Was wurde vorgegeben??? Nix???.
    Warum bieten die einzelnen Firmen genaus DAS an??? Was sagen DIE dazu????
    ***
    Sohlplattenüberstand
    Ausreden gibts, die gibts gar nicht. Rücksprache mit dem Statiker halten, ob die Decke als Kragarm ausgelegt, berechnet und bewehrt wurde.
    Wenn nicht, ham se schon den ersten Sanierungsfall
    ***
    Wo ist Ihre Planung + Bauleitung???
    MfG
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Also

    eine V60 ist hier nicht zugelassen. Eine G200 (d?) da müßte noch ein 2. D also DD hin für Dachdichtungsbahn und diese wäre nur im Heißbitumenverfahren zu verarbeiten. Eine G200 S4 ist für diesen Verwendungszweck genormt und funktioniert teil / oder Vollflächig verklebt.
     
  5. #4 Jürgen Jung, 12. Oktober 2006
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    Das ist ja wohl echt eine dreiste Aussage.

    Umlaufend oder nur an einer Seite?

    Den Rat von Ralf Dühlmeyer befolgen und Rücksprache mit dem Statiker halten.

    Gruß aus Hannover
     
  6. butterbär

    butterbär

    Dabei seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ulm

    Ist doch immer wieder schön...

    Uns Architekten wirft man vor zu teuer zu sein und nichts zu können, dann rennt man zum Bauträger oder Fertighaushersteller... jaaaa die haben auch nur ihren Profit im Auge und kümmern sich um "Ihre" Belange.

    Viele dieser Firmen bieten "Architektenleistungen" zu Schleuderpreisen an, beschränken sich aber in der Umsetzung auf das Wesentlichste - d.h. dass der eigene Laden läuft. Wenn man dann darüber nachdenkt sich einen Architekten zu "nehmen", dann nur zu diese Konditionen.

    Ja ihr lieben Bauherren... dann müsst ihr schon selber nach euerem Mist schauen... und da kommt noch einiges auf euch zu.

    Und drandenken... immer pünktlich zahlen... sonst lassen die euch glatt auf einem halbfertigen Haus sitzen.

    :winken
     
  7. Gast360547

    Gast360547 Gast

    @ robby, du irrst

    Moin,

    Robby, mach bitte Unterschiede. Die V60 ist unter MAUERWERK als Sperrschicht nicht zugelassen. In der Flache gem. DIN 18195-4 7.4.3 schon. Der Punkt verweist auf Teil 2 Tabelle 4. Die bezieht sich in Zeile 7 auf DIN 52131 und da ist die V60 S4 drin.
    Ob die Bahn in der Fläche sinnvoll ist, sei dahingestellt. Besser, weil reissfester und damit unempfindlicher ist sicherlich die G 200 S4/S5.

    @ Fragesteller
    Zwei Lagen V60 S4 ist aus meiner Sicht Volksverdummung und bringt überhaupt nichts. Eine G 200 D(D) kann - wie schon beschrieben - nicht aufgeschweisst werden, die wird im Gieß- und Rollverfahren, respektive Im Bürstenstreichverfahren aufgebracht. Da ist der Voranstrich ansich obligatorisch.
    Allerdings kann kaum einer der Jung-Gesellen dieses Verfahren noch so wirklich richtig, denn im Grunde hat es sich ausgelebt.

    Allerdings dürfen die Bahnen lose, punktweise oder vollflächig verlegt werden (s. 18195-4 7.4.3).

    Grüße
    stefan ibold
     
  8. butterbär

    butterbär

    Dabei seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ulm
    Klasse!!!

    :biggthumpup:

    Da kauft man sich ein Haus beim Bauträger oder Fertighaushersteller und die
    entstehenden Probleme und offenen Fragen klärt man im Internet.

    Und die Herren Experten geben auch noch, ohne weitere Hintergründe zu kennen oder den Bau gesehen zu haben, ihr "geballtes" Fachwissen weiter.

    So baut baut man in der Bananenrepublik Deutschland im 21. Jahrhundert.

    :irre
     
  9. Gast360547

    Gast360547 Gast

    @butterbär

    Moin,

    natürlich ist das Mist und ansich will ich ja auch nicht mehr die Kastanien für andere aus dem Feuer ziehen. Hier wollte ich in erster Linie Robby auf den Weg bringen und dem Fragesteller nur allgemein antworten.

