Abdichtung Keller überhaupt notwendig

Diskutiere Abdichtung Keller überhaupt notwendig im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; hallo, ich bin neu hier und habe gleich eine expertenfrage: ich lasse grade über einen bauträger ein reihenmittelhaus bauen. das grundstück hat...

  1. uli321

    uli321

    Dabei seit:
    22. Oktober 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    München
    hallo, ich bin neu hier und habe gleich eine expertenfrage:
    ich lasse grade über einen bauträger ein reihenmittelhaus bauen. das grundstück hat schönsten kiesboden und das wasser versickert ratzfatz (münchner kiesboden).
    die bodenplatte und die kellerwände sind betoniert worden. dabei wurden die kellerwände aus 2 fertigwänden und in der mitte mit ortbeton hergestellt. zusätzlich wurden gleich verpressschläuche eingebaut, damit der übergang bodenplatte zur kellerwand verpresst werden kann.
    gestern wurde nun die dämmung angebracht, aber ohne, dass eine abdichtung aufgebracht wurde. nach din18195-4 muss ja eine abdichtung 2-schichtig aufgebracht werden, jedoch aufgrund des durchlässigen bodens nur, wenn kein wu-betonkeller verbaut ist. nun meine frage: ist o.g. kellerwandaufbau als wu zu bezeichnen?
    ich habe die frage mal an den bauträger gestellt, aber heute noch keine antwort erhalten.
    vielleicht seid ihr hier schneller!
    ausserdem die frage nach der dämmung im bereich -1,20 bis 0,00 m unter grund (frostbereich). die dämmplatten haben ein paar spalten zwischen den stössen die mit fa. deutermann montaplast k1 verschmiert wurden. ist dies so korrekt oder wie werden dies spalten zwischen den platten normalerweise verdämmt?
    danke für eure antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 23. Oktober 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    So KANN man wasserdichte Keller bauen. Aber es muss nicht zwangsläufig nur wg. Dreischichtwand dicht sein.

    Die Nummer mit dem Verpressschlauch ist schon mal daneben und für MICH ein Indiz, dass es sich NICHT um eine WW handelt.

    Was ist denn vertraglich vereinbart zur Abdichtung???
    ***
    Wie breit sind denn die verschmierten Fugen?
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Verpressschläuche sind durchaus geeignet um waserundurchlässige Konstruktionen zu erstellen.

    Ansonsten gibt es bei einem WU-Bauteil andere wichtige Maßnahmen wie zB Rissbreitenbeschränkung, Betonsorte, Bauteildicke (auch an der Bodenplatte)

    Die Dämmung ist natürlich dicht zu stoßen.
     
  5. Schwabe

    Schwabe

    Dabei seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bausachverständiger
    Ort:
    Leipzig
    Verpressschläuche sind für WW zugelassen.
    Die Wände einer wirklichen WW müssen zur Erzielung eines nutzertypischen Klimas nicht zusätzlich abgedichtet werden. Anders sieht dies bei Bodenplatten auf grund der aus dem Beton der Bodenplatte austretenden Feuchte im Zeitraum der Trocknung aus. Deshalb wird hier bei dampfdichten Belägen eine zusätzliche, raumseitige, Dampfbremse empfohlen.
    Zur Erzielung eines nutzertypischen Klimas im Keller sind Maßnahmen wie Dämmung, Heizung und Lüftung vorzusehen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Schwabe
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Das war jetzt die "Zusammenfassung" :D

    Wobei es nach wie vor an Wänden noch nicht "durch" ist das eine Abdichtung gegen Diffusion NICHT aRdT der Technik ist ...
     
Thema:

Abdichtung Keller überhaupt notwendig

Die Seite wird geladen...

Abdichtung Keller überhaupt notwendig - Ähnliche Themen

  1. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  2. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  3. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  4. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  5. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...