Abdichtung der nicht erdberührenden Decke notwendig?

Diskutiere Abdichtung der nicht erdberührenden Decke notwendig? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Forummitglieder, zur Zeit beschäftigt uns folgende Frage: müssen die nicht erdberührenden Decken wie Zwischendecken gegen...

  1. Claire

    Claire

    Dabei seit:
    6. April 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Klavierlehrerin
    Ort:
    Heidenrod
    Hallo liebe Forummitglieder,

    zur Zeit beschäftigt uns folgende Frage:

    müssen die nicht erdberührenden Decken wie Zwischendecken gegen Feuchte von unten mit einer Dichtbahn
    abgedichtet werden? Unser Heizungsinstallateur meinte, vor der Verlegung der Ausgleichsdämmung müsste
    die Betondecke abgedichtet werden. Hat uns eine DIN Norm genannt. Als wir ihn fragten, ob es auch notwendig
    wäre, wenn sie nicht erdberührend sind, sagte er, dass es in diesem Fall nicht notwendig wäre. Unsere Baupläne
    hatte er wohl gerade nicht vorliegen.

    Gestern hatte mein Mann ein Treffen mit unserem Estrichleger. Er hat meinen Mann darauf hingewiesen, dass
    eine Dichtbahn verlegt werden müsste, die normalerweise direkt auf Beton verlegt wird, in unserem Fall aber,
    da so viele Elektroleitungen auf dem Rohboden verlaufen würde er die Dichtbahn auf die erste 2 cm starke Dämmschicht
    legen. Die zweite Schicht (6 cm Puren-Platten) drauf und dann die Fußbodenheizung.

    Ich denke jedes Neubau hat eine Menge Elektrokabel, die auf dem Boden verlaufen. Wie wird es denn gehandhabt?
    Ist das verbreitet, dass man die Dichtbahn auf der Dämmschicht verlegt? Oder können wir die Abdichtung sein lassen, da
    unter dem Kellergeschoss ein weiteres Stockwerk liegt? Den Estrichleger werden wir natürlich noch mal befragen,
    hätten aber gerne die Meinung weiterer Bauprofis gehört.

    Hier eine kleine Beschreibung der Gegebenheiten:

    aufgrund der starken Hanglage hat unser Einfamilienhaus, das sich noch im Bau befindet, 3 Stockwerke.
    Das untere mit Höhe 2,15 m ist komplett unter der Erde - keine Wohnräume, nur als Lager gedacht -
    war notwendig um mit den Fundamenten auf den gewachsenen Boden zu kommen.

    Das eigentliche Kellergeschoss mit Hauswirtschaftsraum, Bad und drei Kinderzimmern ist straßenseitig (Nutzräume)
    unter der Erde und gartenseitig (Wohnräume) offen. Unser Hauptgeschoss mit Wohn-Ess-Zimmer, Küche, Bad und
    Elternschlafzimmer befindet sich darüber. Zur Straße hin fast auf der Erdebene (etwas höher).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Abdichtung der nicht erdberührenden Decke notwendig?

Die Seite wird geladen...

Abdichtung der nicht erdberührenden Decke notwendig? - Ähnliche Themen

  1. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  2. Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung

    Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung: Vorgesehen ist eine KWL mit WRG und Luft(vor)heizung. Die zugeführte Luft ist also wärmer als die Raumluft. Sollten zwecks idealem Luftaustausch...
  3. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  4. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...
  5. Abhängen der Decke im Bad

    Abhängen der Decke im Bad: Hallo Zusammen, das hier ist mein erster Beitrag, daher will ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Chris, bin 29 Jahre alt und habe im Laufe des...