    Nur bei einem sei sicher, nicht nur BT haben oft keine Ahnung von der Technik (mehr), Deine Kollegen können es teilweise auch nicht mehr.

    Grüße
    stefan
     
  10. butterbär

    butterbär

    Dabei seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ulm
    Wird ja auch nicht mehr verlangt... billg soll es sein und schnell gehen.

    Es gibt kaum einen anderen Beruf in dem einem sogenannte Laien diktieren was scheinbar das Richtige ist.

    Darum... finger weg!
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 13. Oktober 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Völlig...

    :offtopic:
    Werter Butterbär. Könntest Du bitte Deine Buttersäureattacken unterlassen.
    WIR haben alle Deinen Standpunkt verstanden. Und die Frager, die Dich nicht kennen, werdens nicht begreifen, sondern einen giftigen Architekten erleben.
    Missionarstätigkeit bitte anderweitig durchführen.
    MfG
     
  12. butterbär

    butterbär

    Dabei seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ulm
    Solange ich hier den Bockmist und die Dreistigkeiten mancher Bauherren lesen darf, solange dürfen die Herrschaften meine Kommentare dazu lesen.
     
  13. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Stefan

    Ich finde lediglich

    DIN 18195-4 Abs. 7.4 (Bodenfeuchtigkeit und nicht-stauendes Sickerwasser)

    -Voranstrich
    Kaltselbstklebende Bitumen-Dichtungsbahn (KSK)
    -Voranstrich
    Kaltselbstklebende Bitumen-Dichtungsbahn mit Träger
    -Voranstrich
    Elastomerbitumen-Schweißbahn PYE PV 200 S5 Alternativ: PYE G 200 S4
    -Bitumen-Dachdichtungsbahn PV 200 DD

    Und eine G200 S4 unter Mauerwerk ???

    hier gehört eine R500 / G200 DD bei Erddruck auch besandet hin.
    Schweißbahnen unter Mauerwerk gehen gar nicht.

    Bin ich sooo falsch???

    obwohl ich eine V60 als reine Dampfsperre bei Fachgerechter Verarbeitung auch nicht von alleine als Nicht tauglich anmäckeln würde.

    Grüße Robby
     
  14. Harry88

    Harry88

    Dabei seit:
    30. März 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Leipzig
    Hallo,

    danke erstmal für die Antworten. Ich muss dem Butterbär wirklich teilweise Recht geben. Ich habe mir ein Haus ausgesucht wo fast alles inkl. ist und ich viel Eigenleistung mit einbringen kann. Also Haus mit Bodenplatte, das ganze Material als Auspakete und eine Bauleitung zur Unterstützung. Damit ich nicht die Probleme mit der Materialbeschaffung habe (Mängenberechnung, Lieferzeiten usw.). Nun habe ich meinen Bauleiter gefragt wie ich die Bodenplatte am besten abdichte und er sagte mir "ICH SOLL DIE FRAGEN DIE DIE BITUMSCHWEIßBAHNEN VERTREIBEN":frust . Muss er das nicht Wissen? Gerade er soll ja prüfen ob alles richtig gemacht wird. Nächste Woche soll er die Bodenplatte abnehmen. Ich werde mir aber noch einen Sachverständigen leisten mussen, damit ich nicht verarscht werde. Und das treibt wieder die Kosten hoch. Ich bin froh das ich es nicht Schlüsselfertig gekauft habe, wer weiß was da für Mängel versteckt sind.

    Habe hier noch ein paar Angaben, das Haus ist ohne Keller und unter der Bodenplatte habe ich ca. 1,2m Bodenaustausch machen lassen(Rohkies FSS und 15cm Filterschicht Rollkies 8-16). Dann eine 2lagige PE-Folie 0,2mm. Die Bodenplatte (Beton C20/25) hat eine Stärke von 20cm mit 2 Lagen Bewehrung und steht ca. 30cm über Grundstücksfläche. Genau die 30cm ist auch die Bodenplatte an den Rändern dick. Aber als sie die Abwasserrohre angeschlossen haben, kam der Überstand von ca. 10cm zum Vorschein.

    Harry
     
  15. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Und wieder einmal

    keine Sauberkeitsschicht :boxing oder ist da Dämmung oder sowas ähnliches drunter ???

    Gibt es zu der Bopl. eine Statik und / oder Fundamentplan ???

