Abdichtung der Treassentür / Fenster

Diskutiere Abdichtung der Treassentür / Fenster im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Hallo in die Runde, ich habe eine Frage zur Abdichtung meiner Terassentür / Fenster. Diese sind Bodentief und stehen direkt (ca. 3cm...

  1. #1 user008, 02.01.2012
    user008

    user008

    Dabei seit:
    02.01.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Kölle
    Hallo in die Runde,

    ich habe eine Frage zur Abdichtung meiner Terassentür / Fenster.

    Diese sind Bodentief und stehen direkt (ca. 3cm Abstand) auf der Betondecke. (Dazwischen wurde mit Schaum ausgeschäumt)

    Der Fensterbauer meinte, ich sollte auf den Rahmen eine Selbstklebende Dachpappe über den Schaum bis auf den Boden ziehen.

    Meine Frage hier ist: hält das und taugt das, oder ist eine andere Lösung empfehlenswerter?

    Viele Grüße
    Christian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast360547, 02.01.2012
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    wird nix

    Moin,

    das wird nichts. Das Fenster scheint im Rahmen (Schwelle) deutlich zu tief zu liegen. Und das wird bereits in der Planungsphase falsch gelaufen sein.

    Ist es denn nun eine Tür, die zu einer Terrasse im EG führt oder gar bei einer Dachterrasse?

    Grüße

    stefan ibold
     
  4. #3 Baufuchs, 02.01.2012
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    oder: zu niedriges Bodeneinstandsprofil.

    Wieso sollst Du da selbst was kleben? Ist mit dem Fensterbauer kein luftdichter Einbau vereinbart?

    Foto?
     
  5. #4 user008, 02.01.2012
    user008

    user008

    Dabei seit:
    02.01.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Kölle
    Hallo stefan,

    es handelt sich um eine Terassentür im EG.

    Gruß
    Christian
     
  6. #5 user008, 02.01.2012
    user008

    user008

    Dabei seit:
    02.01.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Kölle
    @Baufuchs: das ganze ist laut Fensterbauer luftdicht, wird aber vom Regen etwas nass/feucht.
    Mit der Dachpappe sollte das ganze dann von Regen geschützt werden.

    Gruß
    Christian
     
  7. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Zum fachgerechten Einbau eines Fensters gehört aussen eine Abdichtung gegen Niederschlag und innen eine Folie zum herstellen der Luftdichten Ebene. Die Verwendung von Dachpappe ist hier sicherlich nicht erste Wahl. Für diesen Zweck gibt es Spezielle Dichtungsfolien. Einfach nur schäumen reicht nicht und ist schon gar nicht fachgerecht. Auch muß bei Bodentiefen Fenstern darauf geachtet werden, daß die Spritzwasserzonen eingehalten sind. Bei Barrierefreien Austritten sind Sondermaßnahmen erforderlich.
     
  8. #7 Gast036816, 02.01.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    stell einmal ein foto von deiner ´luftdichten´ konstruktion hier ein. dann kann genaues geschrieben werden.
     
  9. #8 user008, 03.01.2012
    user008

    user008

    Dabei seit:
    02.01.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Kölle
    Ich kann leider derzeit kein Foto einstellen, weil es immer dunkel ist, wenn ich nach hause komme. Hoffentlich klappts am Wochenende.

    Gruß
    Christian
     
  10. #9 einmaleins, 04.01.2012
    einmaleins

    einmaleins

    Dabei seit:
    06.11.2011
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Essen
    Was für ein Belag ist denn, oder kommt noch auf die Terasse ??
    Das ausschäumen mit Bauschaum ist schon richtig, und wenn noch kein Belag auf der Terasse ist, dann ist es das Problem des nachfolgenden Handwerkers, der Fensterbauer muss nicht mehr tun.
    Ich denke mal es handelt sich nur um den Einbau auf der rohen Betondecke ?
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 04.01.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Fliesör, bleibt bei Deinen Scherben

    Eine ussere Abdichtung muss, um dauerhaft schadfrei zu bleiben, eine flächige, nicht nachgebende Auflagerfläche haben (neben anderen Voraussetzungen).
    Diese Anforderung können aber 3 cm PU-Schaum nun mal nicht erfüllen!

    Und dabei ist es völlig egal, ob die Terrasse aus Sand, Beton oder wwi besteht.
     
