Abdichtung Terassentür - wie wär's richtig?

Diskutiere Abdichtung Terassentür - wie wär's richtig? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo. Bin neu hier, hoffe also mir wird vergeben, sollte ich mich in der falsche Kategorie befinden. Augenblicklich sind meine Freudin und...

  1. #1 Andy91410840, 29. März 2010
    Andy91410840

    Andy91410840

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Hallo.

    Bin neu hier, hoffe also mir wird vergeben, sollte ich mich in der falsche Kategorie befinden.
    Augenblicklich sind meine Freudin und ich dabei uns undere eigenen 4 Wände zu schaffen, und da keine Eile herrscht, machen wir das langsam, Step by Step.

    Nun hab ich hier im Forum bereits öfters das Thema "Abdichtung der Terassentür" entdeckt, und welche Fehler hier oft gemacht wurden.

    Unser Fensterbauer hat daraufhin etwas überrascht gewirkt, als ich Ihn fragte, ob er denn die Hebe- Schiebetüre der Terasse abdichten wollte oder nicht.
    Als Antwort kam dann nun, "Ja, dass mach ich später dann schon mal."

    Meine Frage daher:
    Wie sollte die wasserdichte Isolierung in meinem Falle aussehen?

    Im Anhang sind einige Fotos, welche den momentanen Zustand des Durchganges zeigen. Unser Fenstermonteur hätte nun für die schwere Tür auf einer Ziegelreihe aufgelegt, welche fix und fest darauf montiert wird.
    Das Bodenniveou der Terasse ist jetzt bereits höher als jenes des Rohbaus, ohne Fußbodenaufbaus (~5cm). Dazwischen liegt nur eine Isolierschicht aus Styrodur in einer Dicke von 10cm.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Danke im Voraus!

    mfg,
    Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Olaf (†), 29. März 2010
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Find...

    ich ja nicht schlecht, wenn Du den Fb mal ein bisschen konret befragen kannst.
    Aber bevor Du ihn frisch machst:
    Wer plant denn da? Irgendwer muss doch mal das Schnittstellenproblem Rohbau/Fensterbau lösen bzw. die Lösung vorgeben.
    Was ich da sehe find ich irgendwie ein bisschen exotisch.
     
  4. janjan

    janjan

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    ...m.E. ist der Aufbau zu schmal für`ne Hebe-Schiebe-Anlage
    ...kann aber auf dem Bild täuschen...
     
  5. #4 Andy91410840, 29. März 2010
    Andy91410840

    Andy91410840

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Abend.

    Planung selbst ging über das Rohbaustadium nicht hinaus, kann aber beim BU gerne mal fragen, wie denn der Einbau der Terassentüren geplant war.

    Grundlegend hat das BU und der PP den Rohbau, also auch die Terassentüröffnungen so ausgeführt, wie sie es denn immer machen.

    Der Rest wurde vom Chef selbst so gemauert, dass es angeblich passt.


    @janjan:
    Die Größe täuscht....
    Tatsächlich ist die Öffnung 300cm breit und 290cm hoch.
    Daher hat die Hebeschiebetür auch ein Gewicht von über 200kg, weshalb der FB mich gebeten hat, am Bodenniveou eine Ziegelreihe aufzumauern um das Maß von 258cm zu erreichen.


    Aber weiten wir meine Frage mal aus:
    Wer macht denn für gewöhnlch die Abdichtung der bodennahen Elemente, wenn's nicht der BU ist?


    mfg,
    Andreas
     
  6. janjan

    janjan

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    grundsätzlich ist das eine Planungsfrage..
    aber normalerweise der FB bei der Montage
     
  7. #6 Andy91410840, 30. März 2010
    Andy91410840

    Andy91410840

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Abend.

    Hab hier kurz mal nen' Schnitt angefertigt, damit's eventuell leichter verständlich ist. (ich hoffe kein Planer/Zeichner nagelt mich nun darauf fest)

    [​IMG]

    Mir wurde das nun vom FB so erklärt, da er ein Maß von mind. 257cm von oben herab benötigt um die Tür einzusetzen, ich direkt hinter die Styrodurplatte eine Reihe 25er Ziegel auf Maß mauern sollte.

    Nur kann ich mir eben bei Gott nicht vorstellen, dass die Sache auf diese Weise dicht wird. Daraufhin kam seinerseits die Idee, ich sollte zwischen die Styrodurplatten und der neuen Ziegelreihe doch einfach noch einige mm Bitumenanstrich aufbringen und dann passt das schon.
    Aber alleine seine Aussage "dann passt das schon" läßt mich etwas zweifeln.
    Außerdem würde mich dann interessieren, wie das Fenster dann ansich abgedichtet wird. Dass ein Ziegel Wasser und Feuchtigkeit auch nach oben "ziehen/saugen" kann ist ja jedem bewusst, also reicht diese Art der Dichtung ja hinten und vorne nicht....

    Gibts von jemandem hier eine Idee, wie man das am effizientesten Umsetzen könnte?


    mfg,
    Andreas
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. ingo76

    ingo76

    Dabei seit:
    3. April 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister
    Ort:
    Gaugrehweiler
    Also....
    ich versteh zwar die Frage nicht ganz,
    aber generell gilt bei Terrassentüren muss ein höhenunterschied von mind.
    12 cm eingehalten werden (Schlagregen), das kannste aber auch erreichen indem du aussenseitig ne ablaufrinne setzt( ist auch zu empfehlen).
    Die äussere Abdichtung erreichst du indem du ne Wasserdichte Folie von Fensterbankanschluss bis auf die Bitumenschicht klebst.
    ausserdem muß zwischen dem Fe Element und Ziegel eine wasserdichte Klotzlage bestehen( Kunststoff), das Element darf keinen direkten Kontakt mit dem Mauerwerk haben(besonders bei Holz).
    Generell würde ich bodenhohe Elemente nicht untermauern, sondern die Estrichhöhe mit Koppelelementen ausgleichen, so kannst du die lastabtragung mit Metallwinkeln auf dem inneren Rohboden ausführen...
     
  10. #8 Andy91410840, 4. April 2010
    Andy91410840

    Andy91410840

    Dabei seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Naja, die Frage bezieht sich darauf, dass mein FB will, dass ich Ihm für die schwere Terassentüre eine Ziegelreihe aufmauere, was ich ja gerade noch schaffe. (Zwischenmauern waren auch kein Problem)

    Nur wenn ich das tatsächlich tue, dann muss ich auch die Abdichtung ausführen, was mich doch etwas in Zugzwang stellt.
    Hab eben keine Ahnung davon!
    Und dass bei einer Reklamation dann mein FB sagt, "Na, die Mauerreihe wurde ja vom BH gesetzt, also was geht es mich an wenn's hier reinnässt." will ich mir auch sparen.

    => kurzum, seiner Bitte komme ich eben nicht nach. Punkt!
     
Thema: Abdichtung Terassentür - wie wär's richtig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rohbau türen abdichten

Die Seite wird geladen...

Abdichtung Terassentür - wie wär's richtig? - Ähnliche Themen

  1. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  2. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  3. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  4. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...
  5. Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten)

    Wie heißen „Türausspanner“ richtig? (Verputzarbeiten): Hallo zusammen, ich hab meine „Türausspanner“ beim Angurten auf dem Hänger ruiniert (jo, gespannt wie Ochs weil da sonst noch n Haufen Krempel...