    Übrigens wer meint der Bauleiter leitet den Bau, glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten! (Natürlich mit Ausnahmen).

    Aber in der Regel beschränken sich diese Bauleitungen auf pure Koordination der Gewerke.
     
  16. #15 gunther1948, 7. November 2006
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2006
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    ein bekannter architekt und fussballfan hat einmal gesagt in deutschland gibt es ca. 30 millionen Bundestrainer und genau soviele Stammtisch-Bauleiter und wenn alle Baustoffhändler für ihre falschen Beratungenn haften müßten gäbs keine mehr.
    gruss gunther 1948
     
  17. #16 gunther1948, 7. November 2006
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    und jetzt zum Thema:
    Haus nicht unterkellert Unterbau mit ausreichenender Versickerungsfähigkeit vorhanden. Abdichtung gegen Bodenfeuchte (Dampfdiffusion) erforderlich S60 ausreichend.
    Empfehlung:Nicht sofort ganze Platte abscheißen sondern nur Wandbereiche mit ca. 50 cm breiten Bahnen. Rest erst nach dem Aufschlagen der Wände um die Bescadigung während der Arbeiten zu vermeiden.. Stossüberlappung ca. 10 cm, Stösse heißverschweißt.

    gruss gunther 1948
     
  18. #17 gunther1948, 7. November 2006
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo und noch ein Nachtrag
    die Randausbildung ist mir vollkommen unklar und erscheint mir nicht zufriedenstellend gelöst vermisse die Randdämmung. Wie ist die Gründung? Auf Streifenfundamenten oder als elastisch gebettete Bodenplatte?
    gruss g.Bl
     
  19. Gast360547

    Gast360547 Gast

    hehe

    Moin,

    Empfehlung:Nicht sofort ganze Platte abscheißen sondern nur Wandbereiche mit ca. 50 cm breiten Bahnen. Rest erst nach dem Aufschlagen der Wände um die Bescadigung während der Arbeiten zu vermeiden.. Stossüberlappung ca. 10 cm, Stösse heißverschweißt.

    wat nich passt, wird passend gemacht :)

    Grundsätzlich: eine Schweissbahn hat unterhalb des MW nichts zu suchen, dafür die R500 oder eine DD verwenden. In der Fläche sieht das anders aus. Da ist eine (was ist den eine S60??) V60 S4 insofern nachteilig, als sie keine Reißfestigkeit hat. Das KANN Probs bei den Anschlüssen am MW geben oder bei kleineren Unebenheiten im Untergrund.
    Als Dampfbremse im Sinne DIN 18195 sicherlich ausreichend. Ob sinnreich, sei dahingestellt.

    Grüße
    si
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 fribbich2006, 7. November 2006
    fribbich2006

    fribbich2006

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin und Hausfrau ;-)
    Ort:
    Wetterau
    na, butterbär, da hetzt du aber ganz schön gegen deine zukünftigen kunden. oder war der beschriebene job bei einem fertighaushersteller doch nur dein wunschtraum?

    im übrigen, harry88, würde ich auch einen erfahrenen archi und bauleiter engagieren.
    aber wer meint, dass damit am bau alles glatt und problemlos läuft, hat sich geschnitten.
    es nützt der beste bauleiter nix, wenn die handwerker nicht das tun, was ihnen archis, ihre eigenen chefs und die bauherren sagen...und 12 h am tag daneben stehen, kann weder bauherr noch architekt.

    grüße
    frib
     
  22. gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo stefan
    langsam langsam wir sprechen von holzständerbauweise/fertighaus nix mit mauerwerk.
    gruss g.bl
     
Thema: Abdichtung Bodenplatte mit Bitumvoranstrich??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bodenplatte abdichten

    ,
  2. bitumenanstrich bodenplatte oder verschweißen

    ,
  3. wie wird ein holzständerhaus auf der bodenplatte montiert

    ,
  4. bodenplatte abdichtenbitumen ,
  5. bodenplatte abdichten bitumen,
  6. abdichtung bodenplatte
Die Seite wird geladen...

Abdichtung Bodenplatte mit Bitumvoranstrich?? - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Drempel / Kniestock

    Abdichtung Drempel / Kniestock: Mahlzeit zusammen, wir haben an unserem Altbau das komplette Dach ausgenommen der Sparren erneuert. Eben so haben wir die Sparren erhöht um eine...
  2. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  3. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  4. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  5. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...