  12. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
  13. #12 user008, 04.01.2012
    user008

    user008

    Dabei seit:
    02.01.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Kölle
    Also das Bild hier aus dem anderen Thread passt schon mal ganz gut.

    Lediglich habe ich vor der Türe eben keine Dämmung oder so etwas. Die Tür steht natürlich nicht "nur" auf Bauschaum. Sie ist gut befestigt etc.
    Mir geht es nun darum, die ausgeschäumte Ritze vor Wind, Wetter und Ungeziefer etc. zu schützen. Womit mache ich das also zu / dicht?
    Es handelt sich um ein bestehendes Objekt, in dem lediglich die neue Terassentüre eingesetzt wurde.
    Die Terasse wird noch erneuert. Es soll dann eine Holzterasse fast direkt bis an die Terassentüre anreichen.
    Unter der Holzterasse befindet sich abschüssig vom Haus weggelegte Kies/Beton Platten. Darunter Erdreich.

    Ich hoffe, ich konnte das einigermassen erklären.
    Wie gesagt: Bild folgt hoffentlich am Wochenende.

    Viele Grüße
    Christian
     

    Anhänge:

  14. #13 user008, 23.04.2012
    user008

    user008

    Dabei seit:
    02.01.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Kölle
    Tuer.jpg Hallo,

    bei mir geht es mit dieser Sache nun weiter.
    Hier ein Detailfoto der Türe von aussen. Man sieht den Schaum und an dieser Stelle muss abgedichtet werden.

    Ich habe mir zwischenzeitlich schon KSK Folie besorgt, aber bevor ich die anklebe, möchte ich diese Kante vorher abdichten.

    Wer hat tipps für mich, wie ich das ab besten durchführe (und vor allem womit)?

    Gruß
    Christian
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Halbwissender, 23.04.2012
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    01.07.2011
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    Läuft die Türe nur im Bereich des Lichtschachtes? Ein Anschluss hinter dem Verblendanschlag an die dort normal vorhandene Bauwerksabdichtung ist so nicht möglich. Da müsste der untere Anschlagsbereich entfernt und wieder beigemauert werden.
     
  17. #15 user008, 23.04.2012
    user008

    user008

    Dabei seit:
    02.01.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Kölle
    Hallo Halbwissender,

    entschuldigung, aber deine Antwort habe ich leider nicht verstanden. Die Türe ist breiter als der Lichtschacht.

    Gruß
    Christian
     
Thema: Abdichtung der Treassentür / Fenster
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Anschluss terassentür dachpappe

    ,
  2. dachpappe an terassentür anschluß

Die Seite wird geladen...

Abdichtung der Treassentür / Fenster - Ähnliche Themen

  1. Carportdach an Hausfassade abdichten

    Carportdach an Hausfassade abdichten: Hallo, ich habe ein Carport mit Spitzdach auf dem Dachziegel verlegt sind. Dieser Carport grenzt an meiner Hauswand. Diese Hauswand ist bei Regen...
  2. Abdichtung zwischen Holz-Alufenster und Raffstoreführungsschiene

    Abdichtung zwischen Holz-Alufenster und Raffstoreführungsschiene: Hallo, muss zwischen Holz-Alufenster und Raffstoreführungsschiene ein Dichtungsmaterial? Nicht dass das Fichtenholzmaterial auf Dauer beschädigt...
  3. Fenster ersetzen 60-er Jahre Reihenmittelhaus

    Fenster ersetzen 60-er Jahre Reihenmittelhaus: Hallo, wir müssen einige Fenster ersetzen. Wenn ich Zeitgemäße neue Fenster verbauen lasse ohne bei unserem 60-er Jahre Haus auch die Fassade...
  4. Frostschürze/Streifenfundament abdichten?

    Frostschürze/Streifenfundament abdichten?: Hallihallo :winken, Da dies mein erster Beitrag ist, möchte ich mich gleich mal im Vornherein entschuldigen, falls das der falsche Bereich ist,...
  5. Zu großer Abstand zw. Rollladenpanzer und Fenster. Wärmeschutzprobleme?

    Zu großer Abstand zw. Rollladenpanzer und Fenster. Wärmeschutzprobleme?: Schönen guten Tag. Ich einem anderen Forum-Bereich habe ich eine Frage bzgl. evtl. falsch gesetzter Fenster eingestellt. Nun würde ich hier noch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden