Abdichtung Dach Mauerwerk

Diskutiere Abdichtung Dach Mauerwerk im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo! Bei unserem Haus sind zwischen der Unterspannbahn und dem Drempel noch Spalten durch die man durchschauen kann. Wie wird so etwas...

  1. bauender

    bauender

    Dabei seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    irgendetwas
    Hallo!

    Bei unserem Haus sind zwischen der Unterspannbahn und dem Drempel noch Spalten durch die man durchschauen kann. Wie wird so etwas üblicherweise geschlossen?

    Viele Grüße.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.540
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo

    Abdichtung oder Dämmung?
    Handelt es sich hier um ein-oder Zweischalliges mauerwerk?

    Mfg.
    Yilmaz
     
  4. bauender

    bauender

    Dabei seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    irgendetwas
    1. Das Dach wird noch gedämmt. Aber ich dachte, dass die Spalte vorher noch verschlossen werden müssen.

    2. Es ist ein einschaliges Mauerwerk (36,5er Poroton).
     
  5. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.540
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Die Mauerkrone sollte eigentlich mit eine lage mörtel Luftdicht verschlossen sein,und die wärmebrücke zum dach muß auch gedämmt werden!
    Meistens kommt von aussen noch ein stirnbrett im rechten winkel zum sparren dran das der Abschluß MW-Dach nicht mehr zu sehen ist.

    Mfg.
    Yilmaz
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Yilmaz

    das deckeln der Wand ist sicher schon unterhalb der Fußpfette passiert oder meinst du nicht ;-)
     
  7. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.540
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Doch hast du recht Robby,
    die steine die zu sehen sind sind auf der Ringanker gemauert.
    Luftdichtigkeit in dieser bereich nicht nötig wie an den giebelschrägen aussieht?

    Und dämmen?
     
  8. bauender

    bauender

    Dabei seit:
    8. August 2004
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    irgendetwas
    Genau, die Steine sind auf den Ringanker gemauert und auf dem liegt die Fußpfette.

    Wenn jetzt zwischen die Sparren die Dämmung kommt, würde man doch dann von außen direkt an die Dämmung kommen. Oder muss dann der Außenputz die Spalten schließen?
     
  9. #8 MichaelG, 17. August 2006
    Zuletzt bearbeitet: 17. August 2006
    MichaelG

    MichaelG

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Da klink ich mich mal ein

    Winddicht nach WSVO/ENEV, darf der Wind so einfach da reinblasen? *frag ich mich schon seit Jahren

    Liebe Planer oder Männers vom Dach, müsste da nicht sowas Wie ein Kompriband zwischen Stein und Sparren? Und wie würde eine Abdichtung zur USB aussehen? Und wie das Ganze am Ortgang ausführen?


    MfG Michael
     
  10. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.540
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo Michael

    ich bin zwar kein Planer aber man muß so einiges auf der Baustelle selbst in Hand nehmen.
    In der Traufseiten bei geputzten fassaden kommt im bereich der Fußpfette eine Dämmstreifen der gleichzeitig als Putzträger dient (Heraklith) es wird dann bis zum Sichtbare schallung geputzt und später vom Maler versiegelt.
    Auf der Giebelseite Betonieren wir ein Rähm der zurückspringt!Von Oben dämmung und Außen nochmal dämmung und Putzträger wie Traufseiten.

    Würde mich auch interresieren wie das andere ausführen.

    Mfg.
    Yilmaz
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    @Yilmaz ;-)

    Genau so wird es fast immer ausgeführt! Nur 1. Die Versiegelung ist nicht dauerhaft. 2. wäre ein anarbeiten mit Kompriband und schrägschnitt sowie Apu-Leisten der Platten wohl schwieriger aber auch besser dämmend ist.

    Problem ist bei " Nur einfügen" der Platten das im Bereich der Versiegelung (meist Acryl) das ganze eh Ruck Zuck wegen Haftung am Holz/Putz und unterschiedlicher Bewegung einreißt.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. peterr

    peterr

    Dabei seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    NRW
    Also ich bekomme bestimmt Gegenwind, aber ich wüde das in Zukunft so machen :

    Offen lassen, und oben im First die USB auch offen lassen. So kann, auch bei Vollsparrendämmung (ja auch dort kann sich die Luft ein wenig durchkämpfen) ein wenig frische Luft rein und sorgt dafür, daß sich evtl. anfallendes Tauwasser wieder in "Luft" auflöst.

    Ist es eine hinterlüftete Konstruktion, ist der Spalt sowieso egal.
     
  14. bauender1

    bauender1 Gast

    Die Antwort bezieht sich auf einen Beitrag in diesem Thread, passt aber besser hier her.

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?p=112268&posted=1#post112268

    @ Rene

    Bisher wurde noch keine Folie verklebt. Vor den Drempel kam die Folie und davor die Rigipsplatte. Die Folie schaut oben noch heraus und soll mit der, die auf die Sparren kommt verklebt werden.

    Viele Grüße
     
Thema:

Abdichtung Dach Mauerwerk

Die Seite wird geladen...

Abdichtung Dach Mauerwerk - Ähnliche Themen

  1. Aufgestemmte Fuge zum Erdreich wieder abdichten

    Aufgestemmte Fuge zum Erdreich wieder abdichten: Hallo, wir haben einen Anbau, der ca. 30 cm Tiefer als der Altbau liegt. Die Bodenplatte des Anbaus wurde 1978 an das Fundament des Altbaus...
  2. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  3. Haustür Abdichten/Anschluss

    Haustür Abdichten/Anschluss: Hallo. Ich baue gerade eine Werkstatt in der nun die Eingangstür eingebaut wurde. In der nächsten Woche fange ich mit dem Fußbodenaufbau an....
  4. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  5. Pfusch bei unserem Dach

    Pfusch bei unserem Dach: Hallo zusammen, wir haben ein Reihenendhaus und da unser Haus etwas länger als das Nachbarhaus ist, ragt unser Dach etwas heraus. Genau ab der...