Abdichtung/Dämmung -> Eure Empfehlung

Diskutiere Abdichtung/Dämmung -> Eure Empfehlung im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir bauen mit Massa und bekommen einen Keller von Glatthaar in der Ausführung 'gegen drückendes Wasser'. Bodenplatte = 25 cm, Aussenwände...

  1. Ingo

    Ingo

    Dabei seit:
    14. April 2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kaufm. Angestellter
    Ort:
    Weiterstadt
    Hallo,
    wir bauen mit Massa und bekommen einen Keller von Glatthaar in der Ausführung 'gegen drückendes Wasser'. Bodenplatte = 25 cm, Aussenwände = 24 cm, dazischen Fugenbleche, Beton = WU + eine entsprechend höhere Bewehrung. Keller darf bis 1,40 m im Druckwasser stehen. Unser Aushub wird 1,50 m, das Grundwasser ist heute bei ca. 2,40 m (haben selbst probegebohrt). Der Keller ist zwar als 'Nutzkeller' definiert, jedoch wollen wir die Räume schon regelmäßig nutzen (Office, Partyraum ect.). Eine Bitumen(dick)schicht ist vom Kellerbauer nicht vorgesehen, bekomme ich von Bekannten allerdings immer wieder empfohlen, da in unserer Gegend steigendes Grundwasser immer wieder ein Problem ist. Ein Bodengutachten habe ich bisher nicht, da ich der Meinung war/bin, dass wir damit eine Empfehlung zur Kellerausführung und Aushubtiefe erhalten, die wir ohnehin schon so eingeplant haben. Soweit zu unserer Ausgangssituation.

    Nach dem Aufbau des Kellers möchte ich noch Abdichtung und Dämmung aufbringen (lassen). Da ich hier jetzt schon über die unterschielichsten Ausführungen gelesen habe, meine Fragen:

    1. Welchen 'Aufbau' an Abdichtung und Dämmung würdet Ihr mir von Aussen empfehlen (Schichtweise, Material, Stärke etc.).
    [Ich dachte an Voranstrich, Bitumendickschicht, 4 cm Dämmung....]

    2. Gleiches für die Bodenplatte (sollte dort generell auch Bitumen auftragen werden?). Ansonsten wollte ich dort ca. 5 cm Hartschaum verlegen und ca. 5 cm (Trocken)Estrich, dazwischen noch eine Dampfsterre.

    Danke schon jetzt!
    - Ingo -
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    nimm mal die Suchfunktion, Stichworte: Keller, drückendes Wasser, WW (Weiße Wanne), und was Dir sonst noch dazu einfällt, ...Wasser im Keller?
    Ich weiß, das ist hart, das Thema wurde aber auch schon von allen Seiten beleuchtet.
    Wenn Du dann noch Fragen hast, dann gibts auch gerne eine Antwort .
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    noch härter:
    wie ist denn der übergang zwischen perimeter(wand)dämmung und leichtbauwand ge"plant"?
     
  5. #4 Carden. Mark, 15. April 2004
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ich sehe es schon vor mir,
    60 cm nakter Beton, aber die im Boden stehenden Wände sind gedämmt.
     
  6. #5 stefanSmi, 20. April 2004
    stefanSmi

    stefanSmi

    Dabei seit:
    6. Juli 2003
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PL IT
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    mit gefährlichem Halbwissen
    Grundwasserpegel

    Hi.

    Grundwasser ist mobil :-))
    Da wo wir gerade bauen schwankt es bis zu 2,5 metern (Gott sei Dank momentan eher low level)
    Frag bei der gewässerdirektion einfach mal nach den Jahundertwasserständen (kost ein paar Euro - die Antwort nicht die Frage :-)

    Ws auch zur (mittelfristigen) Pegeländrung beitragen kann ist die Bauaktivität in der Umgebung. Die jedoch positiv d.h. Pegel nach unten wenn z.b. viele neue Kelle und dränagen eine wasserundurchlässige schicht durchbrechen oder eher negativ. meint nach oben wenn viele WU Keller in "Wasser Wanne" gebaut werden..... denke auch dran evtl geplanten Brunnen entsp. tief zu setzen :-))
     
Thema:

Abdichtung/Dämmung -> Eure Empfehlung

Die Seite wird geladen...

Abdichtung/Dämmung -> Eure Empfehlung - Ähnliche Themen

  1. Wie Decke vom Fertigbetonkeller abdichten?

    Wie Decke vom Fertigbetonkeller abdichten?: Hallo Zusammen, ich hoffe ich habe die richtige Rubrik für mein Problem gewählt. Ich habe einen Fertigbetonkeller neben dem Haus am Hang, bei...
  2. Trockenbauwand für Duschbereich - abdichten bereits beim Platten anschrauben?

    Trockenbauwand für Duschbereich - abdichten bereits beim Platten anschrauben?: Im neuen Bad will ich einen Duschbereich in Trockenbau machen, doppelt beplant. Es gibt ja Abdichtsets. Diese werden ja eigentlich erst...
  3. Abdichtung Perimeterdämmung Bodenplatte

    Abdichtung Perimeterdämmung Bodenplatte: "Thali goes East" - Der Bericht vom Forumsbau im Osten Bei mir wurde es bei der Bodenplatte genauso gemacht wie bei Thali, Perimeterdämmung vor...
  4. Terrasse sanieren 10cm Aufbauhöhe, welche Dämmung?

    Terrasse sanieren 10cm Aufbauhöhe, welche Dämmung?: Hallo, es geht um eine Terrassensanierung Altbau 6x2,7m, unter dieser befindet sich ein Wirtschaftraum welcher nur im Winter zum Frostschutz bzw....
  5. Abdichtung Außenwand

    Abdichtung Außenwand: Hallo zusammen, ich möchte die, vermutlich letzten ,Sonnentage in diesem Jahr noch nutzen und die Vertikaleabdichtung an unserem Anbau...