Abdichtung Stützwand

Diskutiere Abdichtung Stützwand im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben im UG eine Außentür, die über eine Teppe zu einem seitlich am Haus entlang laufenden Weg gehen soll. Der Höhenunterschied sind...

  1. #1 BHMarkus, 18. Mai 2004
    BHMarkus

    BHMarkus

    Dabei seit:
    17. Oktober 2003
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler Baubranche
    Ort:
    Stuttgart
    Benutzertitelzusatz:
    BHMarkus
    Hallo,
    wir haben im UG eine Außentür, die über eine Teppe zu einem seitlich am Haus entlang laufenden Weg gehen soll. Der Höhenunterschied sind ca. 1,40m also ca. 8 Stufen. Das restliche UG an dieser Seite muss komplett angefüllt werden. Somit brauchen wir links und rechts dieser Treppe eine Wand um das Erdreich abzufangen. Betonfertigteil war sehr teuer und unschön, deshalb will ich nun selber ran. Ich dachte an Betonschalsteine, oben als Regenschutz eine Steinplatte drauf. An der Wandseite zur treppe möchte ich dann verputzen und streichen.
    Nun zur Frage:
    Wie muss die Wandseite, die mit erde angefüllt wird beschichtet/geschützt werden, damit die Betonschalsteine keine Feuchtigkeit ziehen und dann im Winter der Putz abplatzt.

    Bitte um Eure Unterstützung.

    Schon mal Danke.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BHMarkus

    BHMarkus

    Dabei seit:
    17. Oktober 2003
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler Baubranche
    Ort:
    Stuttgart
    Benutzertitelzusatz:
    BHMarkus
    hallo fachleute,
    das muss mir doch von euch einer helfen können !!!???
     
  4. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Würde mich auch interessieren,

    oder dichtet man gar nicht ab, da auftretende Feuchtigkeit ja ohne Probleme verdunsten kann?

    mfg
    OM
     
  5. BHMarkus

    BHMarkus

    Dabei seit:
    17. Oktober 2003
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler Baubranche
    Ort:
    Stuttgart
    Benutzertitelzusatz:
    BHMarkus
    so weit ich weiss, darf die feuchtigkeit von der seitlichen anfüllung deswegen nicht in die wand, weil diese sonst im winter gefriert und der putz abplatzt.
    aber wie ich das anstelle, weiss ich eben nicht !!! :winken
     
  6. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Tja,

    dann müssen wir beiden Unwissenden auf die Experten warten. Hoffentlich haben Sie ein Einsehen mit jetzt schon 2 an der Fragestellung Interessierten. ;)

    mfg
    OM
     
  7. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Ich würd schwarz abdichten lassen, min. 2 Lagen BP und diese vollflächig verkleben. Da die Fläche relativ gering und später schwer zu gänglich ist, rentiert es sich sicherlich auch eine hochwertigere Folie zu benutzen.
    Auch den Sockel- oder Fundamentanschluß gut abdichten, sonst kann von unten Feuchtigkeit aufsteigen und der Putz leidet.
     
  8. BHMarkus

    BHMarkus

    Dabei seit:
    17. Oktober 2003
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler Baubranche
    Ort:
    Stuttgart
    Benutzertitelzusatz:
    BHMarkus
    hallo hexe,
    danke, das du dich uns erbarmt hast.
    wenn du mir jetzt noch bitte erklären könntest, was 2x bp ist und wo du die folie und was für eine, (noppenfolie?), einbauen lassen würdest, bist du ein schatz.
    ich wills selber machen, deshalb. :D
    vielen dank.
    ;)
     
  9. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    ...und Dein Dank wird mir ewig nachschleichen.
    Ich ziehe schon einen ganzen Rattenschwanz hinter mir her!

    Ich woll es Dir extra nicht so einfach machen, damit Du Dich richtig beraten läßt.
    Noppenfolie ist nur eine Schutzschicht, die dichtet nicht ab und die Schutzfunktion ist auch reichlich umstritten.

    Vergiß bitte auch nicht die Sperrschicht gegen aufsteigende Feuchtigkeit unter der ersten Reihe von Deinen Betonschalsteinen!

    BP ist Bitumenpappe und meist auch die günstigste Lösung. Laß Dich im Fachhandel beraten, welche gemäß DIN 18 195 und für Deinen Baugrund ausreichend ist. Wie wurde denn Dein Haus abgedichtet?
    Bei den Bitumenbahnen gibt es sehr viele, die für die unterschiedlichen Verarbeitungsweisen zugelassen sind. Also nix Baumarkt, geh dorthin, wo auch ein Bauunternehmer einkauft, dort wirst Du auch richtig beraten. Die sagen Dir auch wie das Zeug verarbeitet gehört, keben, schweißen, heiß oder kalt uswusf.
    Meist ist BP zweilagig aufzubringen und vollflächig zu verkleben. Die Stöße sind min. 10cm zu überlappen. Diese Aussage gilt nur recht allgemein und nicht unbedingt für Deinen Baugrund.
    So, jetzt bin ich müde
    N8
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    juppmania:

    das taugt auch mit abdichtung nix. da gehört beton hin .. :D
     
  11. BHMarkus

    BHMarkus

    Dabei seit:
    17. Oktober 2003
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler Baubranche
    Ort:
    Stuttgart
    Benutzertitelzusatz:
    BHMarkus
    @hexe. herzlichen :respekt dank. ich weiss, dafür kannst du dir nichts kaufen. dafür bekommst du nächste woche ein bild von MEINER eingangstür !!! :shades
    hab schon verstanden, dass dies nicht so ganz einfach ist und werde mich erst noch von meinem bauunternehmer zusätzlich beraten lassen.

    @mls wenn ich dich richtig verstehe, bist du der meinung, dass bei dieser konstruktion der putz in keinem fall hält und du würdest die beiden wände komplett aus beton machen und nicht verputzen !???
     
  12. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    jepp :)

    beton japanisch,
    beton glatt,
    beton rauh,
    beton feinschariert,
    beton gebrochen ...
    egal wie - hauptsache beton :)
     
  13. BHMarkus

    BHMarkus

    Dabei seit:
    17. Oktober 2003
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler Baubranche
    Ort:
    Stuttgart
    Benutzertitelzusatz:
    BHMarkus
    @mls
    zunächst danke für deinen beitrag :)

    leider war das jetzt nicht unbedingt das was ich lesen wollte. ich bin kein freund von beton. :mauer

    dann bleibt mir ja eigentlich nur noch natursteinmauer, iss aber halt auch recht teuer! :yikes


    vielleicht hat doch noch jemand eine gute idee??? :(
     
  14. Lebski

    Lebski Gast

    Hangsteine und zuwachsen lassen.
     
  15. H.

    H. Gast

    Hi,

    Mauerwerk ohne Auflast unter Erddruck?

    Wandlänge (Grundriss) nicht bekannt! Wasser nicht bekannt!

    Gibt solche Mauerwerkswände die gegen jede Logik und Berechnung trotzdem schadensfrei halten.

    Gibt mindestens genauso viele Wände die nicht halten (ausbeulen der Wand; Schiefstellung; bis zum buchstäblichen Umfallen nach anständigen Regenfällen)

    Die Frage der Abdichtung ist zweitrangig wenn die Standsicherheit nicht zweifelsfrei als gegeben angesehen werden kann...

    -------------------------------------------------------------
    Ausbetonierte Betonschalsteine:

    Wenn in Betonschalsteine vertikale Bewehrung (u.a. Einspannbewehrung) eingebracht werden werden muss, sie also nicht mehr als unbewehrt angesehen werden können, sind sie meiner Ansicht nach unwirtschaftlicher als ne normale Betonwand.

    Ob eine unbewehrte Stb.-Wand ausreicht, ist nach den vorhandenen Angaben nicht zu beurteilen.
    -------------------------------------------------------------

    Statiker fragen...

    Freundliche Grüße
    H.
     
  16. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Mal die Kirche im Dorf lassen.
    Daß Beton besser, sicherer, stabiler usw. ist bezweifle oder bestreite ich doch nicht. :lock
    Und sicherlich soll aus dem Kellereingang kein Portal werden, daher bin ich der Ansicht, von hinten und unten dicht damit der Putz hält und nicht durch Feuchtigkeit geschädigt wird, und fertig!
     
  17. H.

    H. Gast

    Hi,

    Ich dachte an sowas:

    I-F----------------------------------------I
    I.....................................................----I
    I.U ............................................----
    I... ......................................----
    I.G .................................----
    I...............................----
    I.E.........................----
    I......................----
    I---------------

    I...ca.90cm......I.............ca. 2,00m...........I

    schätzungsweise 24er Schalungssteine + Nullbewehrung

    .....und da bleib ich dann bei meinem oben geschriebenen....
    :) :)

    Freundliche Grüße
    H.
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. georg w

    georg w

    Dabei seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    lebring
    grias eich
    ich würds mit 25er schalsteinen machen(bewehrung net vergessen), mit kalkputz verputzen, und auch mit kalkmilch streichen.
    ja nicht zementhaltiger putz-der ist zu diffusionsdicht; d.h.das wasser in der wand wird eigentlich bei der verdunstung behindert- der putz platzt ab...
     
  20. #18 wasweissich, 13. Mai 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    nach den fünf jahren ist auch der kalkputz samt kalkmilch wahrscheinlich abgefallen.....:shades
     
Thema:

Abdichtung Stützwand

Die Seite wird geladen...

Abdichtung Stützwand - Ähnliche Themen

  1. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  2. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  3. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...
  4. Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?

    Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?: Hallo zusammen. Ich habe an meinem Haus das Pflaster von einem Gala bauer neu legen lassen. Zusätzlich wurde die Wand abgeschachtet und...
  5. Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.

    Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.: Ich bin dabei eine Werkstatt zu bauen. Nachdem der Putz nun auf den Wänden ist, ist mir aufgefallen das der Platz zwischen Wand und Leimbinder...